Bewegendes Interview von Hans Kammerlander

“Es war nur Glück, dass ich am Manaslu überlebte” – VIDEO

Freitag, 18. Januar 2019 | 08:57 Uhr

Hamburg – Gleich zwei Pustertaler waren gestern am späten Abend bei der Talksendung „Lanz“ im ZDF zu sehen. Zum einen natürlich Markus Lanz und zum anderen Extrembergsteiger Hans Kammerlander.

Er berichtete in der Sendung über seinen Film „Manaslu – Berg der Seelen“. Dabei ließ er auch die tragischen Ereignisse, die sich bei der Expedition Anfang der 90-er Jahre am Achttausender zugetragen haben, nicht aus.

Zwei gute Freunde von Kammerlander waren damals ums Leben gekommen – Karl Großrubatscher und Friedl Mutschlechner.

Die Arbeiten zum Film hätten ihm die dramatischen Momente schmerzhaft in Erinnerung gerufen.

Innerhalb von wenigen Stunden habe er zwei seiner besten Freunde verloren. Sich selbst habe er nur mit letzter Kraft ins Zelt retten können.

Kammerlander bemerkt schließlich, dass er gerne statt einem der beiden gestorben wäre. Das Schlimmste sei es nämlich gewesen, die tragische Nachricht zu überbringen.

Mehr dazu im Video ab Minute 51.30. 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "“Es war nur Glück, dass ich am Manaslu überlebte” – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
klara
klara
Superredner
1 Monat 18 h

Bei aller Achtung für einen Menschen, der ganz sicher mit vielen Grenzsituationen zurechtkommen musste, hätte sich vielleicht auch der junge Mensch, der bei einem Autounfall durch Kammerlanders Verschulden zu Tode gekommen ist, eine Erwähnung verdient. Aber vielleicht habe ich das einfach überhört.

spotz
spotz
Grünschnabel
1 Monat 15 h

also ungstellt odo gezwungen hot ihn niemand odo???
so a tamtam
fa de wos ban orbeitn fost gstorbn warn heart man nix!!
Respekt für seine Leistung ok obo sischt wissat i et wos für ihn spricht

Sellwoll
Sellwoll
Grünschnabel
1 Monat 15 h

Warum willst du das hören? Man kann die Sache nicht ungeschehen machen. Und auf typisch Südtiroler Manier immer wieder rumbohren bringt doch auch nichts.

m69
m69
Kinig
30 Tage 14 h

https://www.suedtirolnews.it/user/klara/

dem stimme ich zu!

Aber “trotzdem” Hut ab vor Herrn Kammerlander!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

rennen überoll feeiwillig aui und donn spielnse ins die groassn helden vor. dai dai

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 13 h

Als Couchpotato wearn sportlicha grenzleistungen wohrscheinlich net bewundernswert san.
Obo weile wohrscheinlich itz schreibasch dasse a aktiver alpinisumus lifestyle mensch bisch weart öpa die griana fratze des neides sich zu wort melden.

Wir mögen’s keinem gerne gönnen,
daß er was kann, was wir nicht können.

werner
werner
Grünschnabel
1 Monat 12 h

Sela bleds Kommentar , olls in Lebn tutman freiwillig ! Also gibs koana Stars und Heldn weil jo jedo olls freiwilig tuit ! Und do Hons hot sich nio als Held ödo sischt wos gebn !!!

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 7 h

wer isch nor a held in deinen augen?

Loewe
Loewe
Superredner
1 Monat 16 h

er ist fast so wie ein zweiter Messner 😋😳

alla troia
alla troia
Tratscher
1 Monat 15 h

nein, bitte vergleichen Sie den Hans nicht mit dem Messner!

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 7 h

jo wouen bitte

Mamausi
Mamausi
Neuling
1 Monat 14 h

@Klara: wenn dich dieser Artikel so interessiert das du ihn kommentierst, dann hättest du dir auch den Film von Kamerlander ansehen sollen der vor einem Monat in den Kinos lief.. dort wird der tragische Unfall geschildert. Man sollte nicht ständig in der Vergangenheit wühlen und Menschen die sonst schon mehr als genug bestraft sind noch mehr belasten. Jeder Mensch macht fehler und das bestimmt nicht mit Absicht! 

klara
klara
Superredner
1 Monat 10 h

@Mamausi Ohne eine Polemik vom Zaun brechen zu wollen: Mein Eintrag bezieht sich eben nicht auf den Film. Und beide, Interview und Film wühlen sehr wohl auch in einer Vergangenheit. Eine Frage hätte ich auch noch: Worin besteht denn die übermäßige Strafe des Alpinisten?

Mamausi
Mamausi
Neuling
30 Tage 20 h

@klara Nichts für ungut, wir sind hier um zu diskutieren. Diese beiden Situationen in der Vergangenheit kann man doch nicht vergleichen. Ich glaube der Gedanke und das Gewissen sind lebenslängliche Strafe genug. Geld- oder Haftstrafen sind hier nebensächlich. Man muss nur hoffen das man selbst nie in eine solche Lage kommt. Lg

klara
klara
Superredner
30 Tage 12 h

Alles ok, Mamausi 🙂 Ich finde Ihre Art zu argumentieren voll fair. Das ist in diesem Forum eher eine Ausnahme.

Mamausi
Mamausi
Neuling
30 Tage 11 h

@klara ich finde es auch super wenn jeder seine Meinung vertreten und seine Gedanke schildern kann ohne gleich beleidigt oder persönlich angegriffen zu werden. Alles Gute für Dich und liebe Grüsse

luisa
luisa
Grünschnabel
1 Monat 16 h

respekt Hans!!👍👍

blume
blume
Neuling
1 Monat 11 h

Im verurteilen sind manche Leute gut , es kann einen schneller selber erwischen als man denkt

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Der Held von der traurigen Gestalt!

ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 10 h

machst deinen namen ehre

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

Der Akkusativ ist dem Dativ sein Tod.

m69
m69
Kinig
30 Tage 14 h

https://www.suedtirolnews.it/user/orschgeige/

Sie deuten auf “Don Quixote” hin, wieso?

Staenkerer
1 Monat 8 h

na jo, wenigstens red er lei über seine leistungen als bergsteiger und mischt sich nit überoll ein wie sein kolege messner!

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 7 h

PR fürn neuen Film vom Feinsten!

wpDiscuz