Geld sparen leicht gemacht

Alles in trocknen Tüchern und doch kommen die Tränen

Samstag, 15. Juni 2024 | 08:00 Uhr

Von: luk

Die Wäsche ist trocken, aber bei der nächsten Stromrechnung kommen die Tränen. Das muss nicht sein, vor allem dann nicht, wenn einige Spartipps eingehalten werden. Auch bei einer Neuanschaffung gibt es einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen, um am neuen Trockner viel Freude zu haben.

Mit ein paar wenigen Maßnahmen kann beim Wäschetrocknen so einiges an Geld eingespart werden. Die Energieberaterin der Verbraucherzentrale Südtirol verrät, wie es geht:

Trockner voll beladen

Am effizientesten trocknen lässt sich durch einen voll beladenen Wäschetrockner. Auch die Mengenautomatik oder Spartaste können da nicht mithalten. Wer die Wäsche dann vor dem Beladen auch noch entwirrt, spart noch mehr Strom.

Trocknungsgrad wählen

Durch die Wahl eines geeigneten Trocknungsgrades lässt sich eine Übertrocknung und somit ein unnötiger Energieverbrauch vermeiden. Es sollte also für jede Wäscheladung das geeignete Trocknungsprogramm gewählt werden.

Hinweis: Feuchtegesteuerte Trockner sind besonders effizient, da sie automatisch abschalten sobald der eingestellte Feuchtegrad der Wäsche erreicht ist.

Wäsche auf die Leine

Auch der effizienteste Trockner kann in Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit mit der Wäscheleine nicht mithalten.

Neuanschaffung gut überlegen

Die Anschaffung eines neuen Trockners lohnt sich nicht immer. Vor allem dann nicht, wenn das alte Gerät noch funktionstüchtig ist und nur selten genutzt wird. Eine Neuanschaffung kostet nicht nur Geld, sondern verbraucht auch Ressourcen für die Produktion und den Transport.

Auf EU-Energielabel achten

Das EU-Label gibt einen schnellen Überblick über die wichtigsten Eckdaten eines Wäschetrockners. Vor dem Kauf sollten die Daten der einzelnen Geräte gut verglichen werden.

Hinweis: bei der Angabe des Jahresstromverbrauches wird davon ausgegangen, dass der Trockner 160 Mal im Jahr eingeschaltet wird, also im Schnitt drei Mal pro Woche.

Auf Fassungsvermögen achten

Beim Kauf eines Trockners sollte auf eine an die Familie angepasstes Fassungsvermögen geachtet werden. Ein- bis Zwei-Personen-Haushalten reicht meist ein Fassungsvermögen von bis zu sieben Kilogramm Feuchtwäsche. Für drei bis vier Personen sollten acht Kilogramm ausreichen.

Hilfe bei der Kaufentscheidung

Eine weitere Hilfestellung bei der Kaufentscheidung bieten auch die Produkttests von Stiftung Warentest. 61 Geräte wurden unter die Lupe genommen und die Ergebnisse online (kostenpflichtig) und in der Testzeitschrift (test 9/2023) veröffentlicht. Die Erkenntnisse aus den Tests: Mit einem guten Gerät lässt sich auf lange Sicht viel Geld sparen.

Tipp: in den meisten Südtiroler Bibliotheken kann in die Testzeitschriften kostenlos Einsicht genommen werden.

 

Weitere hilfreiche Tipps zum Stromsparen sind in den verschiedenen Informationsblättern der Verbraucherzentrale enthalten. Diese sind über das Internet (www.verbraucherzentrale.it), dem Verbrauchermobil, dem Hauptsitz in Bozen und den Außenstellen erhältlich.

Alternativ zu den Infoblättern bietet die Verbraucherzentrale auch eine technische Bauberatung, welche jeweils montags von 9.00 bis 12.00 und 14.00 und 17.00 Uhr telefonisch unter 0471-301430 zur Verfügung steht.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Alles in trocknen Tüchern und doch kommen die Tränen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

An die Leine, kostet nix und gut is!

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

nit jeder hot in plotz viel wäsch aufzuhängen, vor ollem im winter nit und oft a nit ba den sudlwetter nit!

Nera
Nera
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Jeder wie er kann.
Ich hab soviel Strom und werd ihn im Sommer gar nicht los, weil ihn keiner will.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Nera Bedeutet du bist für E-Autos. Grins dann wirst du den Strom los.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 8 Tage

N.G. Ist nicht möglich wenn an einer Hauptstrasse wohnst,ständig Gülle angeschwänzt wird,aus den Kaminen qualmt..!Aber Sie müssen sicher nicht in so einem Dorf “leben”.

Nera
Nera
Tratscher
1 Monat 8 Tage

rechnet sich nicht, für meine 50 km Wege im Monat.
Ich kann mir ja nicht die Reifen mit Strom aufbasen und den Kofferraum füllen.
Oder soll ich dann spazierenfahren nur damit ich den Strom loswrde?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Nera Reifen mit Strom aufladen funktioniert. Grins
Einfach mal nach dem Gerät suchen, ist klein und handlich…sogar für Rad.

Eisenhauer
Eisenhauer
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Es ist sicher richtig zu sparen und das Geld sinnvoll auszugeben. Was mir aber auffällt, es muss immer dort gespart werden, wo ich nicht vor anderen prahlen kann. Ein Trockner sollte bestenfalls nichts kosten und auch keinen Strom verbrauchen. Ein Smartphone hingegen ist mit €200 nicht gut genug, es muss schon eines um mindestens €800 sein. Natürlich auf Raten bezahlt. Ein Trockner hält 10 Jahre, das Smartphone wird nach 2 Jahren ausgetauscht, das ist kein Problem.

laager
laager
Tratscher
1 Monat 8 Tage

naja aber für die zeit die wir am handy sind, sind selbst 800€ noch billig. die größten kosten sind eigentlich die Zeit. trockner braucht man nicht wirklich. wir haben einen zuhause aber selbst im winter waschen wir einfach an sonnigen tagen und stellen alles auf die terasse. klappt super. das einzige ist, dass zu oft die kleider den gestank der luft annehmen, da alle müll in ihren kaminen verbrennen.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…die A22 ist auch schon seit 10 Jahren in trockenen Tüchern…

😄

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

Eigentlich müsstest du grün wählen. Tust du aber nicht. Warum?

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

…und in ondra rinnt is Geld ba die Uarn ausa, und no nia genui…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 8 Tage

Homelander Wenns Jemand auf ehrliche Weise anhäuft ..aber oft ist viel ergaunert,Erbschliechen.Wenn dann noch in Familien über Leichen gegangen wird ….

genau
genau
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Sag mal

Nicht nur erbachleichen.
Auch über Spezis der Allgemeinheit entzigen und über Umwege geschickt vom Steuergeld-Honigtopf in die eigene Tasche umgeleitet.

Honigtopf 😋😋

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 8 Tage

Nur mehr Spott und Hohn Eure Scheinheiligkeit!Nur für Bauern und Hoteliers ist dieses Land noch lebenswert!Und Wir sollen sparen damit Wir ja nicht bedürftig werden.Sch….drauf!

genau
genau
Kinig
1 Monat 7 Tage

Bei der Stromrechnung kommen die Tränen?😄
Ja dann liegt es wohl eher an einer verfehlten Politik der Genossinen und Genossen im Lande.😋🥴

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 8 Tage

So weit ist es schon…bald fliegt Euch alles um die Ohren.Gut so!Lange Zeit hatts nichts gegeben in ST.Man könnts mit der ehemaligen DDR vergleichen.Da gabs aber mehr.Woher kommt wohl diese Unzufriedenheit?Kommt Ihr irgendwann drauf?!

Bissgure
Bissgure
Superredner
1 Monat 8 Tage

hon 5 wäschestända , de hebn schun seit 26 johr😅 i wasch wenns irgntwie get, lei ba schian wetto, und nua olls ! ba sudlwetto huassts holt nua wortn …

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Sag mal: In meiner unmittelbaren Nachbarschaft wird ein Hotel, etwas entfernter ein Bauernhof verkauft. Ich empfehle dir, eines dieser Objekte zu kaufen, damit auch du es endlich schaffst, reich zu werden. Alles Gute!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

Rosenrot Was redest da..Derkaufst Dir niemals !Und reich wollt ich nie werden.Es geht nicht immer ums Geld!

Babba
Babba
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Seit i genua Plotz hon die Wäsch aufzuhängen, drfir koan Plotz mear für dr Spülmaschien, isch dr Stromverbrauch rapide gsunkn… 🤩

Zenzi65
Zenzi65
Tratscher
1 Monat 7 Tage

klemmen tuat weah!

wpDiscuz