William sagte Teilnahme an Gedenkgottesdienst ab

Prinz William sagt Termin aus persönlichen Gründen ab

Dienstag, 27. Februar 2024 | 13:09 Uhr

Der britische Thronfolger Prinz William (41) hat kurzfristig seine Teilnahme an einem Termin aus persönlichen Gründen abgesagt. Der Kensington-Palast nannte am Dienstag zunächst keine Details, betonte aber, dass es Williams Ehefrau Prinzessin Kate weiterhin gut gehe. Die 42-Jährige erholt sich seit Wochen von einer Operation im Bauchraum.

William sollte eigentlich am Dienstag auf Schloss Windsor an einem Gedenkgottesdienst für seinen Patenonkel, König Konstantin II. von Griechenland, teilnehmen, der im Jänner 2023 gestorben war. Der älteste Sohn von König Charles III. habe die königliche griechische Familie, die bei der Veranstaltung anwesend war, angerufen und über seine Absage informiert, hieß es weiter. Konstantin war bis zu einem Militärputsch 1967 der letzte griechische König und mit Williams Großvater Prinz Philip verwandt.

Prinzessin Kate wird noch bis nach Ostern keine Termine wahrnehmen. Eine Diagnose in ihrem Fall ist nicht bekannt. Es handle sich aber nicht um Krebs. Auch Williams Vater König Charles tritt derzeit nicht öffentlich auf und war deshalb ebenfalls nicht bei dem Gedenken dabei. Der 75-Jährige wird wegen einer Krebserkrankung behandelt.

Mehrere ranghohe Mitglieder der Royal Family nahmen an dem Gottesdienst in der St. George’s Chapel teil, der als Familienveranstaltung deklariert war. Darunter waren Charles’ Ehefrau Königin Camilla und sein Bruder Prinz Andrew sowie dessen Ex-Frau Sarah “Fergie” Ferguson und deren gemeinsame Töchter Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz