Spontanbefragung

Impfungen für Jugendliche ab zwölf: Ja oder Nein?

Dienstag, 01. Juni 2021 | 07:05 Uhr

Bozen – Derzeit wird diskutiert, ob die Coronaschutz-Impfung auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren verabreicht werden soll. Die EMA hat dazu kürzlich grünes Licht gegeben und den BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Jugendliche ab zwölf Jahren zugelassen.

Für eine solche Maßnahme gibt es durchaus Zustimmung in der Bevölkerung. Doch nicht alle wollen diesen Weg mitgehen. Neben Teilen der Bevölkerung regt sich auch bei einigen Medizinern in Italien Widerstand. Laut der Ärzte sei die Impfung für Kinder und Jugendliche nicht nötig, sie würden sich nur selten anstecken und seien auch keine große Ansteckungsgefahr für Erwachsene. Für andere ist hingegen jeder Geimpfte ein Schritt zur Bekämpfung des Virus und neuer Mutationen.

Was meint ihr dazu? Ist eine Impfung für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren sinnvoll oder sollte man darauf verzichten?

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Impfungen für Jugendliche ab zwölf: Ja oder Nein?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
halihalo
halihalo
Superredner
17 Tage 4 h

nein ich halte das nicht für richtig…ältere Jahrgänge oder Vorerkrankte können sich impfen wenn sie möchten aber bitte lasst die kinder und Jugendlichen in Frieden , sie sind von dieser Krankheit kaum betroffen !

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
17 Tage 3 h

Dass sie nicht betroffen sind, stimmt überhaupt nicht!
Jeder soll das mit sich selber ausmachen dürfen und dasselben auch den anderen zugestehen!!!

Sonia
Sonia
Neuling
17 Tage 3 h

Sie haben nichts verstanden!!!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
17 Tage 3 h

@halihalo
Die Impfung ist nicht dazu da um jemanden zu schaden oder etwas anzutun sondern um uns zu HELFEN. Man muss die Sache erst einmal verstehen. Den “Frieden” gibt es nur bei einer guten Durchimpfungsrate.

halihalo
halihalo
Superredner
16 Tage 23 h

@nuisnix
ich gestehe es jedem zu sich zu impfen aber ich erwarte auch umgekehrt das man akzeptiert wenn jemand skeptisch gegen diese Impfung ist oder abwartet…
kinder sind sehr selten von einem schweren Verlauf dieser krankheit betroffen , bei Vorerkrankungen ist es vielleich sinnvoll sonst eher nicht …meine Meinung

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 22 h

@neidhassmissgunst genau die pharmakonzerne entwickeln die Impfstoffe sicher lei um ins zu “helfen” 😂😂👌

Lenilein
Lenilein
Grünschnabel
16 Tage 22 h

@ neidhassmissgunst und du glabsch sicher a no an den Osterhos… by the way, dein Nome passt zu dir

Staenkerer
16 Tage 3 h

jetz versucht man mit der ganz jungen de impfstatistik aufzupeppen, du geats nit um Gesundheit der Jugendlichen sondern um Zahlen schönfärberei auf deren Rücken!

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 19 h

Woher kommt dieses faktenfreie Statement?

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
17 Tage 3 h

Wenn alle geimpft werden und die Kinder und Jugendlichen nicht, dann wird das immer eine Schwachstelle bleiben. Sobald wieder die Schulen starten werden dann im Herbst die Infektionszahlen nach oben schießen und—–das Kasperletheater beginnt von Vorne. 

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
16 Tage 23 h

isch jo koan problem, wenn die Verläufe selten schwar sein. hem miast man gegen Grippe a impfen wenn so denksch

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 22 h

laut dei e aussage hilft die Impfung also nix? oder wovor hosch ongst?

logo
logo
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Die Impfung sollte ja eigentlich dafür da sein, die Krankenhäuser zu entlasten. Kinder haben nie die Krankenhäuser belastet und man weis heute noch nicht, wie sich das auf die Gesundheit der Kinder und deren Nachkommen auswirken wird. Stichwort: “Kontargan”

Sepl
Sepl
Grünschnabel
17 Tage 35 Min

weiß man wie sich die Krankheit auf die Gesundheit der Kinder auswirken wird?

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 19 h

Falsch. Die Impfung ist dazu da, einen Virus auszurotten und damit die Krankheit zu besiegen. Je mehr Menschen geimpft werden, umso besser. So hat man in der Vergangenheit Krankheiten besiegt, warum soll das jetzt nicht funktionieren?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

@ivo815
Ist das Grippevirus ausgerottet? Kommt jedes Jahr aufs Neue.

Sepl
Sepl
Grünschnabel
17 Tage 45 Min

Stellt euch vor es gäbe 2 Spritzen. Die eine enthält den Virus, die andere den Impfstoff. Welche würdet ihr für euch und eure Kinder auswählen?

Ob die Impfungen 100% gegen die Varianten wirken, kann man nicht mit Sicherheit beantworten.

Ein 3.Weg ohne Impfung und ohne Virus ist eine Glückssache.

Auf jeden Fall wünsche ich allen viel Glück.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
16 Tage 23 h

du hosch in Virus schun in Hirn drin🤦

GTH
GTH
Tratscher
16 Tage 22 h

🙈 mehr kann man da nicht sagen

Sepl
Sepl
Grünschnabel
16 Tage 22 h

@LouterStyle viele menschen möchten, wie in einem märchen, das schöne Ende der Geschichte.

na gut, wenn du gegen die impfung bist, dann bist du zufrieden und willst dass es so weiterkäuf für die Jugendliche

Schule = Verlust an Qualität
Beziehungen haben draufgezahlt
Neue Meschen kennenlernen ist noch schwieiger geworden
Sport für Kinder

scheinbar kennst einen besseren Weg?

Stefa
Stefa
Grünschnabel
16 Tage 18 h

Sepl das hast du schön gesagt… bildliche Darstellungsweise der Realität nenne ich das…..

Waldvogel
Waldvogel
Grünschnabel
16 Tage 15 h

@Sepl
Dein Beispiel ist so cool und Real!!! Bin total bei Dir!!

Goggile
Goggile
Tratscher
17 Tage 3 h

Diese Impfpflicht ist ja eigentlich schon beschlossene Sache. Jetzt wollen sie uns Eltern noch ruhig halten, dann im Herbst wird es heissen ohne Impfung kein Präsenzunterricht. Darauf würd ich sehr viel verwetten! Wahnsinn!!!!

dubiei
dubiei
Grünschnabel
16 Tage 20 h

I bin der Meinung das jeder ob 16 Jahre geimpft sein soll, wiederhole jederMensch

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
17 Tage 2 h

kinder mit risiko ja ansonsten absolut NEIN!!

super-man
super-man
Grünschnabel
17 Tage 1 h

NEIN, NEIN, NEIN!!!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
17 Tage 1 h

di Umfrageoptionsfrogn sein epas bléid gestellt ,denn i muan,jeder sollte selbst entscheiden können ,also es terf KUAN ZWONG WERDEN,….wenn’s freiwillig oder für Minderjährige Risikogruppen isch ,nor konn man’s eventuell jo guathoaßn Ober nit für Olle Kinder a Pflicht!!!

hundeseele
hundeseele
Superredner
17 Tage 2 h

Erstmal alle,die wollen,impfen lassen…….dann schaun wir weiter…

Lu O
Lu O
Tratscher
17 Tage 2 h

bis 18 Jahren sollte diese Entscheidung den Eltern/Jugendlichen selbst überlassen sein…
auch Herr Widmann sagt, dass dies aktuell nicht zwingend notwendig ist…

Offline
Offline
Universalgelehrter
15 Tage 18 h

Warum eigentlich nicht ? Ist doch nur ein Angebot und die Impfung ist nach wie vor FREIWILLIG !! Was ist, wenn den Kindern die ständigen Einschränkungen auf den Zeiger gehen und sie sich daher lieber impfen lassen wollen ? Kindererziehung ist nicht nur betüdeln, bespaßen, verwöhnen usw., sondern auch zu lehren, selber Verantwortung zu übernehmen. Unsere Kinder und Enkel sind heutzutage oft besser informiert, als wir “Alten” selber. Also wie wäre es, sie einfach zu fragen, was sie wollen….

Fabian
Fabian
Neuling
12 Tage 3 h

Laut mir sollatn des die Kindo selbo entscheidn terfn. Ob 12 isch man eigendlich olt ginui um des zi vostian, wer sich fa di sem impfn lossn will soll sich a impfn lossn terfn, gleich wie jede andere altersgruppe a.

wpDiscuz