Spontanbefragung

Seid ihr von den Wahlergebnissen überrascht?

Mittwoch, 23. September 2020 | 07:15 Uhr

Bozen – Südtirol hat gewählt. In 113 Gemeinden sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Gemeinderäte auserkoren worden.

In einigen Gemeinden war schon vorher gewiss, wer Bürgermeister wird. In anderen Gemeinden gab es mehr Spannung und auch das eine oder andere überraschende Ergebnis. So wurden mehrere amtierende Bürgermeisterinnen und Bürgermeister abgewählt. Außerdem wird es sowohl in Meran als auch in Bozen zur Stichwahl kommen.

Seid ihr von den Wahlergebnissen überrascht? Gebt jetzt eure Meinung ab!

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Seid ihr von den Wahlergebnissen überrascht?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
1 Monat 4 Tage

Mich überrascht, dass gefühlt jeder sagt, er wählt keine SVP und doch…
Schaut fast aus, als überkommt die Leute in der Wahlkabine eine fremde Macht, die den Bleistift zum Edelweiß führt.

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 4 Tage

Die dunkle Seite der Macht 😀

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 4 Tage

Jo wos willsch tian wenns in die meisten Gemeinde lei de Partei gib, als Wähler hot man koane Alternativen und Weiss ogeben sein wieder Pluspunkte fürn Edelweiss

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

SN und deren User sind nicht “gefühlt jeder” …
Ich hingegen verstehe nicht, dass dieser Gedankefehler bei jeder Wahl passiert.

Der überwiegende Teil meines Bekanntenkreises liest zB gar nicht die News af SN, sondern auf STOL. Nur mal als Beispiel, soll kein Referenzpunkt sein.
Ich habe nicht Edelweis angekreuzt, bin über die Zustimmung für die SVP aber überhaupt nicht überrascht.

Martinus
Martinus
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Svp hin Svp her. Ich wundere mich nicht, Mann oder Frau wählt einfach das kleinere Übel. So einfach ist das!
Wenn schon die anderen Parteien zum Vergessen sind wählt man halt die Volkspartei.

Superredner
1 Monat 4 Tage

@Missx Das hat soger die SVP selbst überrascht. Da kann man Landesgelder für die sinnlosesten Projekte beim Fenster rauswerfen, Reisen auf Kosten der Südtiroler machen, 600€ einsacken die eigentlich für die Bedürftigsten in Notlage gedacht wären und unzählige Vergehen die hier den Rahmen sprengen würden, doch all das scheint für den Südtiroler normal zu sein oder er versteht es einfach nicht. Die Mehrheit liegt leider immer falsch. Das ist das Problem bei der Demokratie. Diese funktioniert nur wenn die Bevölkerung einen hohen Bildungsgrad aufweist. Von dem sind wir leider Lichtjahre entfernt.

Lucifer_Morningstar
1 Monat 4 Tage

Naja, in vielen gemeinden gabs nur eine partei die man ankreuzen konnte……
Das erklärt das gute ergebnis von selbst…..

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Wer sagt dass die anderen Parteien keine 600 € genommen haben ? Wir wissen es nur nicht. Die Medien schreiben darüber nur nicht, obwohl die es vielleicht, auch wissen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

ich habe es immer gesagt: am Tag der Wahl bekommt der Durchschnittsbürger eine Demenzattacke…

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
1 Monat 4 Tage

schau mal wie viele leute weiss abgaben und es ist in den bauerndörfer so das keiner die eier in den Hosen hat sich für eine andere Partei aufzustellen zu lassen

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Martinus armselig😏

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 4 Tage

@M_Kofler

ich bin der Überzeugung, dass die Mehrheit der Südtiroler NICHT die “so geliebte ” SVP gewählt haben, sondern die jeweilige zur verfügungstehende Person !
…leider leider ist es immernoch nicht möglich, bei Gemeindewahlen, den Bürgermeister unabhängig der Partei zu wählen!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Sag mal
deine sachliche Argumentation? ja die ist wirklich armseelig, aber es liegt ja an dir, diese zu ändern. wird aber nicht passieren, weil was will man da dann sagen 😉

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

One
dann sei doch einfach mal ehrlich und sag doch, für was du bist? totalitäres Regime? Diktatur?
Was ist die bessere Alternative? man liest nur kommentare wo du groß klotzt und tust als würde die welt in 10 min von allen problemen geheilt; wie das geht bzw. wie du dir das vorstellst, da liest man nie was. Sowas würde man dann grundsätzlich “Dompfplouderer” nennen

armin_monaco
armin_monaco
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@One
dann erleuchtet uns mal. ich würde mich nicht für (formal) ungebildet erachten aber scheinbar bin ich ein blinder und du ein sehender. hilf mir zu sehen…ich bin gespannt, was ich in meiner Blindheit bisher nicht gesehen habe.

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

@One

Besser kann man es nicht sagen! 👍

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

Wahrscheinlich ein epileptischer Anfall? 🤔😄

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 4 Tage

One@ Demokratie setzt ein mündiges Volk voraus,Bildung,Hausverstand und Solidarität sind leider nicht vorhanden .
Deswegen gibt es keine Demokratie, die Menschen bilden sich.diese zwar ein,aber leider ist es nicht so.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

@ One vor allem letzteres stimmt, sonst könnte man nicht so viele mit Parolen ködern und so einfach gegen andere aufhetzen.

lissi81
lissi81
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Mauler

sell stimmt net wenn man den wahlzettel korrekt durchstreicht isch er annulliert und niemand kriag deine Stimme

lissi81
lissi81
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

lei wenn man weiss ogibt kriegt die Partei die Stimme die die Mehrheit hat

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@One 👌👍👍👍

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Lucifer_Morningstar 🙈🙈🙈

Gscheida
Gscheida
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@Missx
Bei den Gemeinderatswahlen steht die Partei zweitrangig im Hintergrund! Wenn mir eine Person zusagt, wähle ich sie!
Anders schaut es bei den Landtagswahlen aus! Ich denke, dass die SVP bei den nächsten eine ordentliche Watsche kassiert!

MartP
MartP
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Was können da die ehrenamtlichen Kandidaten dafür, wenn sie im Landtag so einen Sch.eiß verbocken??? Denen wurde der Boden unter den Füßen weggezogen und bekommen nun die Quittung.
Mit der Bildung der Wähler hast du recht, zumindest was dich selbst betrifft.

herta
herta
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Miss du hast vollkommen recht und um dem vorzubeugen ging ich nicht zur Wahl.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

In den Gemeinden moggsch lei froh sein wenns no jemand tuet so sein die Tatsachen wer isch bereit sich für null Geld den Arsch aufzureisen die Zukunft schaut düster aus

SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Nein, ich bin nicht überrascht. Gerade in den kleinen und ländlichen Gemeinden wird mehr der Mensch selbst gewählt als die Partei der er angehört.
Wenn ich jemanden kenne, vertraue und weiss, dass er sich aktiv für die Gemeinde in der ich lebe einsetzt ist mir das Listenzeichen doch egal. Einen solchen Menschen mit eventuellen Verfehlungen anderer, die zufällig dem selben Listenzeichen angehören, gleichzusetzen käme mir nie in den Sinn.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 4 Tage

Genau. Gemeindewahlen sind und vor allem sollten keine Parteiwahlen sein, so dern persönlich. Jeder der sich dort einsetzt sollte es zum Wohle der Gemeinschaft tun. Parteiquerelen sind dort nur kontraproduktiv.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 4 Tage

Gib lei SVP, dei kennen hausn wia sie wollen😜

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Natürlich ist man über die SVP hergezogen, niemand wollte in den Lockdown, aber wäre eine andere Partei am Zuge gewesen, würde genauso gemeckert. Aber wären wir Mit einer anderen Partei so gut dagestanden wie wir jetzt ?
Also nicht immer nur kritisieren und auch mal loben.
Was mich wundert ist der Ausgang in Bozen und Meran. Dort hätte man es besser machen können.

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wennman nichts ondors kennt, woasman net obs ondre vielleicht besser gemocht hättn. Odo?

mayway
mayway
Tratscher
1 Monat 4 Tage

o ja…besonders in gais weiss man endlich dass es so nicht mehr weiter gehen konnte…die 50ig jährige svp übermacht u vetternwirtschaft ist endlich vorbei….

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 4 Tage

jedenfalls in Vintl ist zu 90% mit dem Ergebniss zufrieden !!!— SVP bleibt deutsch !!!!!

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 4 Tage

des gfollt in die” Fratelli” woll net !!!!😁

ghost2
ghost2
Neuling
1 Monat 4 Tage

ich habe selber auch keine SVP gewählt,doch verstehe ich nicht, wie meine Stimme dem SVP Bürgermeister zugekommen ist, da er ja zu 100% gewählt wurde. Hat sich da ein Fehler eingeschlichen?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Ja, weils immer noch so viele SVP- Parteisoldaten gibt .

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

und natürlich snd wieder die anderen schuld, die geschichte deines Lebens 🙂
einfach selbst in die Politik gehen und es besser machen?
Ach nein, das ist blöd, dann kann man der SVP nicht mehr die Schuld geben.

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

Leider wahe! 😬

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

@M_Kofler

Nja aber wenn sich die Wählerschaft immer wieder ködern lässt?
Ein Skandal nach dem anderen.
Aber sobald es ein neues Wahlversprechen gibt ist wohl alles vergeben und vergessen! 😄😄

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

@M_Kofler

Schuld am eigenen Versagen sind immer die anderen! Das müsste doch bekannt sein! 😄

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

@M_Kofler Nja beim Thema Politiklandschaft muss ich dir wiedersprechen.

Wie sagte damals Chirchill?

Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler.»

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage
was heißt hier blöd ködern …. du sagtest ja selbst, dass es genuf Skandale etc gab im die SVP nicht zu wählen! warum schafft es dann keine Opposition daraus Kapital zu schlagen, wie es in vielen Ländern der Fall ist? da nehme ich auch jene Partei, die ich gerne wähle, mit ins „Gericht“. ich gebe nicht der Opposition di gesamtschuld, aber jetzt herzugehen und zu behaupten der Wähler sei Schuld, ist halt die einfachste Ausrede ohne dafür groß sich Gedanken zu machen. Wir können auch alle uns über den Klimawandel beschweren… wenn niemand was macht und nur einen schuldigen sicht,… Weiterlesen »
Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 4 Tage

Rodeneck ist die Vorzeige Gemeinde Südtirols !!!

vfc
vfc
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Mich hat ueberrascht, Dass die Leute nach dem Covid bonus Skandal immer noch nicht gescheiter geworden sind… Ohne Worte

MartP
MartP
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@vfc welcher skandal? die 600€? haben das die in den gemeinden zu verantworten? ……ohne Worte!

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 4 Tage

I glab obo a das gonz viele junge net wählen gong sein odo oanfoch unkreizeln wos die Eltern sogn (hon i früher a) Und logisch die ältete Generation wählt immer gleich, ja keine Veränderung. I denk des isch a insor Problem.

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

Das ist in Südtirol definitib das Problem.
Nach dem Motto das war schon immer so.
Und die jungen Wähler sind entweser komplett politikverdrossen oder fragen jemand aus ihrem Umfeld ser auch nichts kapiert! 🙈

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 4 Tage

In vielen Gemeinden wor des eine 1 Parteien Wohl, das selbe wie in den Diktaturen oder Kommunisten, do stehen die Wahlsieger im Vornhinein fest….
De Wähler dei gsogt hobn sie wählen nit SVP aber trotzdem wählten und weiß einwarfen halfen der SVP – in ausschließlich SVP Wahlgemeinden – damit sie die 50% erreicht….

SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
1 Monat 4 Tage

stimmt, sie halfen der SVP indirekt … haben aber dafür auch klar ihre Meinung ausgedrückt, anders als wenn sie gar nicht gewählt hätten, dann hätte es nur das faule Wahlvolk geheissen.

wanderratte
wanderratte
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Was mich beim Wahlgesetz ärgert, ist die Mindestteilnahme von Wählern, wenn nur eine Partei kandidiert, bzw. wenn nur eine Partei kandidiert, dass diese nicht verpflichtet ist mindestens 2 Bürgermeisterkandidaten aufzustellen. Der größte Blödsinn ist aber die Stichwahl in den großen Gemeinden. Welchen Sinn ergibt es jetzt in Meran und Bozen die SVP Wähler, sowie die deutsche Opposition zu zwingen einen Bürgermeister zu wählen, der einem anderen politischen Spektrum angehört? In allen Gemeinden sollten die Bürger 2 Stimmzettel bekommen und der stimmenstärkste Bürgermeister im 1.Wahlgang gewählt werden, so ist es nur Zeitverschwendung und Mehrkosten, die nichts bringen.

AlleswisserSuperhirn
1 Monat 1 Tag

Bin ganz deiner Meinung. In Meran wäre Richard Stampfl die ideale Wahl gewesen, da er Verständnis, Erfolg und Erfahrung mitgebracht hätte.
Aber leider hat es sich die SVP mit den ganzen kleineren Skandalen vertan…
Und nun kommt wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder der gleiche Bürgermeister drankommen, der die Probleme nur verschlimmbessert anstatt sie effektiv zu lösen. Wie man in Meran mit dem Verkehr sehen kann…

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich bin gar nicht überrascht dass die STF in Schenna komplett aus dem Gemeiderat fliegt !

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 h

überraschen würde mich NUR:wenn Alle SVP abgewählt würden.Aber DAS bleibt eine Sache der Unmöglichkeit🤷🏻‍♀️

wpDiscuz