Franz Rogowski für Leistung in Drama "Passages" ausgezeichnet

US-Kritiker küren Franz Rogowski zum besten Schauspieler

Freitag, 01. Dezember 2023 | 12:02 Uhr

Der deutsche Schauspieler Franz Rogowski (37, “Undine”) hat in den USA eine Auszeichnungen erhalten und damit seine Chancen im laufenden Trophäen-Wettbewerb ausgebaut. Der New Yorker Filmkritiker-Verband NYFCC (New York Film Critics Circle) kürte Rogowski für seine Rolle in dem Beziehungsdrama “Passages” zum besten Hauptdarsteller. Die Gewinner in zwölf Filmkategorien wurden am Donnerstag (Ortszeit) bekannt gegeben.

Im vorigen Jahr holte Colin Farrell (“The Banshees of Inisherin”) diesen Preis und wurde später auch für einen Hauptdarsteller-Oscar nominiert. Die Trophäen des 1935 gegründeten Kritikerverbands NYFCC zählen mit zu den ersten der vielen Filmpreis-Verleihungen in den kommenden Monaten. Häufig sind die Gewinner auch unter den Kandidaten für die im März stattfindende Oscar-Verleihung.

Zum besten Film kürten die New Yorker Kritiker das Historiendrama “Killers of the Flower Moon” von Regisseur Martin Scorsese. Hauptdarstellerin Lily Gladstone gewann als beste Schauspielerin. Auch das Drama “Oppenheimer” holte zwei Auszeichnungen – für Regisseur Christopher Nolan und für die beste Kamera.

In der Sparte Internationaler Film siegte das französische Justizdrama “Anatomie eines Falls”. Die Deutsche Sandra Hüller (45, “Toni Erdmann”) spielt darin eine Schriftstellerin, die angeklagt ist, ihren Mann im gemeinsamen Haus umgebracht zu haben. Das Drama der französischen Regisseurin Justine Triet war der diesjährige Gewinnerfilm des Festivals von Cannes.

Von: APA/dpa