Der "Herminator" schaute auf einen Blitzbesuch in Kitz vorbei

“Herminator” auf Blitzbesuch in Kitzbühel

Freitag, 19. Januar 2024 | 16:55 Uhr

Blitzbesuch des “Herminators”. Er kam, sah kurz und war in Bestzeit schon wieder weg. Österreichs Ski-Ikone Hermann Maier beehrte am Freitag Kitzbühel und verfolgte die erste Abfahrt von der legendären Seidlalm aus, wie sein Sprecher Walter Delle Karth gegenüber der APA erklärte. Dorthin hatte der langjährige Maier-Sponsor Audi geladen. Wenig später ließ der Salzburger die Gamsstadt schon wieder hinter sich.

“Wir sind schon wieder weg”, so Delle Karth auf die Frage, ob der “Herminator” auch noch das Wochenende in Kitzbühel bleiben werde. Der zweifache Olympiasieger, dreifache Weltmeister, vierfache Gesamtweltcupsieger und Sieger in 54 Weltcuprennen blieb sich damit treu. Denn ein Society-Tiger und Seitenblicke”-Stammgast war der Superstar noch nie gewesen.

Erst am Montag hatte Maier zu seiner “Star Challenge”, einem prominent besetzten Charity-Skirennen, ins heimatliche Flachau geladen – und zwar im Vorfeld des dortigen Weltcups. Und dem live übertragenden ORF beachtliche Einschaltquoten beschert.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz