Risiko von Psychosen

Cannabis gefährdet Psyche

Freitag, 29. März 2019 | 08:00 Uhr

Der Konsum von Cannabis ist vielerorts gesellschaftsfähig. Doch Forscher warnen nun in einer Studie, dass die Droge besonders die psychische Gesundheit gefährdet. In einigen europäischen Städten stellen die Wissenschaftler besonders viele Psychosen fest.

Je stärker das in einer Stadt kursierende Cannabis ist, desto häufiger werden dort Psychosen diagnostiziert. Auf diesen Zusammenhang verweisen Forscher nach der Analyse von Daten aus elf europäischen Städten. Am deutlichsten zeige sich der Effekt in London und Amsterdam, wo Cannabis mit hohem Gehalt an psychoaktivem Tetrahydrocannabinol (THC) breit verfügbar sei, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin „Lancet Psychiatry“.

In Amsterdam lassen sich demnach geschätzt die Hälfte aller neu diagnostizierten Psychosen auf den täglichen Konsum von starkem Cannabis zurückführen, in London etwa ein Drittel. Als stark wurde von den Forschern Cannabis mit einem Gehalt von mehr als zehn Prozent THC eingestuft.

Die Studie gebe allen Anlass, die Aufklärung über das Psychoserisiko zu intensivieren, sagt Rainer Thomasius, Ärztlicher Leiter des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in Hamburg. „Die Studie ist ein weiterer Beleg dafür, dass eine Legalisierung von Cannabis in gesundheitspolitischer Hinsicht verheerende Folgen hat.“

Eine kürzlich im „Journal of Neuroscience“ veröffentlichte Studie hatte ergeben, dass schon das Ausprobieren von Haschisch oder Marihuana Auswirkungen auf das Gehirn von Teenagern haben könnte. „Schon ein oder zwei Joints scheinen in den jungen Heranwachsenden das Volumen der grauen Substanz zu ändern“, hatte Studienleiter Hugh Garavan von der US-amerikanischen Universität Vermont erklärt.

„Bei Cannabis haben die meisten Eltern eine Laissez-faire-Haltung“. Negative Auswirkungen seien vorstellbar – so hätten betroffene Probanden unter anderem bei einem Geschicklichkeitsspiel schlechter abgeschnitten. Auch hier blieb die Frage nach einem kausalen Zusammenhang aber unklar.

Laut des Jahresberichts der Deutschen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht haben knapp neun Prozent der zwölf- bis 17-Jährigen mindestens ein Mal im Leben Cannabis konsumiert. Die Forscher um Garavan plädierten dafür, die Auswirkungen von frühem Cannabiskonsum eingehend in groß angelegten Studien zu untersuchen.

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

72 Kommentare auf "Cannabis gefährdet Psyche"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Leonor
Leonor
Superredner
21 Tage 17 h

Was ist mit dem Alkoholkonsum?

Missx
Missx
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Alkohol gefährdet auch die Psyche

typisch
typisch
Kinig
21 Tage 17 h

Wenn das auch verboten wird müssten die legalisierungsbeführworter auch noch illegal alkohol trinken

Seppl123
Seppl123
Tratscher
21 Tage 17 h

ist legal also normal

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 16 h

Leonor.Was soll “damit”Sein?Willst Du Drogen etwa rechtfertigen??

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 16 h

Da braucht’s keine neue Studie. Dass der hohl in der Birne macht, ist schon lange bekannt, auch all die anderen Nebenwirkungen.

Calimero
Calimero
Superredner
21 Tage 14 h

@ Leonor

Rauscherzeugende Substanzen existieren schon seit es die Menschheit gibt.
Die Kunst besteht darin, das richtige Maß zu finden.

Leonor
Leonor
Superredner
21 Tage 12 h

Calimero

Vor 1980 war Alkoholgehalt um vielfachen höher als heute…

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Tratscher
21 Tage 12 h

@Sag mal: Alkohol sollte mit der selben Logik betrachtet werden wie Cannabis! Während Cannabis nämlich viele positive Effekte hat bei kranken Menschen ist dies bei Alkohol eher weniger bis gar nicht der Fall. Der Schade ist bei Alkohol gleich groß oder grösser als bei Cannabis-das blendet man immer wieder gerne aus, vor allem wen solche statistischen Auswertungen gemacht werden mit 0 wissenschaftlich fundierter Aussage!.

Leonor
Leonor
Superredner
21 Tage 11 h

Sag mal

Habe ich „damit“ geschrieben?

Staenkerer
21 Tage 11 h

tjo, grod weil alkohol a psychosn hervorruft, brauchts nit de drogn no dazua damit sich ba de leit mit säuferpsychose de psychose no verdoppelt werd oder das leit mit a psychose dazuakemmen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 10 h

@Calimero Mass halten?!🤯.Laufen ja immer mehr Irre rum.Die werden in Zukunft die Krankenbetten und Notaufnahmen belegen.Man denke auch an die Spätfolgen .

Tabernakel
21 Tage 4 h

@typi

Es reicht wenn Du illegal kiffst.

Tabernakel
17 Tage 3 h

@Tabernakel

Schon wieder ist das rechtpopoliste Opfer still…..

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Schwarz auf Weiss, was man immer schon wusste, man möge die Kiffer nur beobachten und man weiss bescheid.
Superalkohol gehört auch verboten.

Seppl123
Seppl123
Tratscher
21 Tage 17 h

ich bin immer sehr kritisch, beiden seiten gegenüber. “bereits nach 2 joints verändert sich das volumen der grauen zellen” wie haben sie denn das erforscht? jungen menschen offiziell illegale drogen verabreichen?

jetzt wo das verlangen nach legalisierung stärker wird kommt so eine studie zufällig gerade recht….

lollipop
lollipop
Grünschnabel
21 Tage 14 h

@Dagorbert Ich beobachte die Säufer, da wird mir Angst und Bange.

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
21 Tage 13 h

@seppl

Genau, wäre interessant zu wissen wer die Studien in Auftrag gegeben hat, bzw für wen besagte Wissenschaftler arbeiten. Bin überzeugt da mischen Pharmakonzerne mit

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

@Seppl123
da brauchts keine Studien, man muss nur mit den Sozialbetreuern sprechen die sehr viele Jugendliche betreuen die sich den Hirn verbrannt haben!

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Tratscher
21 Tage 12 h

Es bracht keine neuen Verbote, sondern eine Reduktion dieser auf ein vernünftiges Mass und mehr Selbstverantwortung der Menschen.

Diese Studie ist ja reine Papierverschwendung: In zwei scheinbar beliebig herausgesuchten Städten, welche nicht repräsentativ sind für ganz Europa.

GGP
GGP
Grünschnabel
21 Tage 13 h

Leute die hier die einwirkung von alkohol auf den geist mit cannabis vergleichen wollen haben keine ahnung; alkohol beinflusst den geist viel weniger als cannabis; alkohol ist nach spätestens 3 tagen wider aus dem körper drausen; cannabis bleibt über mehrere monate drin.

BEATS
BEATS
Tratscher
21 Tage 12 h

falsche aussage mein freund

Seppl123
Seppl123
Tratscher
21 Tage 12 h

oh mei hast du eine ahnung. nur weil THC nachweisbar ist ist es nicht wirksam! meinsz du ein kiffer ist monatelang bekifft?

und ach ja, war da nicht was zum thema leber und alkohol, wie war das noch gleich?

razorback
razorback
Tratscher
21 Tage 6 h

@BEATS beweis?

Tabernakel
21 Tage 4 h

“Cannabis im Straßenverkehr
Warum es Schadensminimierung und keine Drogenpolitik braucht

In Österreich ist eine Zunahme an Führerscheinentzügen wegen Cannabis zu verzeichnen. Während die Wirkdauer von Cannabis in der Regel nur wenige Stunden beträgt, ist Cannabis in Harn und Blut wesentlich länger nachweisbar. Das bedeutet für einen Patienten oder Freizeitkonsumenten, dass er im Falle eines positiven Vortests (etwa durch Harn- oder Speicheltest) de facto immer schlechte Karten hat. Selbst wenn sich dann nur geringste Spuren von aktivem THC im Blut befinden, hat der Betroffene kaum Chancen zu beweisen, dass er NICHT beeinträchtigt war.”

https://www.mcra.eu/cannabis-im-strassenverkehr/

GGP
GGP
Grünschnabel
20 Tage 2 h

Wie schon gesagt leute die keine ahnung haben sollten still sein; wenn ich mir die dislikes anschaue war das wohl nicht der fall. Und dabei meine ich auch alle kiffer die seit einem jahr eauchen oder alle kiffer die sich ihren jahrelangen konsum schön denken.

dom99
dom99
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Alkohol gefährdet Leben, Familien, Kinder Erwachsene, ganze Familien gehen daran zu Brüche, Väter schlagen ihre Frauen und Kinder was ist damit, warum wird nicht darüber diskutiert. Cannabis war seit jeher in der Bevölkerung verankert, bis eines Tages die AMis kamen und uns im Zuge des Marschalplans, das Verbot von Cannabis aufdrückten (damit sie ihre Baumwolle los werden) und dies mit geschickten Medienkampanien (mit Cannabis springen die Menschen aus dem Fenster und bringen sich gegenseitig um) auch erreichte wie man sieht. 

Cannabis gehört freigegeben. 

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

Alkohol gefährdet unsere Psyche ebenso und kein Hahn kräht danach.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Jeder weiss dass Alkohol in Massen schädlich ist. Sogar der dümmste Säufer bemerkt was er eigentlich verzapft.
Aber Hasch ist auch nicht ohne, wird aber immer als harmlos bezeichnet.

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

“weniger schädlich” trifft’s eher.
Vom Join abgesehen, sollte man aber THC-freies medizinisches Canabis offiziell zulassen.

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
21 Tage 17 h

Wenn die wissenschoft=stoot schun sog dass cannabis psychisch kronk mocht, worum werd donn des kraut net lei bis 10% gezüchtet?

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
21 Tage 14 h

weil sell indo mafia sauber wurst isch….wenns legal war könnte a obergrenze fan geholt kloppen

Surfer
Surfer
Superredner
21 Tage 13 h

genau darum geht’s! Dieses hochpotente Gras ist nicht ohne, früher war der THC Gehalt nie höher als 10%

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Tratscher
21 Tage 12 h

Zum Glück ist solche Pseudo-Wissenschaft nicht = Staat, sondern hätten wir wenig Zukunft.

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
21 Tage 10 h

@Chichifaz af wortnsa nr… legalisiert endlich amol des gros mit max 10% thc und die mafia konn 💩💩 gian

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

Weil Cannabis illegal ist.
Während der Prohibition war es fast unmöglich, alkoholische Getränke mit wenig Alkohol zu bekommen, die Drinks wurden von Monat zu Monat härter.
In den Ländern hingegen, wo Cannabis legalisiert wurde, schrumpft der THC-Gehalt immer weiter.

Anm: Auch die Anzahl der Konsumenten sinkt, der Reiz des Verbotenen ist weg.

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
21 Tage 16 h

Ich würde lieber so einen Artikel jeden Tag über Tabak und Alkohol lesen. Ups… darf man ja nicht weils sowieso jeder schon konsumiert

Staenkerer
21 Tage 5 h

olles wos zur sucht werd konn kronk mochn oder/und schlog auf de psyche!
a spielsucht, orbeitssucht esssucht und vieles mehr!
die froge isch lei, wenn kimmt der betroffene drauf das er süchtig isch? i. vermut das es ba de drogen a so isch!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

alles gefährdet oder kann die psyche gefährden. auch die liebe

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
21 Tage 14 h

und wer sogg iberhaup dass noch der legalisierung mehr gekifft werd weil do steas sell hett verheerende folgen..

Mistermah
Mistermah
Kinig
21 Tage 13 h

verheerende folgen … nur für wen ist die frage 😉

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
21 Tage 10 h

für die mafia und die pharmaindustrie @Mistermah

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

In Staaten, wo’s legalisiert wurde, verzeichnen sogar Rückgänge bei den Konsumenten.

Surfer
Surfer
Superredner
21 Tage 16 h

Das Cannabis die Psyche gefährdet stimmt, so wie alle Drogen nur das diese die weitaus schwächste ist !

Tolerahahahanz
21 Tage 11 h
Also i rach jo schun seit mind 20 Johr gelegentlich Cannabis. In Form von Joint, Kekse, oder mitlerweile CBD (thc freies Cannabis). Und i muass drzuasogn das es ba kloren Hausverstond verständlich isch wenn man jeden tog storkes zuig racht, das man nimmer der schnellste isch. Cannabis in seiner ursprünglichen Form wor ah nia so stork wia zur Zeit. Des liegt obr ah an dr Kriminalisierung. Aufn Schworzmorkt weart des zuig hochgepimpt bis zun geht nicht mehr. Bei legalem kontrolliertem Anbau wur des ah nimmer vorkemmam. Wenn man a Pflanzl in sein Gortn hot und des racht, ah jeden Tog… Weiterlesen »
idenk
idenk
Tratscher
21 Tage 10 h

Hmmm ach so nur gelegendlich mein freund😂😂😝
Siehe nach Holland Indor mit sehr hohen thc gehalt wird legal täglich verkauft😉cbd ja👍🤜🤛

Tolerahahahanz
21 Tage 9 h

Zum schluß isch jedem selber überlossen wos ma zu sich nemman will. Obr um an cannabis zu kemman miasn sich leider die meisten Konsumenten an Schworzmorkt orientieren, und sem isch die Wahl gering ohne Zertifikat ☝🏼

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

@idenk aber nur in geringen Mengen. Die meisten bleiben beim harmlosen Zeug.
Etwas Ähnliches lässt sich auch über Spirituosen sagen.

idenk
idenk
Tratscher
21 Tage 4 h

@Neumi

Meine Meinung zum diesem Thema kennen Sie ja mittlerweile 😉 bin für eine vernünftige Legalisierung aller Drogen nicht nur Cannabis ☝️😉ist meiner Meinung nach immer noch dass kleinere Übel als die gegenwärtige Drogenpolitik🤷🏾‍♂️

luisa
luisa
Grünschnabel
21 Tage 16 h

se wuassman wo dass de olla vobledn….

werner66
werner66
Superredner
21 Tage 15 h

Und wo kommen dann die restlichen Psychosen her? Vielleicht sollte man das mal klären! Damit würde man auch den Grund finden, warum Jugendliche Drogen konsumieren.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

wenn man die Kommentare hier liest, dann hat man die Bestätigung, dass Cannabis nicht gut tut…

lollipop
lollipop
Grünschnabel
21 Tage 14 h

Beim Alkohol kommt zu den Psychosen noch körperliche Schaden und körperliche Abhängigkeit hinzu (ca. 3 Mio (!) Tote weltweit jährlich). Nichtsdestotrotz wird dieser verharmlost und toleriert und es wird konstant weitergesoffen. Aufklärungskampagnen -> Fehlanzeige. Anscheinend reicht es aus, Gras als Teufelszeug zu bezeichnen um vom Alk abzulenken.

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
21 Tage 14 h

ich als dauerkonsument mehrehre jahrzehnt bin is beste beispiel dasses net stimmp….
Ober a i sog es konn psychosen auslösen wenn man schon probleme mito psyche ot ober fissemm leit kriagn di meisten a a psychose far orbeit beziehung usw. a ohne cannabis.
und wenns legal wuret wurs jo ollno verboten fir die unter 18 jahrigen also schodets ihmene net

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

Menschen die irgend eine Substanz brauchen um Glücklich zu sein tun mir ganz einfach nur Leid!!

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

Ich mag Schokolade.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 16 h

das wird immer toller.Bald braucht es Heilanstalten und das Wird in Jedem Bereich teuer.

redbull
redbull
Grünschnabel
21 Tage 17 h

hon i olm schun gsog!

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
21 Tage 13 h

Legalisiert wäre Cannabis kontrollierbar und ein Grenzwert für den THC Gehalt könnte gesetzt werden, so wäre dann Cannabis nicht zu stark

https://youtu.be/TGm_QTD5yKM

Maurus
Maurus
Neuling
21 Tage 14 h

In stätten wird doch alles andere konsumiert.

Surfer
Surfer
Superredner
21 Tage 13 h

Was für Stätten? 😆

ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
21 Tage 13 h

oschtia hon i nit gwist.nor rachn vuele bolitickr hasch. und wia isch es mitn alkohol dr sel isch 100mol schädlicher.(oberschlaumeier ols zom)

jessy100000000000000
jessy100000000000000
Grünschnabel
20 Tage 12 h

lieber Aussischmeisser wenn dies deine Meinung ist hast du wohl auch zuviel geraucht.So einen schmarrn😂

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

Nja…..Bei den psychotischen Subjekten die in Südtirol durch die Gegend laufen dürfte das kaum auffallen😄

Evi
Evi
Superredner
21 Tage 8 h

Nicht nur in Südtirol.

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 8 h

@Evi 😄😄Ja aber die Psychopathen-Dichte ist hier doch sehr hoch^^

traktor
traktor
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

wie ein ein staat nur so blöd sein und drogen legalisieren!!!

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

Die Prohibition hat sich nicht bewährt, man musste Alkohol wieder legalisieren. Ich kenne ehrlich gesagt keinen Staat, in dem diese Droge verboten ist (es sei denn, aus religiösen Gründen)

yeah
yeah
Tratscher
21 Tage 17 h

keines noch mehr :O

Evi
Evi
Superredner
21 Tage 14 h

Auch schon konsumiert? 😉

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Wie? Ich dachte Hasch ist harmlos!

EugenioDeMaria
20 Tage 22 h

Superalcohol ist genauso schlimm wie dieses Graszeug. Die Langzeitwirkung sollte aber doch noch klinisch getestet werden.
Ich schlage vor, alle die den Konsum verherrlichen und die Effekte bagatellisieren stellen sich freiwillig zur Verfügung.

wpDiscuz