Sonnenfinsternis vom All aus

Ein Schatten wandert über Amerika

Montag, 11. September 2017 | 08:28 Uhr

Madison – Eigentlich sind Sonnenfinsternisse nicht so selten. Sogar häufiger als Mondfinsternisse. Allerdings sind erstere immer auf einen kleinen Raum begrenzt und letztere betreffen meist eine ganze Erdhalbkugel.

Man kann also sagen, dass es nicht häufig möglich ist, eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten. In Südtirol verdunkelte sich die Sonne 1999 zumindest teilweise, um die totale Verdunkelung zu erleben, musste man schon nach Bayern fahren. Dort war das allerdings damals wegen des schlechten Wetters problematisch. Eine weitere totale Sonnenfinsternis hat sich am 21. August in den USA ereignet. Millionen Menschen wurden Zeugen, wie sich der Mond zwischen Sonne und Erde schob und es so für kurze Zeit „Nacht“ werden ließ.

Wie eine Sonnenfinsternis aussieht, wenn man sie vom All aus betrachtet, zeigt die University of Wisconsin-Madison in diesem Video von der August-Sonnenfinsternis. Schon beeindruckend, wie der Schatten von links nach rechts über die USA wandert. Zumindest aus dieser Perspektive haben wohl noch kaum Menschen eine Sonnenfinsternis erlebt.

Von: ao

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ein Schatten wandert über Amerika"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Tratscher
13 Tage 19 h

Ein Schatten wandert über Amerika….ja auch politisch

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

…der Schatten heisst Trumpel…
😅

wpDiscuz