"David di Donatello"-Filmpreis für den Film "Io Capitano"

Regisseur Matteo Garrone mit “Italienischem Oscar” ausgezeichnet

Samstag, 04. Mai 2024 | 10:15 Uhr

Von: apa

Der italienische Regisseur Matteo Garrone ist für seinen Streifen “Io Capitano” als bester Filmemacher des Jahres mit dem “David di Donatello”-Filmpreis, dem italienischen “Oscar”, ausgezeichnet worden. Der Film über junge senegalesische Migranten, der bei den Filmfestspielen von Venedig den Silbernen Löwen für die beste Regie gewann, eroberte insgesamt sieben der am Freitagabend verliehenen Auszeichnungen. Er wurde unter anderem als bester Film gekürt.

Der Film mit den meisten Nominierungen “C’è ancora domani” (Morgen ist auch noch ein Tag) der Regiedebütantin Paola Cortellesi – die Geschichte der Erlösung einer Frau, Ehefrau und Mutter im Rom der 1940er Jahre – gewann sechs Statuetten. Cortellesi, die im Film die Hauptrolle spielt, wurde als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Der Film “Rapito” von Marco Bellocchio eroberte fünf Auszeichnungen.

Der Südtiroler Komponist Giorgio Moroder wurde mit dem “David di Donatello” für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Moroder, ein Pionier der Disco- und der elektronischen Musik, hat im Laufe seiner Karriere einige der berühmtesten Soundtracks der Filmgeschichte komponiert; er erhielt dafür drei Oscars, vier Golden Globes und zwei Grammy Awards. Moroders Arbeit trug zur Popularität vieler anderer Titel bei, von Paul Schraders “American Gigolo” bis Brian De Palmas “Scarface”, von Wolfgang Petersens “The Neverending Story” zu “Over the Top” von Menahem Golan.

Der “David di Donatello” gilt als italienischer Oscar. Als Trophäe erhalten die Preisträger eine kleine Ausgabe der David-Statue, die der Bildhauer Donatello um 1440 geschaffen hat.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz