Jesse Eisenberg machte sich früher Sorgen um sich selbst

Jesse Eisenberg: “Sehr viel glücklicher” durch Sohn

Mittwoch, 13. März 2024 | 08:46 Uhr

US-Schauspieler Jesse Eisenberg denkt eigenen Angaben zufolge dank seines Sohnes heute weniger über sich selbst nach. Bis zur Geburt des Buben habe er sein Leben damit verbracht, sich “Sorgen um mich selbst zu machen”, erzählte der 40-Jährige dem US-Magazin “People”. “Und viele dieser Sorgen waren nur narzisstische, selbstverliebte, eingebildete Probleme, die ich mir ausgedacht habe, um mein Leben zu ruinieren.”

Der Schauspieler, der vor allem als Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in dem Film “The Social Network” (2010) bekannt wurde, sagte weiter: “Und dann habe ich die nächsten sieben Jahre meines Lebens damit verbracht, mich um echte Dinge zu sorgen, mich um eine andere Person zu sorgen.” Seine Aufmerksamkeit nun ganz auf sein Kind zu richten, habe ihn “sehr viel glücklicher gemacht”, sagte Eisenberg.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz