Spontanbefragung

Airbnb: Sind die Gemeinden bei den Kontrollen zu lax?

Dienstag, 28. Januar 2020 | 07:04 Uhr

Bozen – Die Vermietung von Wohnungen für Kurzaufenthalte auf Sharing-Plattformen wie Airbnb boomt auch in Südtirol. Gerade junge Urlauber schätzen diese neue Form des Reisens.

Die aber bringt auch Probleme mit sich: So werden dem Markt freie Wohnungen entzogen, Mietpreise ziehen weiter an und da gibt es noch das Problem mit den Steuern. Die werden entweder nicht entrichtet oder es gibt Unterschiede zu herkömmlichen Beherbergungsbetrieben.

Die Kontrolle obliegt den jeweiligen Gemeinden. Sind diese aber in dieser Sache oft zu lax? Was meint ihr? Nehmt jetzt an der Spontanbefragung teil!

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Airbnb: Sind die Gemeinden bei den Kontrollen zu lax?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
20 Tage 22 h

da versagen die Gemeinden komplett. kenne genug die super verdienen durch airbnb und deshalb die Wohnungen nicht mehr vermieten. wenn schon, dann sollen sie die gleichen Pflichten wie privatzimmer Vermieter haben.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
20 Tage 20 h

Bin eher, dass wir Airbnb´ler die gleichen Rechte wie die UaB Unternehmen haben sollten = bauen wie und wo wir wollen, mit Landesgeld unterstützt und dann keine Kontrollen. Das wäre mehr als fair . . PS: Jeder, somit auch du, können mir Airbnb verdienen . .

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

Da wo ich wohne (Stadtzentrum) gibt es immer mehr dieser “Hotels” (weil die Besitzer die Mieter rauskündigen und den grossteil des Hauses B&B vermieten ).

Ausserdem kenne ich Fälle in denen der Mieter die Wohnung unter-B&B-vermietet hat oder wollte.

falschauer
20 Tage 19 h

……und dadurch die mietpreise in die höhe treiben, dann auch noch keine steuern auf die einķünfte zahlen…zustände wie am ende des stiefels

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
20 Tage 19 h

@kleinerMann bin bei dir…wenn man eine Wohnung hat zu vermieten. wer aber eine Wohnung zum mieten sucht…für den ist es unbezahlbar.

Lucifer_Morningstar
Lucifer_Morningstar
Grünschnabel
20 Tage 18 h

@kleinerMann

Selten so a schmorrn glessn.
Informir die mol wos sem olls tian miasesch damit sell mochen konsch. Entweder a neider oder uanfoch lei dumm……

texasranger
texasranger
Grünschnabel
20 Tage 18 h

das wäre eine neuen geschäftsidee, eine wohnung mieten und dann per airbnb weitervermieten… danke 🙂

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
20 Tage 17 h

@texasranger gibts schon lange. in Mailand hat eine junge Dame 60 Wohnungen gemietet und auf airbnb angeboten…läuft sensationell. Ein anderer hat in den tollsten Orten über 50 Wohnungen…dort wo frei ist lebt er..ist das ganze Jahr weltweit unterwegs

Staenkerer
20 Tage 17 h

de gemeinden schaugn ba einige sowieso ba ollen weg!
wos des unbelong herscht ba ins mindestens gleich viel norrenfreiheit wie in südotalien!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

@texasranger

Es gibt einige die das machen (oder machen wollten). Und weil der böhse Vermieter Nein gesagt hat war man dann auch noch beleidigt.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
20 Tage 15 h

Ok bin a dummer Airbnb Wohnungs Vermieter . . .obr nicht´s destotrotz laft es Geschäft 🙂

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
20 Tage 6 h

@alpenfranz in die meisten verträge stet dass man et an 3. vermiten terf…

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
19 Tage 20 h

@mithirnundherz muss man aufpassen, sonst wird es teuer. habe das nur auf YouTube gesehen. sind ganz viele junge Leute die das machen. finde es nur genial, dass man mit einer solchen Idee wirklich einfach Geld verdienen kann. es gibt apps die einem automatisch alles organisieren bis hin zum putzen. habe einen Freund der hat 2 Wohnungen auf airbnb und arbeitet seit 5 Jahren nicht mehr, verbringt 9 Monate im Jahr in Thailand im Urlaub

junger suedtiroler
junger suedtiroler
Grünschnabel
20 Tage 21 h

Finde man sollte gar keine Steuern zahlen wenn man nur zB. seine eigene Wohnung vermietet… eine gute Möglichkeit sich etwas dazu zu verdienen

oli.
oli.
Kinig
20 Tage 18 h

Das ist wie Schwarzarbeit !

