Wissenschaftliche Erklärung

Freddy Mercury: Eine außergewöhnliche Stimme

Sonntag, 01. August 2021 | 08:02 Uhr

Freddy Mercurys Stimme ist die beste, die es jemals gab. Nun bestätigt dies auch die Wissenschaft.

Mercurys Stimme wurde kürzlich wissenschaftlich untersucht. Sie schaffte es Menschen zu fesseln, Massen zu bewegen. Früher wie heute.

Mercurys Stimme ist Natur pur, nicht chirurgisch bearbeitet, wie die Stimme so mancher Stars von heute. Freddys Stimme erreichte ein ungewöhnliches Vibrato, das keiner nach ihm jemals erreicht hat. Er erreichte zudem 37 Halbtöne. Es klingt, als ob die Songs von mehreren Künstlern aufgenommen worden wären, was nicht der Fall ist.

Freddy Mercury gilt als Genie. Lauscht doch Mal dem Song “We are the Champions” und hört genau hin!

Auftritt live, wohlgemerkt, “We are The Champions” (1985):

Und hier wieder live, “Bohemian Rhapsody” (1985):

Möchtet ihr mehr über das Geheimnis von Freddy Mercurys Stimme erfahren, so schaut rein:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Freddy Mercury: Eine außergewöhnliche Stimme"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

In den ersten Zeiten von Queen war es eine Wonne, den Sänger Mercury zu hören. Später trat ein Wandel ein, aus dem Sänger Mercury wurde der Schreier Mercury. Er musste zur Erkenntnis gelangt sein, die so lauten könnte: Warum singen, wenn man auch schreien kann.

Moods
Moods
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Hauptsache kritisieren und wenn es noch so ein großer Blödsinn ist. Ich glaube du hast von Mercury gleich viel Ahnung wie eine Kuh vom Fahrrad fahren…🤦‍♂️

Pazzoide
Pazzoide
Tratscher
1 Monat 19 Tage

bei welchem lied schreit er denn?

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@Moods 😂

pingoballino1955
1 Monat 18 Tage

Unberechtigte Kritik an Freddy Mercury-er war grossartig!!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Eine Legende, schade dass er schon so früh von uns gehen musste.

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 19 Tage

der war wirklich beneidenswert gut….genial

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

ja, brillanter Sänger und Künster und eine Wahnsinns-Bühnenpräsenz. Toller und großzügiger Mensch noch dazu. Sehr schade, er hätte uns sicher noch viele tolle Musikerlebnisse gebracht.

falschauer
1 Monat 18 Tage

@ebbi

sänger, künstler mit einer bühnenpräsenz wie selten gesehen, dem ist nichts hinzu zu fügen

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Ned lai a ausergewönliche Stimme, sondern a, a ausergewönliche Persönlichkeit und Mensch.
A Legende, wo sich viele Musiker und a ondere epas oschaugn kennen; mehr isch ned zu sogn!

schneidigozoggla
1 Monat 19 Tage

Durch und durch eine Legende.
Wos mir unmeglich szpatisch an ihn wor, isch dassa Kotyn lieba wie leit ghop hot. Konn i ollzigut nochempfinden

@
@
Superredner
1 Monat 19 Tage

@schneidigozoggla
Übersetz mir bitte deinen Kommentar in ein halbwegs verständliches Deutsch. Was z.B. heißt “Kotyn”

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

ja er telefonierte mit seine Katzen und wenn ich nicht irre, hat er auch für eine seiner Katzen einen Song geschrieben?

schneidigozoggla
1 Monat 18 Tage

Wer koan trüftiges Argument findet der geat af Grammatik und Rechtschreibung 😉

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 18 Tage

@schneidig Man könnte auch sagen: Wem sein Argument wichtig ist, der versucht, verständlich zu schreiben. Wobei ich deinen Post noch lesen konnte 🙂
@ @ ersetze y durch z

schneidigozoggla
1 Monat 18 Tage

Die tastatur stellt sich holt olbm af italienisch um ¯_(ツ)_/¯

NanuNana
NanuNana
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Gänsehaut!!! und unvogessn ❤

inni
inni
Superredner
1 Monat 18 Tage

Schade dass er so früh von uns gegangen ist, wie so viele Ausnahmemusiker wie er: Janis Joplin, John Lennon, George Harrison, Michael Jackson, Prince, George Michael, Amy Winehouse und viele andere mehr. 

PeterSchlemihl wird die Genannten wie üblich als Schreier oder Raunze abtun und ihre songs als unerträglich und klamaukig bezeichnen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

ja, wirklich schade, ein Trost, dass er sein Leben auch in vollen Zügen genossen hat. Es sagte selbst, er wisse, dass er nicht alt werde. Dazu passend auch das letzte Lied, welches er gesungen hat “The Show must go on” oder “Theese are the days of my live”.. schon sehr gezeichnet von seiner Krankheit. Unvergessen auch seine Zusammenarbeit mit Monserait Caballier….und David Bovie.

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 18 Tage

inni, Janis Joplin ja klar, meintwegen auch noch John Lennon. Aber die anderen? Nur Durchschnitt, und die Winehouse vielleicht noch darunter.
Aber zwei der ganz Großen hast du vergessen: Jimi Hendrix und Jim Morrison.

ellmar
ellmar
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Empfehlung: Queen – Somebody to love – live in Montreal!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

wunderschön

OAE
OAE
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Unglaubliche Röhre!!!! Leider, wirklich leider, viel zu früh gestorben!!!!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Dr. Wikipedia: Freddie Mercury wurde auf der Insel Sansibar im damaligen britischen Protektorat Sansibar geboren. Er war also Brite. Die Familie stammte aus Indien und gehörte den Parsen an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Freddie_Mercury

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 18 Tage

ja, Freddy Mercury war Inder.

pingoballino1955
1 Monat 18 Tage

Da haben die aber die grossartige Stimme von Adam Lambert (QUEEN) Freddy Nachfolger vergessen!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

kommt auch nicht an Mercurys Stimme ran….

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Habe den Film Bohemian Rhapsody mit ihm. Genial ! Ja, und er hat sein Leben gelebt, ohne dass er ständig irgendwas betonen musste.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 18 Tage

Bitte nimm “Bohemian Rhapsody” nicht für bare Münze nehmen, er enthält viel Unsinn. Vor allem die zeitlichen Abläufe sind aus dramaturgischen Gründen stark verändert worden.
Dann doch lieber “Queen: Days of our Lives” von 2011.

wpDiscuz