Ergebnis der Spontanbefragung

Mehrheit fährt auf Vignette ab

Mittwoch, 27. Oktober 2021 | 08:23 Uhr

Bozen – im Rahmen unserer letzten Spontanbefragung wollten wir von euch wissen, ob euch die Vignette statt einem Mautsystem auf der Autobahn lieber wäre.

Bei Vielfahrern kann die Maut ganz schön ins Geld gehen. Vorteil ist: Wer die Autobahn weniger benutzt, zahlt nur für die gefahrenen Kilometer.

In Österreich oder der Schweiz gibt es ein “Pickerl” mit dem man das ganze Jahr unbegrenzt unterwegs sein darf. Dem Ergebnis der Spontanbefragung zufolge, bei der sich über 6.000 Abstimmende beteiligt haben, sind 68 eher für ein solches System.

„Persönlich würde ich eine Vignette bevorzugen. Die Wartezeiten an den Mauthäuschen würden weg fallen, und auch die Kosten sind dann klarer“, erklärt @Paula.

@World entgegnet allerdings: „Die Wartezeiten an den Mauthäuschen fallen auch bei Telepass, Videomaut, usw. weg.“

„Vignetten sind sinnvoll wenn sie nicht für das ganze Jahr gelten. Es muss auch Kurzzeitvignetten für Urlauber und Transitfahrer geben“, meint hingegen @Unioner.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Mehrheit fährt auf Vignette ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Vignette ist eindeutig besser. Weg mit den Mauthäuschen, weg mit den Wartezeiten davor, vielleicht wird es dann auch billiger, weil weniger Arbeitskräfte und Infrastrukturen bezahlt werden müssen? Staffeln müsste man sie halt: Wochenvignette, Monatsvignette, Halbjahresvignette und Jahresvignette.

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Sehe ich auch so, funktioniert ja in Österreich auch. Da gibt es verschiedene Modelle und es funktioniert. Warum muss in Italien immer alles komplizierter gemacht werden?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 11 Tage

Die Tagesvignetten wurden vergessen

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
1 Monat 11 Tage

in der schweiz gibt es nur jahresvignette.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Die hab ich nicht mitgenommen, weil zu umständlich

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 11 Tage

Dann werden halt wieder die Staatsstraßen von den Tagestouristen Südtirol – Innsbruck – Gardasee/Verona verstopft

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 11 Tage

Die Vignette mag vielleicht ganz praktisch sein…
Trotzdem ist und bleibt die KM-gebundene Gebühr die gerechteste.
Allerdings müsste man über den KM-Tarif nachdenken und vielleicht ein ähnliches Abo-System wie beim SüdtirolPass einführen, um Vielfahrern etwas entgegenzukommen…

schreibt...
schreibt...
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@nuisnix Nene, umgekehrt sollte es sein. Je mehr Einer auf der Autobahn unterwegs ist, desto teurer sollte es werden. Denn der Vielfahrer belastet die Umwelt ja viel mehr, als der, der wenig fährt!

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 11 Tage

…auch könnte es unterschiedliche Preise bzw. eine Begünstigung für Telepass-Nutzer geben.
Ich könnte mir unterschiedliche Reduzierungen vorstellen:
Normaltarif: Bezahlung bei besetztem Mauthäuschen
Reduzierung: Bezahlung bei automatischer Kassa
weitere Reduzierung: Bezahlung per Telepass

Paula
Paula
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Da hast Du Recht. Nur sollten dann die Telepass-Spuren früher abgezweigt werden, und noch viel besser beschriftet, dass es auch die letzten Autofahrer begreifen, dass man da nur mit Pass durch kommt.
Ja, in italienisch, französisch, englisch, deutsch und Bildern wenn nötig auch noch😅😅

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Paula
Sarnerisch, Psairerisch usw. net vergessn
Aufgrund der Größe der Tafeln hat dann wahrscheinlich das Telepass-Logo aber nicht mehr Platz

Puntica
Puntica
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Paula stimmt…das Wort Telepass sollte in möglichst viele Sprachen übersetzt werden 😂

User
User
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Jo klor, für sell bedarf es woll kuane Abstimmung, selbes System wie in Österreich. Uanfoch mit Kennzeichen, ohne Pickerle.

5 Tage, 10 Tage, 30 Tage und 1 Johr.

Werd eh nia passieren, wos erwort i mir do a. 

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

mitn letzten Sotz hosch Recht.

vitus
vitus
Superredner
1 Monat 11 Tage

Ein sogenanntes „Pickerl“ wird nie kommen!
Da würde allein schon ich profitieren, wenn so ein „Pickerl“ „nur“ Euro 1.000,- kosten würde.
Da wäre die Politik sehr blöd, auf Geld zu verzichten, das sie jedem Fahrer aus der Geldbörse ziehen kann! Und nicht zu knapp.

World
World
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Solange die Leute brav mitmachen und sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen, wird tatsächlich nichts passieren. Erst wenn ein großer Teil der Bevölkerung die Autobahnen in Italien boykottieren würden, könnten sich etwa ändern.

World
World
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Ich freue mich schon auf die Umsetzung der Umfrage. 🤪

Nightrider.
Nightrider.
Neuling
1 Monat 11 Tage

Vignette odet free flow, weg mit den Mauthäuschen

Der Nachdenker
1 Monat 8 Tage
Wieso will Südtirol ständig Österreich nachmachen? 100km/h auf autobahn, vignette…??? Wir südtiroler geben in allem voll gaß wie bei der arbeit, hobbys, realisierung von träume und selbstervständlich beim autofahren. Das ist übrigends auch unsere beste qualität daher kommt südtirol ja überrall soweit! Löscht das bild von Österreich die spielen sich nur groß auf ist aber nichts dahinter. Österreich hat täglich mindestens 3 geisterfahrer auf der autobahn… mehr unfälle als andere länder und mehr stau! Ich denke wir sollten uns ein eigenes konzept erdänken, das währe die lösung! Und 100km/h auf der autobahn? Wieso sollten wir? Die autos werden schneller, sicherer,… Weiterlesen »
wpDiscuz