Wo fängt es an und wo hört es auf.
Dann kommen die Besenwirtschaften , Bars , der Bauer , der Winzer etc. und alle wollen keine Steuern bezahlen.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
20 Tage 18 h

Du hast die Prinzipien eines rechtstaates wohl nicht ganz verstanden. Ich habe zu Hause auch eine rohrzange, gehe deshalb auch nicht schwarz hydrauliker machen. Mein nachbar hat ein privat auto, darf auch nicht gegen bezahlung leute herumkutschieren.

junger suedtiroler
junger suedtiroler
Grünschnabel
20 Tage 17 h

@oli. ja das stimmpt logisch müsste man dass klar regeln

junger suedtiroler
junger suedtiroler
Grünschnabel
20 Tage 17 h

@Vieldenker doch habe ich schon habe auch geschrieben die eigene Wohnung
Und nur mal so nebenbei der große Betrug geht ganz legal über die bühne
von mir aus kannst du und dein Nachbar dir gern etwas dazu verdienen

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

@Vieldenker

Mit Über ( oder wie das heisst) kann man ja selber Taxifahrer werden. So wie man mit Air BnB einfach so Hotellier werden kann.

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
20 Tage 6 h

net wenn man beiträge beim bauen oder kauf kassiert hat dann währe es an der zeit die beiträge an das land zurück zu zahlen

Staenkerer
20 Tage 9 Min

@oli. i möcht nit wissn wie viele de zweit, drittwohnung schworz dauervermieten, sem schaug de gemeinde a weg!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
19 Tage 14 h

@6079_Smith_W alles nur dunkelgrau zone

nuisnix
nuisnix
Superredner
20 Tage 21 h

Seien wir ehrlich! Wenn irgendwo Geld auf der Straße liegt, wer würde sich nicht danach bücken?
Genauso ist es mit den Wohnungen. Wenn jemand eine frei hat, würde er sie um 800 Euro pro Monat vermieten oder um 80 Euro pro Tag?
Eben…

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
20 Tage 20 h

logisch…nur dann bitte wie Privatzimmervermieter auch, polizeiliche Meldung machen müssen, Hygiene- und Sicherheitsvorschriften und vor allem nicht nur Mehrwertsteuer sondern auch Umsatzsteuer bezahlen.

iluap
iluap
Grünschnabel
20 Tage 20 h

ja, aber dafür steuren zahlen, wie alle anderen auch

falschauer
20 Tage 19 h

völlig nachvollziehbar, aber bitte nicht steuerfrei und sich nicht wegen der hohen mietpreise aufregen

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

für airbnb sollen die gleiche regeln gelten wie für ondre betriebe a .
gäste bleiben eh lei mehr 3 tog ,wos änderts also?

OrB
OrB
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

Die gesamte Gastronomie, Hotellerie und Urlaub auf dem Bauernhof ist mehr zu kontrollieren.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

und die hondwerker ,die industrie ,die politik und die privatsanität  soll olls  a ordentlich kontrolliert werden   ,gleiche regeln für alle

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
20 Tage 20 h

Finde nicht, dass die Gemeinden heir zu lasch sind . . wurde in den letzten 3 Jahren schon 1x kontrolliert . . .man bedenke, die UaB Betriebe werden gar nicht kontrolliert !!!

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
20 Tage 19 h

ich kenne einen der dürfte gar nicht vermieten, da geförderter Wohnbau. die Gemeinde weiß es und sagt ihm seit 2 Jahren er soll es lassen. passieren tut nichts

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
20 Tage 18 h

Viel zu wenig wird nachgeschaut, aber egal, geht ja nur auf kosten der jungen, die sich kaum mehr eine wohnung leisten können und dann hört man jedes jahr in den Medien, dass d2 jungen leute nicht mehr von zu Hause ausziehen……. 🤔 Warum wohl….

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

die jungen sollen sich die wohnung verdienen wie wir auch.
die jungen sind es gewohnt ,dass immer jemand für sie sorgt

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
20 Tage 12 h

@giftzwerg ganz richtig, aber sie muss auch leistbar sei, wie geht raten oder mietzahlung, wenn jemand 1400 verdient und eine wohnung 5000000 oder 900 miete kostet?

Faber
Faber
Grünschnabel
20 Tage 20 h

95% der Gemeinden nehmen bis dato die ganze Thematik teilweise nicht einmal zur Kenntnis geschweige denn ernst!

mayway
mayway
Grünschnabel
20 Tage 19 h

die Gemeindenangestellten san gleich lax wie die Staatsbediensteten…nur das Nötigste machen u Freitag ab Mittag frei….am Wochenende auch fùr Notfälle keiner erreichbar…so läufts auch in einem grösseren Ort im Pustertal…

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
20 Tage 18 h

Schon ? Dachte die haben schon immer ab Montag 16 Uhr frei ? Müssen die tatsächlich bis Freitag arbeiten ? Schlimm. . . mayway, bist du etwa ein verkannter Gemeindiler, das du das alles so gut weisst ? Wusste das bis jetzt noch nicht . .

mayway
mayway
Grünschnabel
20 Tage 17 h

🤣🤣👎👎🙈

leolee
leolee
Grünschnabel
20 Tage 18 h

Kann mir einer sagen wieso soll ich meine Wohnung dauer Vermieten? und um die Miete immer streiten müssen?
Dann ist es besser wenn mann sie anderweitig vermietet.
Es braucht endliche bessere Gesetze für den Vermieter.

Staenkerer
20 Tage 16 h

wenn man a kloane, geerbte wohnung an nohen verwandten, de es onrecht auf a sozialwohnung hattn zu 0€ überlosst, zohlt man gis …. war glott gscheider de wohnung auf de weiße zu vermieten …

marher
marher
Superredner
20 Tage 18 h

Würde mich niemals mehr für eine 20 jahrige Konventionierung meiner zweiten Wohnung einlassen. Da bist du gefangen und andere haben das Sagen, und ausser Spesen nix gewesen.

Joukijouk
Joukijouk
Neuling
20 Tage 20 h

apoor fettw kontrolln

asuldnr
asuldnr
Neuling
20 Tage 20 h

die Frage kann doch nicht sein ob, sondern wie viel.

buggler2
buggler2
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Bürgermeister werden doch nicht die SVP Wahlschafe abstrafen

leolee
leolee
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Möchte gerne wissen welche Steuer der Gemeinde entgeht?
Wenn es die Kurtaxe ist kann ich versichern
das die Gemeinden keinen einzigen Cent bekommen, in Gegenteil sie müssen es kostenlos einholen ,und 1 zu 1 an den LTS abgeben, die Teilen dann den Kuchen unter sich auf ohne die Gemeinden die gehen leer aus.

neidhassmissgunst
19 Tage 16 h

Ich bin da sogar sehr liberal- jemand hat eine Immobilie, wieso nicht vermietbar? Die Grundlage ist aber immer die Steuern und die ortsüblichen Abgaben (Tourist tax) zu machen. Ansonsten brauchen wir keine geregelten gewerblichen Touristiker mehr, die können dann auch alles schwarz machen. 
Ein ähnliches Beispiel sind die schwarzen Taxifahrer die über eine gewisse Webseite Leute vermittelt kriegen. Wieso sollten dann die regulären Taxifahrer mit Lizenz normal ihre Abgaben machen?

Fazit: Eine nachhaltige Sicherheit für Gewerbetreibende braucht es immer, ansonsten braucht es den Rechtsstaat nicht mehr.

wpDiscuz