Ergebnis der Spontanbefragung

Plastikfrei einkaufen: Südtiroler sind bemüht

Mittwoch, 20. Oktober 2021 | 08:09 Uhr

Bozen – Die Vermeidung von Plastik ist ein Ansatz, umweltschonender zu leben. Laut einer Spontanbefragung auf Südtirol News sind sich die Südtiroler dessen bewusst. 70 Prozent der Teilnehmer versuchen plastikfrei einzukaufen – auch wenn es nicht immer klappt. Neun Prozent achten gar nicht auf Plastikvermeidung und 21 Prozent denken zumindest hin und wieder daran.

Im Kommentarbereich geht man der Sache auf den Grund: Viele sehen etwa die Hersteller und die Politik in der Pflicht, Produkte möglichst frei von Plastik zu verpacken.

So schreibt @N. G.: “Wie soll man plastikfrei einkaufen? Das Problem wird seit Jahren an den Verbrauchern festgemacht. Wobei es ein Einfaches wäre, die Hersteller durch harte Gesetze zu zwingen plastikfrei zu liefern! Das ist von den Herstellern und der Politik nicht GEWOLLT!”

@lissi81 bekundet ihren guten Willen und erzählt von ihren Erfahrungen: “Probieren ja, und zwar jedes Mal! Aber es wird immer schwieriger, als ich neulich eine Salatgurke in einem Supermarkt ohne Plastiktüte aber mit Preis zahlen wollte, sah mich die Kassiererin nur dumm an mit der Aussage, dass das nicht sehr hygienisch wäre.”

@merlinita sieht die Sache realistisch und geht ihren Weg: “Ohne Plastik einzukaufen, ist halt schon sehr schwierig, versuchen kann man es, ganz vermeiden lässt es sich nicht, aber man kann halt auch etwas darauf beharren, Obst und Gemüse kaufe ich fast ausschließlich bei den Bauern hier und saisonal, am Gardasee ist da die Auswahl schon recht gut, Fleisch hab ich nen guten Metzger, Käse bekomme ich auch beim Bauern. Schwieriger wird es, wenn man “Fresserein” wie Schoki usw. im Supermarkt kauft, aber da habe ich angefangen direkt an der Kasse die überflüssige Verpackung wegzumachen und dort liegen zu lassen, wenn ich mal gezwungen werde wegen z.B. einem Sellerie oder so einen Plastikbeutel zu nehmen aus angeblich hygienischen Gründen, dann verweigere ich das und lasse das Produkt an der Kassa liegen, nach ein paar mal kennen sie dich und man hat Ruhe vor ihrem Sackerlwahn. Kaufe ich Elektrogeräte, lasse ich die Verpackung immer beim Händler zurück. Manchmal gibts da Zoff, aber wenn sie nicht wollen, dann kaufe ich halt nicht, ganz einfach.”

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Plastikfrei einkaufen: Südtiroler sind bemüht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Bemühungen reichen nicht!
Wenn, dann braucht es Aktionen alla Thunberg. Geht Freitags in irgendwelche Läden, kauft ein und “MÜLLT” die Geschäfte bis oben hin mit “ihrem Müll” zu und wiederholt es jeden Freitag. Ein Flashmop sozusagen..
Aus einer kleinen Bewegung kann ne grosse werden!
Dann, dann vielleicht, hätte der Verbraucher irgend wann wirklich die Macht den Unsinn zu ändern.!

wpDiscuz