Video geht viral

Medizinerin warnt:  “Kokosöl ist reines Gift”

Dienstag, 28. August 2018 | 06:54 Uhr

Freiburg – Lange Zeit galt Kokosöl als absoluter Alleskönner. Für Haut und Haare sowie die Gesundheit sollte Kokosöl eine positive Wirkung haben.

Doch eine Harvard-Professorin behauptet nun nicht nur, dass Kokosöl wirkungslos ist, sondern dass es sogar gefährlich ist.

In einem Vortrag an der Uniklinik Freiburg räumt Prof. Dr. Dr. Karin Michels mit Ernährungsirrtümern auf. Ganz oben auf ihrer Liste steht das Kokosöl (im Video ab Minute 4.40). Es sei eines der schlimmsten Fette.

Laut ihr gebe es keine Studie, die eine positive Wirkung von Kokosöl am Menschen belegt. Aber scheinbar sieht es noch viel schlimmer aus, sie erklärt nämlich weiter: „Kokosöl ist gefährlicher als Schweineschmalz. Kokosöl ist das reine Gift.“ Das Video ihres Vortrags ging viral.

Laut Focus wird diese These folgendermaßen erklärt: Kokosöl besteht fast ausschließlich aus gesättigten Fettsäuren, die Herzkranzgefäße verstopfen können – vor diesen Fettsäuren warnt auch die American Heart Association.

Stattdessen eignen sich Öle und Fette mit ungesättigten Fettsäuren wie Raps-, Lein- und Olivenöl sowie Nüsse.

Nachdem Dr. Michels die Übeltäter im Ernährungsdschungel benannt hat, kann sie den Tag für ihre Zuhörer doch noch retten. Kaffee sei nämlich – anders als landläufig oft behauptet – überhaupt nicht gesundheitsschädlich, sondern reduziere sogar das Risiko von Diabetes und gewissen Krebsarten.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz