Frances Sternhagen im Jahr 2012

US-Schauspielerin Frances Sternhagen mit 93 gestorben

Donnerstag, 30. November 2023 | 07:11 Uhr

Die US-amerikanische Schauspielerin Frances Sternhagen, die auf der Bühne und mit Film- und Fernsehauftritten Erfolg hatte, ist tot. Sie sei im Alter von 93 Jahren in New Rochelle (US-Staat New York) “friedlich” gestorben, teilte ihre Familie am Mittwoch (Ortszeit) mit. Sie hinterlasse sechs Kinder, neun Enkel und zwei Großenkel, hieß es in der Mitteilung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Sternhagen, die mit ihren Bühnenauftritten in den Stücken “The Good Doctor” (1974) und “The Heiress” (1995) angesehene Tony-Preise gewann, war auch ein Fernsehstar. In der Hitserie “Cheers” spielte sie die herrische Mutter-Figur Esther Clavin, in “Sex and the City” die versnobte Bunny MacDougal, die ihrer Schwiegertochter Charlotte (Kristin Davis) das Leben schwer macht. Sie wirkte auch in “Emergency Room – Die Notaufnahme” oder “The Closer” mit.

Sternhagen stand zudem häufiger vor Filmkameras, etwa mit Sean Connery für “Outland – Planet der Verdammten” (1981), in dem Thriller “Misery”, der Filmkomödie “Julie & Julia” oder zuletzt 2014 an der Seite von Michael Douglas und Diane Keaton in der Romanze “Das grenzt an Liebe”.

Von: APA/dpa