Wie im Mittelalter

Ein Leben ohne Kühlschrank: Das geht!

Sonntag, 01. August 2021 | 08:01 Uhr

Ein Leben ohne Kühlschrank scheint für viele undenkbar, doch es geht. Im Mittelalter gab es eigene Konservierungsmethoden, die durchaus funktioniert haben. Damit konnte man etwa Lebensmittel vor Frost schützen.

Heute kennt man die mittelalterlichen Methoden, doch die Dauer der Konservierung ist nicht ganz klar. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen der Frage in der Praxis nach.

Schaut rein und erfahrt mehr. Vielleicht möchtet ihr es ausprobieren:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Ein Leben ohne Kühlschrank: Das geht!"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Das geht
Früher wurde ein tiefen loch in die Erde gegraben , dort sind  Temperaturen um die3- 4 Grad das ganze Jahr,  bei bedarf wurde die Ware mit Seilen hochgezogen

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 18 Tage

@anonymous, es gibt zwar Eiskeller mit einer natürlichen Kühlung in denen auch im Sommer die Temperaturen um die 3-4°C sind, aber in einem gewöhnlichen Erdloch ist es kaum kühler al 13-14°C

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 18 Tage

Ok , ich werde mal ein Loch in unserem Kondominiumsgarten graben. Jeder bekommt eine kleine Parzelle.

PuggaNagga
1 Monat 18 Tage

Und wenn man kein Loch besitzt? Eine Wohnung im 1. 2. 3. oder 4. Stock hat kein Grundstück um ein Loch zu graben und dort Speisen zu vergraben. Das ist die normale Wohnsituation eines Durchschnittsbürgers in Südtirol und vielen anderen Orten. In Metropolen reden wir gar nicht.
Nicht jeder (die wenigsten sogar) haben ein Haus oder gar großes Grundstück um Löcher zu graben.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Früher hatte man keine Mehrstöckigen Wohnhäuser U Grund hatte jeder vor der Haustür,heute ist es anders

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Kommt drauf an wie Tief du gräbst,bei ca 3 Meter sind ,3 -4 Grad

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 18 Tage

@anonymous, du kannst graben wie tief du willst, im Sommer wirst du kaum Temperaturen unter 10°C antreffen, mit Ausnahme der Eislöcher od. Eiskeller, ab 50m wird’s dann wieder wärmer

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

aber nicht in einer Wohnung ohne Speisekammer,Keller und 26 Grad Küche.

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Wer in die Steinzeit zurück möchte dann bitte auch ohne Strom, ohne Wasser, kein Auto u.s.w. So a Schmorrn wos a tol Leit sich ausdenkn wennse auwochn.

Vfc
Vfc
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Komisch Dass momentan so ein Artikel kommt. Wink mit dem Zaunpfahl?

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 18 Tage

Dann müssen wir aber auch Arbeitszeiten ändern.Bei der heutigen Hektik wäre sowas unvorstellbar!!!
Man hat kaum Zeit zum essn,geschweige denn zum Kochen(wie früher??)

ITler
ITler
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Man kann auch warmes Bier trinken, ich habe es lieber eiskalt 😉

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 18 Tage

Man kann sicher Lebensmittel durch einkochen od. einsalzen länger haltbar machen aber frisch für längere Zeit aufzubewahren ist in der heutigen Zeit ohne Kühlschrank kaum möglich, abgesehen davon daß in aktuellen Wohnungen und Häusern kein geeigneter Platz vorhanden ist, sind meiner Meinung noch heutzutage wesentlich mehr und ‘aggressivere’ Bakterien und Pilze vorhanden als früher

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

ohne koltn keldo konnimos et vorstell . fria vor 50 johr isch man af die bergbauernhöfe ohne kialschronk gonz guit zirechtkem !! man hot obo anet viel kop , milch , butto und goggilan .

schneidigozoggla
1 Monat 18 Tage

Auf jeden Fall nachhaltiger

inni
inni
Superredner
1 Monat 18 Tage

Wie im Mittelalter 
Ein Leben ohne Kühlschrank: Das geht!

… gien tatt viel … eigentlich olls wos friaher a ohne moderne technische Hilfsmittel gongen sich! … ober wer will sell schun?

wpDiscuz