Ob Radiomoderator, DJ oder Sänger - Hauptsache Musik

Martin Perkmann gibt seinen “Träumen Namen”

Donnerstag, 03. Mai 2018 | 07:24 Uhr

Bozen – Man kennt ihn vor allem als Radiomoderator und DJ. Jeden Samstag ab 18.00 Uhr und jeden Sonntag ab 16.00 Uhr zählt Martin Perkmann aus Bozen im Südtirol1 Hitcountdown die 30 besten und aktuellsten Hits des Augenblicks hinunter. Doch seine Liebe zur Musik äußert sich auch anders.

Nach dem Album „Oanzlkind“ vor zwei Jahren veröffentlicht er am heutigen Donnerstag seine neue Single „Ich geb meinen Träumen Namen“ inklusive Musikvideo.

Am 17. Mai erscheint dann die dazugehörige EP mit dem Titel „Augenblickfänger“. Musik und Text stammen von Perkmann selbst, der sich auch für die Aufnahme und die Produktion selbst verantwortlich zeichnet. Alle Songs auf „Augenblickfänger“ wurden im eigenen Studio (Box Music Studio) produziert. Wir hören außerdem die E-Gitarren von Chris Kaufmann und die Background-Stimme von Sängerin Tamira. Das Musikvideo zur ersten Single hat Martin zusammen mit Thomas Vonmetz gedreht.

Spätestens seit der Teilnahme an der ORF Casting-Show Starmania und seinem ebenso heiß diskutierten, freiwilligen Abgang im Dezember 2002 ist der Name Martin Perkmann in der Südtiroler Musikwelt ein Begriff.

Doch schon zuvor sorgte er mit seiner ersten Band Never Mind, als Musicaldarsteller und als Bandleader für Aufsehen.

Als der „Mann für Musik“ checkt Martin Perkmann derzeit auf Südtirol1 Woche für Woche neue Alben, Songs und Charts. Doch für ihn ist es offenbar nicht genug, dass er „nur” kritisiert und beurteilt – und greift mittlerweile wieder selbst zum Mikrofon.

Während er sein Album „Oanzlkind“ Pop-Songs zwischen Akustik-Gitarren und Beats im Südtiroler Dialekt gesungen hat, erklingt seine neue Single „Ich geb meinen Träumen Namen“ auf Hochdeutsch und sorgt so richtig für Schwung. Bis wir in zwei Wochen vier weitere neue Songs auf der EP „Augenblickfänger“ zu hören bekommen, stimmt uns diese erste Single auf den aktuellen Sound von Martin Perkmann ein. Dieser klingt nach Allem, was Martin mit inzwischen 36 Jahren ist: erwachsen und doch leichtsinnig, nachdenklich und doch euphorisch, überlegt und doch wagemutig.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz