Eddie Murphy will keine Stunts mehr machen

Eddie Murphy fühlte sich bei neuem “Beverly Hills Cop” alt

Mittwoch, 19. Juni 2024 | 08:32 Uhr

Von: APA/dpa

Hollywoodstar Eddie Murphy (63) wünschte sich eigenen Angaben zufolge beim Dreh des neuen “Beverly Hills Cop”-Films weniger Körpereinsatz. “Ich fühlte mich wie ein alter Mann”, erzählte der Schauspieler und Komiker in der “Today”-Show. Er verwies darauf, dass er 21 gewesen sei, als er das erste Mal Detective Axel Foley in der Actionkomödie “Beverly Hills Cop” von 1984 verkörpert hatte. “Und jetzt bin ich 63”.

“Heute würde ich lieber gar keine Stunts machen”, sagte Murphy. Bei den Aufnahmen des vierten Teils der Kultreihe, die am 3. Juli auf Netflix erscheinen soll, habe der Regisseur ihn darum gebeten, “aus diesem Ort herauszukommen und diese Stufen hinunterzulaufen”, schilderte Murphy. “Nachdem wir gedreht hatten, fragte er: ‘Kannst du mit mehr Eile runterkommen? Schneller?’ Und ich meinte: ‘Nein!'”

In “Beverly Hills Cop: Axel F” von Regisseur Mark Molloy kehrt Detective Foley nach Los Angeles zurück, um eine Verschwörung aufzudecken. Unterstützung bekommt er dabei von seinen alten Freunden Billy Rosewood (Judge Reinhold), John Taggart (John Ashton) und dem neuen Kollegen Bobby Abbott (Joseph Gordon-Levitt).

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Eddie Murphy fühlte sich bei neuem “Beverly Hills Cop” alt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
1 Monat 1 Tag

Per i cavalli va bene un fieno più grossolano, mentre per le pecore sarebbe meglio un fieno più fine di 2° o 3° taglio.

wpDiscuz