Es ist tatsächlich was dran

Helfen “Granten” wirklich bei Entzündungen?

Samstag, 01. September 2018 | 19:16 Uhr
Fotolia_123572085_Subscription_Monthly_M

Bozen – Im Spätsommer machen sich viele Südtiroler und Südtirolerinnen auf, um Preiselbeeren, auch „Granten“ genannt, zu sammeln. Wegen ihres sauren, herben Geschmacks werden Preiselbeeren nur selten roh gegessen. Dafür gibt es viele verarbeitete Produkte, von Saft, Marmelade, Kompott oder Gelee bis hin zu Likör. Preiselbeermarmelade wird gerne zu Wildgerichten oder Wiener Schnitzel, aber auch zu Süßspeisen wie Omelett oder Kaiserschmarren gereicht. Wer die Früchte selbst sammelt und verarbeitet, sollte sie immer gründlich waschen, da sie mit Fuchsbandwurmeiern verunreinigt sein könnten.

Im Vergleich zu anderen Beerenarten enthalten Preiselbeeren weniger Vitamine und Mineralstoffe. Was jedoch hervorsticht, ist ihr Gehalt an Gerbstoffen und Phenolsäuren, und diesen Stoffen verdankt die Preiselbeere auch ihre entzündungshemmende Wirkung. Die Gerbstoffe wirken zusammenziehend und austrocknend, unter anderem auf die Schleimhäute, wodurch sich Bakterien dort nur schwer ansiedeln können. Phenolsäuren zählen zu den Polyphenolen, diesen wird eine hemmende Wirkung auf Bakterien und Krebszellen zugeschrieben. Bei regelmäßigem Genuss sollte, laut Studien, Preiselbeersaft tatsächlich das Risiko für Entzündungen an Harnwegen, Zahnfleisch und Mundschleimhaut sowie Harnwegsinfektionen verringern.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Helfen “Granten” wirklich bei Entzündungen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tottele
Tottele
Tratscher
19 Tage 14 h

Weitere Heilmittel sind die Holermulle sowie täglich ein Teelöffel von einem guten Honig .

Krissy
Krissy
Superredner
18 Tage 6 h

@Tottele
und Apfelessig

Dagobert
Dagobert
Superredner
19 Tage 6 h

Da ist bestimmt etwas wahres dran, bei Fieber gibt man doch jeden Kind so ein Grantenwasser zu trinken, schon seit vielen Generationen.

Schnuggi
Schnuggi
Grünschnabel
19 Tage 4 h

,,Granten” Marmelade soll auch gegen zu hohen Blutdruck helfen , zwar am besten wenn sie selbst eingekocht wird und täglich einen 1-2 Esslöffel voll vor dem Frühstück !

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

…vorallem weil man sie zuerst klauben bzw. suchen muss.

Die Wanderung dorthin
die beste Medizin
gegen Bluthochdruck 😉👍

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

Natürlich ist was dran. Was meint ihr woher die Pharma ihre Wirkstoffe kopiert? Aus der Natur. Die Wirkung der Heilpflanzen kennen die ganz genau und benützen sie in ihren Produkten. Eine Pille ist leichter zu konsumieren, wie Heilpflanzen zu sammeln und dementsprechend zu verarbeiten.

Tottele
Tottele
Tratscher
19 Tage 3 h

@Dagobert
Jo genau .👍👍👍

Tabernakel
18 Tage 21 h

Das wird überbewertet.

Mammy
Mammy
Neuling
18 Tage 23 h

jo bei fieber hots friar a nix gebm auser a grantnwosser und in bett bleibm..

wpDiscuz