Verliebt: Travis Kelce und Taylor Swift

Taylor Swift schon am Vorabend der Super Bowl in den USA

Sonntag, 11. Februar 2024 | 13:10 Uhr

Pop-Superstar Taylor Swift ist in Los Angeles gelandet und sollte es ohne Probleme rechtzeitig zur Super Bowl nach Las Vegas schaffen. Die 34-Jährige sei nach ihren Konzerten in Tokio in der kalifornischen Metropole angekommen, berichtete unter anderem die “Los Angeles Times” am Samstagabend. Swift ist seit einigen Monaten mit NFL-Star Travis Kelce von den Kansas City Chiefs liiert. Das Paar fasziniert Fans aus beiden Genres.

Die Super Bowl zwischen den Chiefs und den San Francisco 49ers beginnt am Sonntag um 15.30 Uhr Ortszeit (0.30 Uhr in der Nacht auf Montag/live RTL und DAZN). Swift hat bisher zwölf Spiele von Kelce im Stadion verfolgt und dadurch auch unter ihren eigenen Fans mehr Interesse an der NFL hervorgerufen. Ob es die Musik-Ikone rechtzeitig zum Finale schaffen würde, war in den vergangenen Tagen ein großes Medienthema. Das nächste Konzert ihrer internationalen “Eras Tour” steht am 16. Februar in Melbourne auf dem Programm.

Zahlreiche Football-Fans zeigen sich begeistert von der Geschichte um Swift und Kelce, andere kritisieren, dass der Trubel um die Liaison vom Geschehen auf dem Platz ablenke. Riesige Aufmerksamkeit und Schlagzeilen am laufenden Band sind dem Ganzen auf jeden Fall sicher. NFL-Boss Roger Goodell sprach sogar schon von einem “Taylor-Swift-Effekt”, der die Einschaltquoten der nordamerikanischen Football-Liga in die Höhe getrieben habe. Alleine im Austragungsort Las Vegas werden über 6.000 Medienvertreter aus 26 Ländern erwartet.

Sollte Swift im Stadion dabei sein, dann gäbe es noch einen anderen Aspekt, auf den Millionen Menschen achten würden: Aufgeregte Debatten drehen sich seit Wochen darum, ob der Popstar sich vielleicht beim Super Bowl zum US-Präsidentschaftswahlkampf äußern und erneut – wie schon 2020 – den Demokraten Joe Biden unterstützen könnte – und wenn ja, mit welcher Wirkung. Die vom Magazin “Time” zur Person des Jahres 2023 gekürte Sängerin hat vor allem bei ihren Fans – den “Swifties” – enormen Einfluss. Das Biden-Team hofft deswegen auf Unterstützung durch eine Ikone der jungen Generation, dem Team des Republikaners Donald Trump bereitet die Aussicht Sorgen – und in rechten Kreisen kursierten zuletzt schon wilde Verschwörungstheorien um Swift und Kelce.

Fast zum Nebenschauplatz wird dabei die berühmte Halbzeitshow des Super Bowl. Sie gilt als eine der größten Bühnen der Musikwelt – und in diesem Jahr hat Usher sie eigentlich ganz für sich alleine. 2011 war der R&B-Musiker, der mit Hits wie “Nice & Slow”, “You Make Me Wanna…”, “U Got It Bad” und “Yeah!” weltberühmt wurde, schon einmal gemeinsam mit den Black Eyed Peas bei dem Football-Spektakel aufgetreten. In der Halbzeit der 58. Ausgabe des NFL-Finales steht der 45-Jährigen nun alleine im Rampenlicht. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag versprach Usher eine Show voller Kreativität – und mit Rollschuhen.

Die Musik-Stars der Halbzeitshow, die für ihre Auftritte kein Geld, aber dafür ein Karriere-Highlight und weltweite – kaum minder lukrative – Aufmerksamkeit bekommen, haben in der Vergangenheit häufiger schon die Football-Stars auf dem Platz überstrahlt. Beispielsweise im vorigen Jahr, als Sängerin Rihanna nicht nur eine umjubelte Show bot, sondern sich gleichzeitig auch noch mit unübersehbarem Babybauch zeigte und so die Welt über ihre zweite Schwangerschaft in Kenntnis setzte.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz