Spontanbefragung

Ausweichrouten bei Verkehrsbelastung auf A22 verbieten?

Dienstag, 09. Juli 2019 | 10:03 Uhr

Bozen – Mit der Urlauberreisewelle zu Fronleichnam hat Nordtirol seine Straßen für den Verkehr gesperrt, der vor Staus auf der Autobahn ausweicht.

Diese Maßnahme hat auch in Südtirol für Diskussionen gesorgt. Denn hierzulande zeigt sich ein ähnliches Bild: Staut es auf der Brennerautobahn, weichen viele Verkehrsteilnehmer auf die Brennerstaatsstraße aus. Dieser Ausweichverkehr bringt den Stau aber auch in die Städte und Dörfer.

Es gibt Stimmen, die daher ein Verbot von Ausweichrouten auch für Südtirol fordern.

Würdet ihr das begrüßen? Nehmt jetzt an der Abstimmung teil!

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Ausweichrouten bei Verkehrsbelastung auf A22 verbieten?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Superredner
12 Tage 5 h

Der verkehr wird dadurch nicht weniger,ich würde eine Km Begrenzung Einführer,max 6t km im Jahr,wenn das so weiter geht haben die Kinder in 100 Jahren geringe Chancen  auf der Erde zu Überleben ,wenn die Forscher recht haben steigt der Meeresspiegel so rasant an  ,das Städte verschwinden u es wirt unerträglich  heiß u wenn ein gewisser Punkt Überschnitten wird kann es sehr schnell gehen

Wer über 6t km im Jahr fährt ,dem würde ich das KFZ für immer wegnehmen.Und das Benzin u Diesel würde ich auf 4 Euro  pro Liter 
anheben . Ende

tom
tom
Superredner
11 Tage 9 h

Wenn i drunter bleib, konn i die überschüssigen km an a Börse verkafn?

F.t.S
F.t.S
Neuling
6 Tage 20 h

Das kannst du doch nicht ernst meinen…so ein blödsinn..

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
12 Tage 6 h

Pkw nicht
aber LKW wäre auf jeden fall eine Überlegung wert !

nuisnix
nuisnix
Superredner
12 Tage 2 h

Genau das Gegenteil wäre richtig!
Für LKW’s gilt doch schon in den meisten Dörfer eine Durchfahrtsbeschränkung. Das würde an den verkehrsintensiven Wochenenden auch kaum etwas bringen, da ja bereits die Fahrverbote gelten.
Vor allem für den PKW-Transit wäre eine solche Ausweichsperre sinnvoll, damit die lokalen Staßen nicht von den “nur durchfahrenden” komplett verstopft werden.

Denker97
Denker97
Grünschnabel
11 Tage 20 h

@nuisnix Blödsinn! meistens sind es langsame LKW die auf der Staatsstraße 60 fahren

nuisnix
nuisnix
Superredner
11 Tage 2 h

@Denker97
Das sind dann aber keine Transit-LKWs!
Und die im Pustertal oder im Vinschgau darfst du auch nicht rechnen, denn dort gibt es keine Autobahn zum Ausweichen!

Costa
Costa
Tratscher
12 Tage 6 h

Ja, unbedingt.
Tirol hat das Ausweichverbot mit der Begründung eingeführt, dass im Notfall Einsatzfahrzeuge nicht durchkommen. Gilt auch für Südtiroler Abschnitte entlang der A22.

Arno
Arno
Grünschnabel
11 Tage 18 h

Die Tiroler spinnen

Guri
Guri
Superredner
12 Tage 3 h

Bayern baut auf 4 Spuren gerade aus , jeder weiß das der colaps bevor steht , der Transit wird Gewaltig steigen , bei uns wird nichts gemacht , zwei spüren und kaum brauchbare Pannen streifen , jammen hilft nichts , Verkehr braucht Verkehrs Raum . das Geld der Touristen haben wir auch alle gern

tom
tom
Superredner
11 Tage 9 h

besser war, sie tatn 4gleisig ausbauen

marher
marher
Tratscher
12 Tage 5 h

Und bitte wie viele Polizisten sollen das ueberwachen, in Tirol sprechen sie bereits die Aufgaben an private Security Firmen abzugeben. Glaube kaum dass dies gutgeht.

oli.
oli.
Kinig
7 Tage 7 h

Es gibt doch genug Arbeitslose , die brauchen eine Ausbildung oder Schulung .
Wer nix unternimmt , hat sich schon aufgegeben.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
12 Tage 2 h

Wie soll das kontrolliert werden? Und die spazierenfahrer die mit kabrio und moto die gegend erkunden oder deutsche die zum wandern in brixen ausfahren und nach felthurns kommen möchten??? Ich meine wie soll man wissen aus welchem Grund jemand auf bestimmter Strecke unterwegs ist?

Mr. X
Mr. X
Grünschnabel
12 Tage 2 h

Und wie willsch es kontrollieren?

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
11 Tage 20 h

Afn Brenner noch a gewissen zohl Autos koane mehr inner loss,total olls überfüllt!

Staenkerer
10 Tage 1 h

wer will den nochkonntroliern ob de, de in vahrn oder klausn ausfohrn a urlaubsdomiziel in der umgebung unpeiln oder in bozn oder trient wieder auf de autobohn auffohrn? und wie will man des konntroliern?

oli.
oli.
Kinig
7 Tage 7 h

Und dann ?
Stehen die Fahrer im Stau bis Innsbruck , bis wieder einige drüberfahren dürfen , auch Anlieger von Südtirol.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

Für uns kein Thema. Wir fahren immer den Brenner und kamen bis jetzt meistens problemlos durch.

oli.
oli.
Kinig
7 Tage 7 h

Wäre ich in Bozen in der Politik , würde ich ” ALLE ” LKWs auf den Zug umleiten , Autos nur auf der A 22 und die Brennerstr. für Anlieger .

wpDiscuz