Markus Lanz interviewt Barack Obama

“Im Oval Office werden viele krank” – was meint Obama damit?

Freitag, 20. November 2020 | 13:26 Uhr

Hamburg/Washington – Der Pusterer TV-Moderator, Markus Lanz, ist seit Jahren mit seiner Talksendung “Markus Lanz” erfolgreich im Deutschen Fernseh aktiv.

Nun konnte der Südtiroler ein Interview mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama ergattern.

Dieser war nicht physisch im Studio in Hamburg. Das Interview wurde in einem Hotel in Washington aufgezeichnet. Darin erzählt er unter anderem, wie er das Amt des Präsidenten erlebt hat, spricht über die Wendepunkte seiner Amtszeit, über die gespaltenen USA und auch über Donald Trump sowie dessen Nachfolger Joe Biden.

Lanz lenkt dabei den 44. Präsidenten der USA in eine Richtung, die erneut offenbart, wie viele Lichtjahre Obama von seinem Nachfolger Donald Trump entfernt ist, was Rhetorik, Ausstrahlung und politisches Charisma angeht.

Zu Beginn des Interviews begrüßt Markus Lanz seinen Interviewpartner und meint, dass dies wohl der sicherste Raum in den USA derzeit sei. Obama widerspricht, betont aber im gleichen Atemzug, dass das Oval Office derzeit „nicht so sicher“ sei: „Viele werden dort krank.“ Unklar bleibt, ob Obama lediglich die coronainfizierten Mitarbeiter des Secret Service und des Präsidenten meinte, oder doch die geistige Verwesung seines Amtsnachfolgers.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "“Im Oval Office werden viele krank” – was meint Obama damit?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
allesnurzumschein
8 Tage 13 h

Tolles Charisma und höchst kompetente, packende und mitreißende Persönlichkeit dieser Mr. Obama. Vermutlich einer der besten Präsidenten des 21. Jahrhunderts… Nach diesem Trump(el) kann’s nur mehr besser werden!

Kingu
Kingu
Grünschnabel
8 Tage 6 h

Ich bezweifle sehr stark, dass das afghanische und libysche Volk in der Hinsicht dir zustimmen würde. Immerhin hat Obama und mit seinem französischen Kollegen einen Diktator zwar gestürzt, aber wie in anderen Staaten des Ostens hat sich die Lebensqualität der Leute dadurch ja nicht unbedingt verbessert. Der löbliche Obama wird aber den Leuten wohl als Erzengel in Erinnerung bleiben, auch wenn er ebenfalls zu den Rest aller amerikanischen Präsidenten zählt die Demokratie auf einer komischen Art und Weise auf der Welt verteilt haben.

WM
WM
Universalgelehrter
7 Tage 14 h

der ist an allen schuld

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 13 h

@ WM Aussage … meh. Bild: Top 😀

Storch24
Storch24
Kinig
8 Tage 10 h

Krass , wenn man bedenkt wieviel Anhänger der Tramp ! Auch bei uns in Südtirol hat. Siehe alle 👎👎👎 Drücker

Zugspitze947
8 Tage 10 h

Storch :daran erkennt man wieviel Ihre Intelligenz schon beerdigt haben anstatt etwas damit anzufangen 🙁

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
8 Tage 9 h

weltweit, nicht nur in Südtirol!
Spiegelbild einer Gesellschaft die dem Untergang entgegen geht!

sophie
sophie
Superredner
8 Tage 5 h

Storch24

Das habe ich schon einige male angemerkt, von wo her kommt diese Simpathie der Südtiroler für Trump???? Wie kann man nur so tief sinken????

Queen
Queen
Superredner
7 Tage 19 h

Das wundert mich aber gar nicht! Die Gesellschaft verändert sich, die Anhänger sind aber Gottseidank nicht unter den Jüngsten, daher besteht noch Hoffnung.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Bei allem Respekt, aber ein Markus Lanz “lenkt” keinen Barack Obama 🙈. Der sagt, was er denkt und braucht dafür keinen “Lenker”….🤣

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

Lanz versucht immer , intellektuell zu wirken, was in der Regel misslingt.

nikname
nikname
Superredner
8 Tage 14 h

Da ist natürlich Trampel gemeint. Trampel ist wie ein Geschwür mit Metastasen, da hilft nur mehr eine Hirn-Amputation 🥴

ArminiusGermanicus
8 Tage 11 h

Vakuum kann man nicht amputieren!

nikname
nikname
Superredner
8 Tage 9 h

@ArminiusGermanicus
auch wahr👍👍👍

Zugspitze947
8 Tage 12 h

Obama hat da sehr wohl absolut RECHT ! Ein Verlierer wie TRUMPL muss schon senil sein um nicht längst zu erkennen dass seine Felle mit seinen Lügen längst davon geschwommen sind ! 🙁

Jefe
Jefe
Superredner
8 Tage 14 h

Pustertal geht von Vierschach bis Mühlbach…oder so…
Der Lanz ist ein Geiselsberger….ich glaube er würde sich freuen…wenn das auch genannt wird….
Beachtenswerte Karriere, wenn man ihn noch kennt als er in seinen sehr jungen Jahren in einer Band gespielt hat und bei “Radio Holiday” Moderator war…..

genau
genau
Kinig
8 Tage 12 h

Ja Danke ich kenne seine Lebensgeschichte.
Er ist mit mir Verwandt.😄😄

Ich glaube es macht ihm nichts aus wenn man Pustertal sagt.
Ist veieleicht ohnehin etwas leichter einzuordnen als eine Fraktion eines Dorfes im Pustertal!😄

Ame
Ame
Neuling
8 Tage 7 h

Das Pustertal geht von der Mühlbacher bis zur Lienzer Klause

Jefe
Jefe
Superredner
8 Tage 4 h

@Ame
das ist richtig…..aber die Klausen kennt keiner…die Dörfer vielleicht 😃

Neumi
Neumi
Kinig
8 Tage 12 h

Im Interview wird die letzte Anmerkung im Artikel mit keinem Wort erwähnt, es geht explizit darum, dass es sich um einen “sicheren Raum” handelt, mit “sick” meint er damit wohl definitiv physisch kranke Mitarbeiteter.

Zum Rest … ja, Obama zeigt einmal mehr, welch hohes Niveau die Bürger der USA vor 4 Jahren (zeitweise) aufgegeben haben, um einem Schreier und Deal-Macher nachzulaufen.

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Ist es nicht streng sich in Haß zu verzehren?

ArminiusGermanicus
8 Tage 10 h

Die einen nennen es Hass,
die anderen geistige Reife.

nikname
nikname
Superredner
8 Tage 9 h

glaube nicht daß man den Trampel hasst, zumindest nur die die von ihm belogen, hintergangen, betrügt oder (das wird noch untersucht) vergewaltigt wurde. Alle anderen sind nur müde einen solchen T. ertragen zu müssen. Alles klar?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

schreibt grad der Peter Ploner.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 17 h

PeterPloner
sag du es uns? du bist darin Experte

inni
inni
Tratscher
8 Tage 9 h

Der gute Lanz Markus: wenn i ihn in seinen TV-Sendungen sig, bin i oanerseits stolz, weil er oaner von uns isch, super guat redn konn und es weit gebrocht hot, ober ondrerseits isch seine Art zu interviewen oft peinlich, was ihn unsympathisch mocht.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
8 Tage 6 h

@inni
Nicht so streng sein. Er ist, so wie wir alle, nicht perfekt. Das macht ihn durchaus sympathisch. Und er wird – finde ich – immer souveräner.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 18 h

Ich fand die Versuche, über in einem Interview mit Obama mit Witzen über Trump zu punkten, eher peinlich. Zum Glück hat er sich in der zweite Hälfte etwas beruhigt und ihn auch mal ausreden lassen. Insgesamt war’s schon ok. ABer “souverän” … nein, das geht anders.

Paternoster
Paternoster
Neuling
7 Tage 18 h

@Neumi könntest du sicher besser oder?

Paternoster
Paternoster
Neuling
7 Tage 18 h

@Neumi mal ganz abgesehen von deinen Fall- und Rechtschreibfehlern

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 15 h

@ Paternoster
Nein, das ist auch nicht mein Job, aber ich kenne viele Reporter, die es besser können.

Und ja, beim Ändern hab ich ein “über” der vorigen Version übersehen (kein Fallfehler, ein überflüssiges Wort), Asche auf mein Haupt. Das ist mir zu spät aufgefallen. Dass ich dazu tendiere, die Shift-Taste zu spät auszulassen, weiß ich auch, du sagst mir da nichts Neues. Besser ist dein Geschreibsel aber auch nicht, entweder gehört nach @Neumi ein Komma oder ein Großbuchstabe, falls es sich um einen Satzanfang handelt. Willst du wirklich Rechtschreibnazi spielen? Ich dachte, das wäre heutzutage selbst in den übelsten Foren überholt.

Krabbe
Krabbe
Tratscher
8 Tage 4 h

Barack Hussein Obama, oder kurz auch nur Kings of Drones genannt.
Darf man bei den sich schier überbietenden, allgemeinen Trump-Verunglimpfungen eigentlich total außer Acht lassen, welcher USAP bislang als einziger keinen Krieg angefangen hat?

nikname
nikname
Superredner
7 Tage 20 h

“Der US-Präsident hat in den zurückliegenden vier Jahren die globale Aufrüstung beschleunigt, Handelskriege geführt, die westliche Allianz beschädigt, Nationalisten unterstützt, aber vieles nicht zu Ende gebracht” und kürzlich in Erwägung gebracht den Iran anzugreifen. Noch 4 Jahre mit Trump hätten sicher zu einem Krieg geführt, da bin ich mir sicher! einen Krieg mit Iran stand kürzlich in Erwägung!

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 19 h

@ Krabbe Hör doch mal mit diesen erfundenen Geschichten auf. Nixon hat auch keinen Krieg angefangen und vor ihm viele andere und nach ihm auch.
Wenn du sagen willst, wer keinen GEFÜHRT hat, dann nenne Jimmy Carter. Das war nämlich wirklich der einzige Präsident ohne Krieg.
Obama durfte sich um die Nachwehen des zweiten Golfkriegs kümmern, Trump durfte sich auf Obamas Erfolgen ausruhen.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 18 h

… und zum Thema Dronen … wie viele (amerikanische) Bodentruppen hätten in dem Gebiet denn sterben sollen?
Bombardements sind nicht effizient, um viele Gegner zu töten, aber sie sind effektiv, wenn es darum geht, dass dieser die Köpfe einzieht. Unter anderem verschaffen verschaffen Zeit, Truppen zu posizionieren. Und das gezielte Ausschalten eines kleinen Ziels ist damit natürlich mit weitaus weniger Risiko möglich, als wenn man die Truppen direkt hinschickt. Wie viele amerikanische Leben hätte er opfern sollen?

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 18 h

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_in_Afghanistan_seit_2001#Kriegstote
Die Dronenangriffe sind alles andere als unumstritten, das ist klar. Einige gingen auch phänomenal daneben mit zu vielen zivilen Opfern. Aber Fakt ist auch, dass seitdem die Anzahl der Toten stetig gesunken ist. Heute merkt man gar nicht, dass der Konflikt immer noch im Gange ist. Mal sehen, was passiert, nachdem Trump die Hälfte der Soldatenn rausholt, die bisher Al Qaida in Schach gehalten haben.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
7 Tage 17 h

@Krabbe
Die Verwendung des Vornamens “Hussein” lässt einen Birther vermuten.
Ja, Herr Trump zettelte keinen äußeren Krieg an. Da ist er die Ausnahme. Bisher wurde die USA auch noch nicht von einem Troll regiert.
Atemberaubend schnelle Demontage des politischen Diskurses, der Demokratie. Bizarre Lügen. Die Zahl der US-Toten könnte Al Quaida neidisch machen.
Keine Sorgen, liebe Troll-Fans. Er und sein Clan sind zäh.

Obwohl resistent gegen Verschwörungstheorien, sinnierte ich bei Herrn Trump manchmal, wer dieses Ei ins US-Wahlnest legte.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 17 h

hahaha und wieder mal Neuigkeiten vom Troll ….. wobei was ist daran neu, es wird eh immer die selbe Platte gespielt; gebetsmühlenartiges Abspielen der immer gleichen Argumente und natürlich Gegenargumente ignorieren und sich ja nicht an irgendeiner Art von Diskussion beteiligen.
Wäre auch schwer, da wäre man mit seinen 3 immerkehrenden Punkten bald am Ende.
Gegenfrage: wieso lässt du außer Acht, dass Trump jener Präsident ist der nachgewiesen die meisten Lügen während seiner Amtszeit verbreitet hat?
https://en.wikipedia.org/wiki/Veracity_of_statements_by_Donald_Trump

Achtung Krabbe, nicht antworten !!! Nicht dass du unabsichtlich vom Troll-Skript abweichst

InFlames
InFlames
Tratscher
7 Tage 16 h

Als einziger??? Nachdem du anscheinend sehr schlecht informiert bist ein kleiner Tipp: google mal Jimmy Carter….
Und was die Verunglimpfungen angeht: der Donald tut ja auch ALLES dafür!!!!!

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 13 h

… mit “dieser” ist natürlich “der Feind” gemeint. Hab beim Editieren geschlampt.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

Hustinettenbaer
“Atemberaubend schnelle Demontage des politischen Diskurses, der Demokratie. Bizarre Lügen.”
genau das gefällt dem User ja so sehr. Demontage unserer demokratischen Werte, hat er hier ja schön öfters gezeigt.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

ganz eindrutig die geistige Verwesung! Wie der Italiener sagt: il potere dà alla testa! Und Trump ist das Beste Beispiel dazu!

giovanocci
giovanocci
Grünschnabel
8 Tage 9 h

trump, alle hacken auf ihn herum… glaubt mir, er ist nicht das als was er immer dargestellt wird… gut, so manches mag schon komisch sein…
🤔🇺🇲

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
8 Tage 6 h

Er macht es Einem schon verdammt schwer, an einen guten Kern in ihm zu glauben.

nikname
nikname
Superredner
7 Tage 20 h

nur komisch? Veruntreuung, verbrecherische Machenschaften, Verbindungen zur Kriminalität, vermutliche Vergewaltigung, Steuerhinterziehung, …

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 11 h

Bravo Lanz, bisch a Puschtra!!!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
8 Tage 14 h

🎇🎆🎊”oder doch die geistige Verwesung seines Amtsnachfolgers.”

Plodra
Plodra
Grünschnabel
8 Tage 13 h

Obama spielt offenbar auf das Machtdelirium an, das Menschen mit einer derartigen Machtfülle und einer Position supra leges erfassen kann. Trump verkörpert dieses für die Gemeinschaft gefährliche Krankheitsbild exemplarisch. 

Kurt
Kurt
Kinig
7 Tage 21 h

Der Mann hat sich gemacht! Hut ab vor diesem Pustra Büi 😉👍

Look_at_Yourself
7 Tage 21 h

Man muss nicht krank sein, um unter Trump zu arbeiten,
aber es hilft enorm.
Ganz besonders, wenn man eine Frau ist.

wpDiscuz