Eine Diskussionsreihe über neue Bücher

Vielseitig – das Bücher-Foyer im Waltherhaus

Mittwoch, 16. November 2022 | 14:35 Uhr

Bozen – Welche neuen Bücher sind lesenswert? Sieben davon werden bei der Diskussionsrunde „Vielseitig“ des Südtiroler Kulturinstituts vorgestellt.

Moderator Christoph Pichler und Monika Obrist von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben dieses Mal den Journalisten und Vielleser Patrick Rina als Gast zur Diskussionsrunde „Vielseitig“ ins „Bücher-Foyer im Waltherhaus“ eingeladen. Gemeinsam diskutieren sie über drei Neuerscheinungen: den neuen Roman des Literaturnobelpreisträgers Abdulrazak Gurnah mit dem Titel „Nachleben“, das philosophische Stundenbuch „Das Wenige und das Wesentliche“ von John von Düffel und den Roman „Treue“ von Hernan Diaz. Die Schauspielerin Patrizia Pfeifer liest kurze Passagen aus den Büchern vor.

Außerdem stellen die drei ihre persönlichen Lesetipps vor: Patrick Rina empfiehlt anlässlich des Gedenkjahrs Emilio Lussus Bericht „Marsch auf Rom und Umgebung“, neu aufgelegt bei Folio. Christoph Pichler rät mit Blick auf die Ukraine zu Andrej Kurkows „Tagebuch einer Invasion“ und Monika Obrist empfiehlt die Lektüre zweier Literaturnobelpreisträgerinnen: Selma Lagerlöfs Roman „Charlotte Löwensköld“, neu übersetzt von Paul Berf, und „Das andere Mädchen“ von Annie Ernaux.

Die von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut organisierte Veranstaltung findet am Donnerstag, 24. November um 18.00 Uhr im Oberen Foyer des Waltherhauses in Bozen statt. Anmeldung erbeten: sprache@kulturinstitut.org, Tel. 0471-313800. Der Eintritt ist frei.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz