Touristen schauen während Gondelfahrt nur aufs Smartphone – VIDEO

Keine Augen für die schönste Stadt der Welt

Freitag, 06. Oktober 2017 | 08:12 Uhr

Venedig – Ein schier unglaubliches und gleichzeitig sehr nachdenklich stimmendes Video macht seit einigen Tagen in den sozialen Netzwerken die Runde. Im kurzen Film, der von der Facebook-Nutzerin Maria Balich auf der Facebook-Gruppe „ieri e oggi“(„Venedig gestern und heute“, Anmerkung der Redaktion) veröffentlicht wurde, sind vier asiatische Touristen zu sehen, die sich offenbar überhaupt nicht für die Kunstwerke und die architektonischen Schönheiten der Lagunenstadt zu interessieren scheinen, sondern lieber wie gebannt auf die Bildschirme ihrer Smartphones starren.

Wie venezianische Gondolieri und Touristiker übereinstimmend berichten, ist dieses Phänomen, dass Touristen die Schönheit der Stadt und der Lagune überhaupt nicht mehr wahrnehmen und ihre Augen nur mehr am Bildschirm ihrer Smartphones kleben, immer häufiger zu beobachten. Wirklich neu ist dieses Verhalten aber nicht. Bereits vor zwei Jahren wurde für diese Zeitgenossen die treffende Bezeichnung Smombie – ein Kofferwort aus den Begriffen „Smartphone“ und „Zombie“ – erfunden.

APA/APA (AFP)/GIUSEPPE CACACE

Neu ist allerdings, dass es ausgerechnet das einzigartige Venedig – die vielleicht schönste Stadt der Welt und die Stadt der Verliebten, welche jedes Jahr Millionen von Touristen aus aller Welt anzieht – trifft. Im 18 Sekunden dauernden Video heben die vier asiatischen Touristen nicht einmal ihre Augen vom Bildschirm, um den Kanal und die Palazzi zu bestaunen. Was die vier veranlasst hat, sich eine teure Gondelfahrt zu leisten, um dann nur mit dem Smartphone zu surfen, bleibt ein Rätsel. Im Video, das offensichtlich vom Gondoliere aufgenommen wurde, kommentiert dieser mit typisch venezianischer Ironie das Benehmen der Asiaten, als ob diese interessiert die Fahrt genießen und viele Fotos schießen würden.

Das kurze Video wurde auf Facebook schnell zum Hit. Die Nutzer gingen mit den vier Asiaten hart ins Gericht. „Perlen vor die Säue“, so ein erzürnter Kommentator, war noch einer der harmloseren Posts, während ein anderer mit „Wie traurig, warum sind sie nur zu uns gekommen“ eher nachdenklich auf die asiatischen Smombies im Film reagiert.

Wer holt die Smombies wieder in die Realität zurück, auf dass sie die Schönheit ihrer Umgebung wiedererkennen?

Interesse alle stelle!

Pubblicato da Maria Balich su Lunedì 2 ottobre 2017

Von: ka