Marokkanerinnen wehren sich gegen Kampagne für Bikinverbot – VIDEO

Bikinikrieg: „Sei eine Frau, mache, was du für richtig hältst“

Donnerstag, 19. Juli 2018 | 08:13 Uhr

Casablanca – In Marokko ist ein wahrer „Bikinikrieg“ ausgebrochen. Nachdem eine Initiative islamistischer Kleriker über die Facebook-Seite „Sei ein Mann“ die marokkanischen Männer dazu aufgerufen hatte, ihren Frauen und Töchtern Bikinis und alle „anzüglichen“ Kleider zu verbieten, regte sich Widerstand. Unter dem Motto „Sei eine Frau, mache, was du für richtig hältst“ posteten marokkanische Frauen Bikinifotos der heimatlichen Strände der 60er und 70er Jahre und forderten ihre Rechte ein.

APA/SARAH KVECH

Die Kampagne gegen anzügliche weibliche Kleidung, insbesondere Bikinis, begann in Nordafrika im Jahr 2015, als auf einer islamistischer Facebook-Seite unter dem Hashtag „Sei ein Mann“ ein entsprechender Aufruf islamistischer Geistlicher veröffentlicht wurde. Wie seitdem jedes Jahr wurde auch im heurigen Sommer, als sich viele Marokkanerinnen gerne im Bikini auf den heimischen Stränden räkeln würden, der Aufruf neu aufgelegt.

Wie nicht anders zu erwarten, beriefen sich die muslimischen Kleriker unter anderem auf den Koran. „Jede Frau, die außerhalb des Hauses ihres Ehemanns die Kleider abnimmt, ist, als ob sie den Schleier zwischen sich und Gott abnehmen würde“, so ein Zitat der Islamisten. In diesem Sinne wird auch die Sure „O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen (wenn sie hinausgehen). So ist es am ehesten gewährleistet, dass sie (dann als keusche Gläubige) erkannt und nicht belästigt werden …“ (Quran 33:59) von den Befürwortern und Unterstützern der „Antibikinikampagne“ wiedergegeben.

ANSA/UFFICIO STAMPA MISS ITALIA

Die Wirkung blieb nicht aus. Seit dem Beginn der „Antibikinikampagne“ am 9. Juli wurde die Seite 14.000 Mal geteilt und erhielt nicht weniger als 4.000 Likes. Aber bereits nach wenigen Tagen begann, sich starker Widerstand zu regen. Unter dem Motto „Sei eine Frau, mache, was du für richtig hältst“ posteten marokkanische Frauen Bikinifotos der heimatlichen Strände der 60er und 70er Jahre. Sie bewiesen damit, dass es vor 40 Jahren in Marokko um die Rechte der Frauen besser bestellt war. Auf den mittlerweile Jahrzehnte alten Fotos glichen die Strände von Casablanca europäischen Ferienorten wie Rimini oder Saint Tropez, wo unzählige Frauen im Bikini auf dem Sand lagen und auf der Strandpromenade junge Frauen in Miniröcken spazierten, Bilder, die von einem freieren Land zeugten.

Unter den Fotos, die auf vielen eigens eingerichteten Facebook-Seiten online gestellt wurden, posteten die mutigen Frauen viele Kommentare, in denen sie mit dem sexistischen Zwang der islamistischen Geistlichen hart ins Gericht gingen.

fotolia.de/alphaspirit

„In Schritt über 100 Jahr zurück“, „Nur ein Schwachkopf kann sich so einer Kampagne anschließen“ und „Wer bist du, dass du entscheiden willst, was ich anziehen soll?“, so einige Kommentare auf den Seiten der Frauenrechtlerinnen, die im Sommer auf ihren Bikini nicht verzichten wollen.

APA/Eventpress MP/Eventpress Mp

Viele Marokkanerinnen wollen für ihre Rechte kämpfen und sich nicht von islamistischen Klerikern und deren männlichen „Followern“ die Kleidung aufzwingen lassen. Ob Marokko eines Tages wieder dorthin gelangen wird, wo es vor vier Jahrzehnten bereits einmal war? Die Zukunft wird es weisen. In jedem Fall ist der Weg der mutigen Frauen weit und steinig.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Bikinikrieg: „Sei eine Frau, mache, was du für richtig hältst“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
jwe3005
jwe3005
Neuling
27 Tage 19 h

Diese Mittelalter-Ideologie Islam ist der Tod des Fortschritts und einer freien Welt! Bilder aus Iran oder Afghanistan aus den 60’er und 70’er Jahren beweisen es genau so wie Bilder aus Marokko oder von überall, wo diese Ideologie immer mehr das Leben bestimmt.

schwejk
schwejk
Neuling
27 Tage 17 h

Du hast Recht ! Ich möchte diesbezüglich auf eine interessante Facebook-Seite hinweisen, die Bilder aus früheren Jahrzehnten in islamischen Ländern zeigen. Frauen sind ganz modern gekleidet und gehen ganz normal mit Männern um. Das war zu einer Zeit, in der der Islam nicht so wichtig genommen wurde. Die Seite nennt sich “Before Sharia Spoiled everything” (Bevor die Sharia alles ruiniert  hat):
https://www.facebook.com/groups/177938792951113/about/

Lassen  wir nicht zu, dass sich auch in unseren Breitengraden der rückständige Islam breitmacht ! 

Staenkerer
27 Tage 17 h

darum jo olle de kriege und oll des leid xo entn!
je vortschrittlicher und weltoffener de menschen wern, desto schwieriger werds sie zu beherrschen!
den islamfanatikern geats nit um religion sondern um kontrolle!
männer zu ungebildete machos mochn und de frauen unterdrückn und schun hobn de poor selbsternanten machthaber es sogn!
zrugg zum mittelolter, mitn geld des westlichen. fortschritts!

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

nicht mehr lange

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Grünschnabel
27 Tage 19 h

Die rückständigste Religion 

elvira
elvira
Tratscher
27 Tage 16 h

insrige isch iaz a nit dar hommer….i sog lai missbrauchsskandal!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

@elvira
So ein Quatsch. Ba ins rennen di einheimischn Frauen net mit Hudern im in Gsucht umanond dass jo koan onderer Monn epis weg schaut! Ba ins terf a net di Frau gezüchtigt bei ungehorsam werdn!
Di Kirche isch bei weiten net heilig wi sie sich gebn oder do seitn Weltn sogor Galaxien dozwischn!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

@DetlefSchmidt
Dem ist nichts hinzufügen!
Oder doch:
„Religion des Friedens“
Dschihad

Staenkerer
27 Tage 18 h

geistliche de zur unterdrückung von frauen aufrufn sein verwerflich!
männer de sich hinter den koran und der kutte der geistlichen versteckn um ihre frauen beherrschen und willenlos moch zi können sein memmen und feiglinge!
wenn sich islamische frauen mit lagen von kleidung und schleier vor de blicke onderer verbergen solln so müßten den männer augenbinden aufgezwungen werden damit se nit gaffen wenn nicht islamistische frauen ihr recht auf selbsbestimmung auslebn!
wenn schun pflich nor für olle!
desholb:
sei ein mann und goff und sabber nit!

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
27 Tage 16 h

..odr di mandr miaßn a 👓 aufsetzn de olls verdunklt 😎 sobold a 👙 in sichtweite isch 😁

Staenkerer
27 Tage 14 h

@Pyrrhon de brauchatn schun augenbinden wenn a frau mit minirock oder kurzer hose vorbeigeat, nit lei bei an bikini!
vergewoligen isch in de länder trotz ganzkörperverhüllung an der tagesordnung, de frau krieg ober trotzdem die schuld!
de männer spieln sich als beschützer aufweil se selber nit besser sein als de vor de se beschützn müßen!
welch paradoxe, scheinheilige gewaltbereite einstellung de mit glaube und koran gerechtfertigt werd!

Missx
Missx
Universalgelehrter
27 Tage 18 h

Leider wurden diese Männer von den eigenen Müttern zu solchen frauen verachtenden Individuen erzogen.

Waltraud
Waltraud
Superredner
27 Tage 16 h

Missx

Hatten denn diese Frauen eine andere Wahl? Es wird immer andere Frauen im Hintergrund geben, die ihre Geschlechtsgenossinnen klein halten. So nach dem Motto: was ich nicht hatte oder habe, braucht ihr auch nicht.

Missx
Missx
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

@Waltraud
Deswegen ist es wichtig weltweit die Frauen stark zu fördern mit Bildung und Rechte. Man erkennt den Fortschritt eines Landes daran, wie mit Frauen umgegangen wird. Ich rede hier auch von Lohnungleichheit, da wäre in Europa auch noch einiges zu bewältigen.

Staenkerer
27 Tage 15 h

@Waltraud de mütter wurden a schun unterdrückt erst von ihre eltern nor (no zusätzlich) von ehemann und söhne! wenn de a bisl a “normales” ehelebn führen welln müßen sie mann und söhne helfn de töchter unterwürfig zu erziehen!
vor do im lond a regierung, auswerts de islamführer nit umdenkn und nochgebn werd sich nix ändern, a für de ba ins nit, denn do steht jo religionsfreiheit vor vernunft!
der aufstand der frauen isch a guter, ober leider für sie sehr gefährlicher, ansatz!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

@Waltraud
So einfach lass ich das nicht gelten!
Eltern sollen ihren Kindern ein besseres Leben gestalten und ermöglichen.
Ich glaube nicht das die Muslime Mutter gefallen an den züchtigungen (Schlägen) des Vaters hatte. Ich glaube auch nicht dass sie immer einverstanden war den Beischlaf mit ihrem Mann zu vollziehen. Muslimas dürfen in diesem Punkt nicht nein sagen.
Alles zu lesen im Koran!

Staenkerer
27 Tage 10 h

@PuggaNagga mog schun stimmen, ober i wett ban koran isch es holt wie ba der bibel, man konn viel außerlesn oder a viel eini!

traktor
traktor
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

und diese weltanschaung (islam)
wird in europa tolleriert und sogar gefördert.
ich möchte die namen der politiker kennen die so einen schwachsinn über den köpfen des volkes entscheiden…

traurig
traurig
Grünschnabel
27 Tage 19 h

Bravo Mädls. Losst enk net untrkriegn und wehrts enk👍👍

Dagobert
Dagobert
Superredner
27 Tage 19 h

Die Moslems leben noch im Mittelalter!
Der Mann darf alles und eine Frau darf nichts, tststs

TF1
TF1
Tratscher
27 Tage 19 h

Soviel zur Evolution! wenn es so weiter geht werden unsere Frauen auch noch die Ehre haben sich verstecken zu müssen!

Waltraud
Waltraud
Superredner
27 Tage 14 h

TF1

Damit kannst du rechnen.

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
27 Tage 18 h

Und ba ins do welln a poor mitn Burka ins Schwimmbod 🤔
Wobei die Regierung in Marokko in Verkauf fa Burka u Niqab vor an Johr verbiatn hot gwellt (oder verbotn hot ) 🙃

Staenkerer
27 Tage 15 h

insre eu politiker sein no zu beschäftigt ba de des qräuel gut mochn zu welln wos se einst onderen religionsangehörigen ungetun hobn, ohne zu registriern das se damit de unterdrückung der frauen dieser religion fördern!
man konn nit schuld mit schuldigmochn begleichn!

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
27 Tage 18 h

In Marokko könnte man das ganze Jahr Bademode tragen. Eine Marktlücke😉

1litermuelch
1litermuelch
Grünschnabel
27 Tage 17 h

Bravo mädels 👍🏻
Eppes za schaugen brauchen mir ah 😜

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

andere länder andere sitten

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
27 Tage 9 h

Ein schwieriger Spagat für die die linksgerichteten Parteien wie die Grünen. Einerseits möchte man ein modernes Frauenbild in die Welt transportieren, Frauen die Männern in nichts nachstehen sollen und auch in der Wirtschaft und Politik eine immer grössere Rolle einnehmen, gleichzeitig fördert man den Zuzug von Menschen deren Kultur ein völlig rückwaerts gewandtes Frauenbild zeichnet. Aber irgendwie ist ja alles nur eine Frage der Anpassung, nur wer passt sich am Ende wem an ? Lassen wir uns überraschen…😀😀😀

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
27 Tage 13 h

Ich liebe Bikini… lei weiter so… koane Frau soll sich wegen a komischer Religion verschleiern miasn …… 👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

Bikinverbot?

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
27 Tage 13 h

warum sein do lei junge frauen im bikini und “gephotoshopped” (isch sel a wort?) a no?

wpDiscuz