Anzahl in letzten Jahren verdoppelt

Immer mehr Feuerwehrfrauen in Südtirol

Donnerstag, 04. Juli 2024 | 07:00 Uhr

Von: Ivd

Vilpian – Der Anteil der Frauen bei den Freiwilligen Feuerwehren in Südtirol wächst – wenn auch langsam, wie der ORF Südtirol Heute berichtet. Aktuell gibt es unter den 13.400 aktiven Mitgliedern 364 Frauen, was knapp drei Prozent entspricht. In den letzten zehn Jahren hat sich der Anteil an weiblichen Feuerwehrkräften verdoppelt – ein leichter, aber dennoch positiver Trend.

1995 betraten die ersten Frauen in Südtirol das Neuland bei der Freiwilligen Feuerwehr Ehrenburg. Für viele Frauen ist es anfangs nach wie vor ungewohnt, sich in der männerdominierten Umgebung zu behaupten. Doch die Befragten sind sich einig: Jede, die es wirklich will, kann es schaffen. Eine junge Feuerwehrfrau aus Graun im Vinschgau war bereits mehrfach im Einsatz und berichtet: „Ich finde schon, dass die Gleichberechtigung da ist. Wenn ich gefragt habe, ob ich beim Einsatz dabei sein kann, kam sofort ein ‚Ja‘. Das ist für mich ein Zeichen, dass Frauen dazugehören, sie müssen sich nur trauen.“

Die Freiwilligen Feuerwehren sind ständig auf der Suche nach neuen Anwerberinnen und Anwerbern. Eigenschaften wie Mut, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit sind entscheidend für den Erfolg in dieser ehrenamtlichen Tätigkeit und lassen sich nicht anhand des Geschlechts bestimmen. Ein Mitglied sieht sogar Vorteile, die Feuerwehrfrauen mit sich bringen: Während Männer häufig mehr Kraft haben, neigen Frauen zu besserem Fingerspitzengefühl.

Nicht nur Katzenrettungen

Die Schutzausrüstung wiegt zwischen 25 und 30 Kilogramm und stellt für alle Mitglieder eine große körperliche Belastung dar. Doch dank der Vielzahl an verschiedenen Einsatzgebieten wie Bränden, Unfällen oder Umwelteinsätzen findet sich für jedes Skillset eine passende Aufgabe. Dazu gehören auch die Betreuung von Verletzten oder die seelische Unterstützung.

Der Weg ist klar: Frauen sind bei der Freiwilligen Feuerwehr willkommen und können einen wichtigen Beitrag leisten. Für Sexismus ist hier kein Platz. Mit ihrem Engagement und ihrer Entschlossenheit tragen sie genau wie ihre männlichen Kollegen dazu bei, die Gemeinschaft zu schützen und zu unterstützen.

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Immer mehr Feuerwehrfrauen in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

Das finde ich Super👍weil a tual pockn gewaltig un👍

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
17 Tage 6 h

Super! Es haben auch längst nicht alle Männer große körperliche Kraft. Vieles lässt sich durch Hausverstand und entsprechendes Engagement kompensieren. 
“Feuerwehr” ist sowieso eine derart vielfältige Tätigkeit, dass für alle Interessierten (mit entsprechendem ärzlichen Attest der “Tauglichkeit”) eine sinnvolle Tätigkeit gefunden werden kann.

user6
user6
Superredner
17 Tage 5 h

bravo und kompliment an die power frauen

Wunder
Wunder
Superredner
17 Tage 5 h

So ganz unterschreiben kann ich das nicht…es gibt die ein und die andere Feuerwehrtruooe, die die Aufnahme von Frauen ablehnt…ganz zu schweigen vin mamch frauenfeindlichen Sprüchen…
Aber wo vernünftige Menschen sind, da funktioniert es auch… immer wieder danke allen Freiwilligen!!!!

Ninni
Ninni
Kinig
17 Tage 54 Min

Super 💪 warum ach nicht.

Frauen sind sowieso voran in Marsch, siehe im Sport.
Journalismus ecc.

Gut so, allen Gerecht machen 👍

wpDiscuz