Umfrageergebnis

Kandidatur von Pius Leitner: Geteilte Meinungen

Mittwoch, 27. September 2017 | 09:18 Uhr

Bozen – Vom Gericht in zweiter Instanz freigesprochen tut sich die Frage auf, ob Pius Leitner wieder kandidieren soll.

Laut einer Umfrage auf Südtirol News gehen die Meinungen darüber auseinander. Von 3.100 Teilnehmern finden 46 Prozent, dass Leitner sich wieder einer Wahl stellen soll. 54 Prozent sehen das anders.

Im Kommentarbereich wurde dazu emsig debattiert. Manche sind der Meinung, dass die Freiheitlichen ohne den langjährigen Landtagsabgeordneten keine Chance hätten. Andere sind hingegen der Ansicht, dass nun Junge nachrücken sollten.

Bei anderen ist noch der Skandal rund um die Politikerrenten in Erinnerung geblieben. So schreibt ‚MickyMouse’: „Solche dei in Politikerrentenskandal mitgetrogn hobn ,okassiert hobn und nor nou die Frechheit kop hobn mit dem Slogan”Macht braucht Kontrolle”geworbn hobn,geats nou????“

‚Stänkerer’ sieht das ähnlich. Er empfiehlt der Partei, Leitner als Berater zu behalten: „i honn in zwor als mensch in ehren, ob. als politiker werd ihn DER fleck, wenn a zu unrecht gemocht, als schottn hoftn bleibn u. zum rentnfleck zugezählt wern! de blaun solln den jungen “unbelosteten” de cange gebn u. pius “den oltn fuchs” als berater im hintergrung gholtn!“

‚RS’ findet hingegen: „..ich denke er (..und viele andere auch) war lange genug im Geschäft!..“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Kandidatur von Pius Leitner: Geteilte Meinungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mamme
Mamme
Tratscher
19 Tage 20 h

Wier brauchen in Südtirol Leute in der Politik,Die für das Volk arbeiten und nicht nur für die eigene Geldtasche,egal welche Partei das ist,wier sollten nächstes Jahr mal alles Neue wählen,richten Die auch nichts aus haben wier in 5 Jahren wieder die möglichkeit neue zu wählen

Pepi
Pepi
Neuling
19 Tage 19 h

Dein Beitrag, liebe Mamme, lässt darauf schließen, dass es deiner Meinung nach überhaupt keine Politiker gibt, die für etwas anderes arbeiten als für das eigene Geld.
Dann ist es doch wurscht, wen man wählt, oder nicht?

Mamme
Mamme
Tratscher
19 Tage 17 h

@Pepi In der derzeitigen Regierung kenne ich nur ganz wenige und Die müssen wier
abwählen

Karl
Karl
Tratscher
19 Tage 18 h
Ich muss über diese total sinnlose Diskussion nur mehr lachen. Den der Einzige der  darüber entscheiden würde ist der Herr Leitner selber und bisher habe ich von ihm selber kein Wort gehört und gelesen dass er diese Absicht überhaupt  geäußert hätte.  Da wird von  einigen übereifrigen Journalisten, die sonst scheinbar bei einer Welt voller Probleme kein wichtigeres Thema finden, eines neu  inszeniert und erfunden.  Also können sich alle  Anti- Leitner Schreier  wieder zurücklehnen und entspannen, bis es uns der Herr Leitner selber mitteilt.  Zur Person Leitner  kann man stehen wie man will, aber er ist für etwas gerade gestanden bei dem sein Verschulden gleich Null war… Weiterlesen »
Eppendorf
Eppendorf
Superredner
19 Tage 17 h

Wenn Leitner seinen Laden nicht in Griff hat, ist er sehr wohl verantwortlich.

25 Jahre lang von sozialer Gerechtigkeit schwadronieren und gleichzeitig Gehalt, eine Pension und am Ende 1 Million einzustecken, hat nicht viel mit sozialer Gerechtigkeit zu tun.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
19 Tage 14 h

@Eppendorf jo sou isches!

Staenkerer
19 Tage 13 h

leider hot pius u. ulli a einmalige cange um de milionen verkauft! zwoa monat früher in mund auftien u. auf des geld verzichtn u. mir redatn heit über de wiederwahl von an führenden londespolitiker!
ob. des geld hot mehr gelockt wie lond u. leute! de veruntreuung von den parteigeld glab i nit, u. ob es no menschen im lande gib denen politik a herzensanliegen u. land u. leut mehr bedeuten wies geld woas i nit! von viele heart man nix u. von de, von de man eppas heart konn man nix erwortn!

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
18 Tage 22 h

@Eppendorf

Seinen Laden nicht im Griff ???

So ist das
So ist das
Superredner
19 Tage 17 h

Die FH hat als Partei gerade wegen der alten Garde und ihrer Rolle im Rentenskandal an Glaubwürdigkeit sehr stark verloren.
Da hilft kein Freispruch und Schönreden, dieser dunkle Fleck bleibt solange die Verantwortlichen am Ruder sind.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
19 Tage 13 h

Jo der dunkle Fleck soll a nit vergessen werden

Angel
Angel
Neuling
19 Tage 19 h

Ganz unschuldig wird er nicht sein. Bei uns hier wurde früher oder später jeder Politiker noch freigesprochen. Wir haben alles Unschuldslämmer in der Politik.

Ralph
Ralph
Tratscher
19 Tage 17 h

Verschont uns von Leitner, dem Oberpopulisten!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Üblich gewohnte Komödie ………..
gehen bei der Tür raus und schlüpfen dann beim Fenster wieder rein 

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
19 Tage 16 h

Pius for*** President ***

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
19 Tage 19 h

und ich denke.. langsam aber sicher wird dieses Thema echt langweilig  – – -gääähhn – –

Calimero
Calimero
Tratscher
19 Tage 13 h

Er sollte als erster Südtiroler auf dem Mond kandidieren.

Ludwig11
Ludwig11
Grünschnabel
19 Tage 13 h

Alteisen gehört verschrottet, bzw.
vergoldet ist es ja schon (Pensionsmillion).💶💷💵💴💰💰💰💰

bern
bern
Tratscher
19 Tage 8 h

ER hat sich für die Europawahl aufstellen lassen und auf 60000 Stimmen gehofft.
Bekommen hat ER 6000 Stimmen. Noch Fragen?

wpDiscuz