Wechsel in der Führungsspitze und Verabschiedung von Amtsdirektor Hubert Bertoluzza

Vollversammlung der IG proWeiterbildung

Freitag, 22. März 2019 | 18:07 Uhr

Goldrain – Drei Jahre bildeten Claudia Santer, Direktorin von Schloss Goldrain, Matthias Bertagnolli, Leiter der SBB-Weiterbildungsgenossenschaft, sowie Marlene Messner, Direktorin der urania meran, die Führungsspitze der Interessensgemeinschaft proWeiterbildung (IG proWeiterbildung). Vor kurzem zogen sie im Rahmen der Vollversammlung Bilanz über die abgelaufene Legislatur. Im Anschluss daran wurde der Vorstand neu bestellt. Dabei wurde auch die Gelegenheit wahrgenommen, dem langjährigen und seit Dezember 2018 pensionierten Direktor des Amtes für Weiterbildung Hubert Bertoluzza für seine Bemühungen um die Weiterbildung in Südtirol zu danken.

Die IG proWeiterbildung wurde 2013 von insgesamt elf Weiterbildungsinstitutionen ins Leben gerufen. Ziel der Interessensgemeinschaft ist es, verstärkt die Interessen und den Stellenwert der Weiterbildung in der Öffentlichkeit zu vertreten. Die IG proWeiterbildung vereint die Weiterbildungsinstitutionen alpha beta piccadilly, Bildungshaus Kloster Neustift, Bildungshaus Schloss Goldrain, Cusanus-Akademie, Haus der Familie Lichtenstern, Bildungshaus Lichtenburg, Katholisches Bildungswerk, KVW Bildung, SBB-Weiterbildungsgenossenschaft, urania meran und Volkshochschule Südtirol.

Matthias Bertagnolli ging in seinem Tätigkeitsbericht auf die erzielten Erfolge in dieser Amtsperiode ein. Gemeinsam sei es gelungen, mit einer Stimme nach außen zu sprechen und für die Anliegen aller einzutreten. Die Zusammenarbeit von Amt für Weiterbildung und IG proWeiterbildung war durch Kooperation und Transparenz gekennzeichnet: gemeinsam wurden die Hauptamtlichen-Tagungen vorbereitet, neue Förderkriterien erarbeitet und es wurde bei der Novellierung des Weiterbildungsgesetzes mitdiskutiert. Der Investitionshaushalt des Amtes für Weiterbildung sei auch dank des Engagements der IG proWeiterbildung aufgestockt worden. Es gelang zudem, eine Vertretung in die School of Life Long Learning der Freien Universität Bozen zu entsenden. Claudia Santer hat sich in der Entstehungsphase der Allianz für Kultur als Vertreterin der Interessensgemeinschaft mit viel Zeitaufwand und Einsatz engagiert.

In den neuen Vorstand wurden für die nächsten drei Jahre Brigitte Abram, Direktorin der KVW Bildung und Paul Hammond, Direktor von alpha beta piccadilly gewählt. Dazu kommt eine noch zu bestimmende Vertretung der Bildungshäuser.

Matthias Bertagnolli dankte in seiner abschließenden Laudatio dem ehemaligen Amtsdirektor Hubert Bertoluzza für die Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Amt und Weiterbildungsinstitutionen sowie für sein Engagement im Bereich der Erwachsenenbildung.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz