Folgt ein neues Lied?

Frei.Wild regt sich über „Hitlergruß-Idioten“ auf – VIDEO

Montag, 17. Juli 2017 | 13:10 Uhr

Brixen/Themar – Dutzende Neonazis standen bei geöffnetem Bierzelt vor der Bühne beim Rechtsrock-Konzert in Themar in Thüringen. Medienberichte darüber lassen auch Philipp Burger, den Frontsänger der Südtiroler Band Frei.Wild, nicht kalt.

Sie reckten immer wieder den rechten Arm und grölten „Heil!“. Dabei hätten sie durchaus wissen können, dass sie bei dieser Straftat gefilmt werden, schreibt bild.de.

Nun macht die Polizei Jagd auf jene, die beim Nazi-Konzert die Hand zum Hitler Gruß erhoben.

Auch Philipp Burger von Frei.Wild zeigt sich angewidert. „Habe nach diesen Bildern neben Kotzreiz auch eine musikalische Idee: Aus “Land der der Vollidioten” könnte man hier schnell “Das Land der Hitlergruß-Idioten” machen. Mal schauen, hätte tierisch Lust dazu. Was für erbärmliche Kreaturen“, schreibt Burger auf Facebook.

Die Polizei hat unterdessen Ermittlungen eingeleitet. Man stehe mit dem Urheber des Videos in Kontakt und sichere das Rohmaterial als Beweismittel im Strafverfahren.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal