Lugner präsentiert Priscilla Presley als Opernball-Gast

Richard Lugner bringt heuer Priscilla Presley auf Opernball

Mittwoch, 17. Januar 2024 | 13:32 Uhr

Priscilla Presley, die 78-jährige Schauspielerin und Ex-Frau von Rock’n’Roll-Legende Elvis, begleitet Richard Lugner am 8. Februar auf den Opernball. Der Baumeister präsentierte seinen Gast am Mittwoch in seinem Einkaufszentrum in Wien im Rahmen einer Pressekonferenz. Dabei wurde auch eine Video-Grußbotschaft Presleys eingespielt. “Ich kann es nicht erwarten nach Wien zum Opernball zu kommen.” Sie sei erst einmal in der Stadt gewesen und habe “jeden Moment geliebt”.

Den Gast hat heuer zum ersten Mal die Tochter des Baumeister, Jacqueline Lugner, im Alleingang ausgesucht. “Sie kennt sich besser aus als ich”, räumte der 91-Jährige ein. Mit der Auswahl zeigte sich Lugner zufrieden. “Sie ist eine tolle Schauspielerin”, freute sich der Baumeister. Und auch ein weiteres wichtiges Kriterium erfüllt die 78-Jährige. “Ich kenne sie.”

Die Vorbereitung verläuft recht reibungslos, besondere Wünsche äußerte sein Stargast bisher nicht. “Sie dürfte auch recht zuverlässig sein”, verriet der aktuell verkühlte Unternehmer. Unklar ist lediglich, welchen Flug sie nach Wien nehmen wird.

In Wien erwartet Presley dann das übliche Programm: Mit Mittwoch (7. Februar) ist um 12.00 Uhr eine Pressekonferenz in der Lugner City geplant. Nach einer halbstündigen Pause, bei der Lugner zufolge “Miss und Mister Vienna vorgeführt werden”, folgt um 13.00 Uhr eine Autogrammstunde.

Für den Ball selbst hat der Baumeister noch keinen Plan. Es sei aber durchaus möglich, dass Presley mit Lugner auch die Tanzfläche unsicher machen wird. “Meine Tanzkenntnisse sind nach den Corona-Jahren aber eingerostet”, so Lugner.

Priscilla kam als Tochter eines Leutnants zur Welt und übersiedelte Ende der 1950er-Jahre nach Deutschland, wo damals auch Elvis Militärdienst leistete. Später heirateten die beiden und bekamen eine Tochter. 1973 wurde die Ehe geschieden. Auch danach hätten sie eine enge Verbindung gehabt. “Er war die Liebe meines Lebens”, sagte Presley jüngst. Es sei sein Lebensstil gewesen, der ihr Probleme bereitet habe. Elvis Presley starb 1977 im Alter von 42 Jahren. Ihre Tochter Lisa Marie Presley war viermal verheiratet, unter anderem mit Sänger Michael Jackson und Schauspieler Nicolas Cage. Sie starb 2023 nach Komplikationen nach einem gewichtsreduzierenden Eingriff.

Priscilla Presley spielte von 1983 bis 1988 in der US-Fernsehserie “Dallas” mit. Zudem war sie Hauptdarstellerin in der Filmreihe “Die nackte Kanone”. Im Juni 1982 eröffnete sie Graceland, das im Süden von Memphis gelegene Anwesen des Sängers bis zu seinem Tod, und ließ es mit Restaurants, Geschäften und Hotels zu einer Art Museum für Fans ausbauen. Seitdem gilt Graceland als Pilgerstätte. Dort wurde 2023 auch ihre Tochter Lisa Marie beigesetzt. Aktuell sind Priscillas Jahre an der Seite von Elvis im nach ihr benannten Kinofilm von Regisseurin Sofia Coppola zu sehen.

Richard Lugner bringt seit 1992 jährlich Promis mit auf den Opernball. Die erste Einladung ging damals an den mittlerweile verstorbenen Sänger Harry Belafonte. Seitdem folgten unter anderem Hollywoodgrößen wie Oscar-Preisträgerin Sophia Loren (1995), Pamela Anderson (2003), Brooke Shields (2016) oder die Society-Stars Paris Hilton (2007) und Kim Kardashian (2014). Im vergangenen Jahr gastierte Jane Fonda in der heiß begehrten Loge des Baumeisters.

Der 66. Opernball findet heuer am 8. Februar statt. Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft. Der Preis für eine einfache Eintrittskarte beläuft sich auf 385 Euro. Ein Sitzplatz oder ein fixer Stehplatz während der Eröffnung ist dabei nicht enthalten. Für die Gäste gibt es erneut einen Solidaritätsaufschlag bei Eintrittskarten und Konsumationen. Die Opern-Superstars Elina Garanca und Piotr Beczala werden den Ball eröffnen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz