Wolff ist beeindruckt von den Dreharbeiten für den Formel-1-Film

Mercedes-Teamchef: Haben Pitt in die Fahrschule geschickt

Samstag, 08. Juli 2023 | 11:06 Uhr

Von: APA/dpa

Mercedes-Teamchef Toto Wolff ist beeindruckt von den Dreharbeiten am Rande des Großen Preises von Großbritannien für den kommenden Formel-1-Hollywoodfilm mit Brad Pitt in der Hauptrolle. Auf dem Kurs in England bekommt das fiktive Rennteam für den Film an diesem Wochenende eigene Zeiten auf dem Kurs für Aufnahmen. “Das ganze Set-Up, das dahintersteht, ist unglaublich”, sagte Wolff.

Zudem gibt es eine eigene Box im Fahrerlager für das Team. “Wenn du in die Garage gehst, hast du das Gefühl, dass es ein echtes Formel-1-Team ist”, sagte Ferrari-Teamchef Frédéric Vasseur. Pitt blieb im Fahrerlager auch nicht unentdeckt. “Besonderer Gast heute”, schrieb Alpine-Pilot Pierre Gasly auf Instagram unter sein Selfie mit Lewis Hamilton, Charles Leclerc und Pitt. “Bis jetzt das Selfie der Saison”, kommentierte die Formel 1 ebenfalls via Instagram.

Das Mercedes-Team ist an dem Film nicht unbeteiligt. Rekord-Weltmeister Hamilton ist Mitproduzent und Berater für den Film. Ingenieure der Silberpfeile waren maßgeblich beim Aufbau des Wagens beteiligt, den auch Pitt steuert. Grundlage für das Auto ist ein Modell aus der Formel 2, lackiert ist der Wagen des fiktiven APXGP-Teams in Schwarz und Gold. Und damit Hollywood-Star Pitt auch richtig mit dem Auto umgehen kann, wurde er in eine Renn-Fahrschule in Frankreich geschickt, berichtete Wolff. Dort habe der 59-Jährige von der Formel 4 aufwärts mit Rennwagen üben können.