Über 700 Kitze werden jährlich vor dem Mähtod gerettet

Rehkitze im Rampenlicht

Donnerstag, 29. Juli 2021 | 08:09 Uhr

Bozen – Jedes Jahr zwischen Mai und Juli sind zahlreiche Helfer und Helferinnen in den Mähwiesen unterwegs und retten Rehkitze vor dem Mähtod. Dieser Einsatz wurde heuer zum ersten Mal in einer Fotoaktion festgehalten. Koordiniert wurde die Aktion vom Südtiroler Jagdverband, Bioland Südtirol und dem Südtiroler Bauernbund. Die schönsten Bilder wurden jetzt veröffentlicht.

Hunderte Jäger, Bauern und andere Freiwillige setzen sich jedes Jahr für die Rettung von Rehkitzen ein. Die Kitze sind im hohen Gras schwer zu finden, sie sind perfekt getarnt und drücken sich bei Gefahr fest auf den Boden, anstatt wegzulaufen. Die Helfer fliegen mit Drohnen mit Wärmebildkamera über die Wiesen, laufen vor den Mähmaschinen her oder stellen am Tag vor der Mahd Scheuchen in den Wiesen auf. Meist beginnt der Einsatz schon um 5.00 Uhr morgens. Oft werden die Freiwilligen auch tagsüber oder am Abend noch um Hilfe gebeten. Über 5.000 ehrenamtliche Stunden kommen so in diesen Monaten zusammen. Und der Einsatz lohnt sich: Über 700 Kitze werden jährlich vor dem Mähtod gerettet.

Um Bewusstsein für die Rehkitzrettung zu schaffen, haben der Südtiroler Jagdverband, Bioland Südtirol und der Südtiroler Bauernbund diese Fotoaktion organisiert. Helfer aus dem ganzen Land haben ihre Bilder eingeschickt.

Die schönsten Fotos findet man auf www.jagdverband.it/fotoaktion-rehkitzrettung-2021/.

Die Verbände bedanken sich bei allen Helfern für ihren Fleiß und ihren Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Rehkitze im Rampenlicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

In jungen Jahren werden sie medienwirksam gerettet, um sie dann in den Folgejahren für den tellerwirksam zu schießen…

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 23 Tage

worsch du jemals ba so einer Aktion dorbei?? Woasch du wos des für a Aufwond isch?? Wenns lei um Schießen und essn gang war jeder von de helfer glei in die nägdte Metzgerei gongen

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 23 Tage

nuisnix dafür wird auch schon mal auf ein Kitz geschossen oder die Mutter.Soll vorkommen.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Sag mal lei wenn man von dor Materie nicht vesteat kon man so an Müll schreibn

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Interessant isch das do Jäger die meiste orbat mochn de sischt jo olm als Schießwütig gegn jedes Lebewesn dorgstellt wern. Grüne und Tierschützer sig man ba de Aktionen obor so guat wia gor net

Oltvatrische
Oltvatrische
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Man sollte schon wissn, daß der Jäger einen Beitrag zur Wildregulierung leistet. Und es ist ein großer Unterschied, ob ein Rehkitz unter großen Qualen stirbt, oder ein erwachsenes Tier waidgerecht entnommen wird.

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 23 Tage

@Oltvatrische
Ja “Wildregulierung”😂😅🤣wie es z.B.Steinbock,Fasan,Auerhahn,Birkhuhn(Spielhahn),Rebhuhn,Schneehuhn,Wachtel, Haselhuhn und manche andere seltene Wildtiere ergangen ist????🤢🤮
Dann sollten sie dieses “Regulieren”besser sein lassen!!!😠😡🤬

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 22 Tage

@Roby74 mi tst wundorn woher du deine Fehlinformstionen nimsch??

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 22 Tage

@The Hunter
der einzige der hier gewaltig an Fehlinformationen leidet oder es einfach vorteuscht scheinst wohl du selbst zu sein,sei doch still dann machst dich wenigstens nicht lachhaft bei den werten Lesern hier.

Luna20
Luna20
Neuling
1 Monat 23 Tage

Super🥰🥰🥰🥰

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Tolle Bilder, und super Aktion, so di kleinen Kitz vor dem Mähtot zu retten. Und dazu allen ein danke, denn das ist sicher Sehr Aufwändig..

wpDiscuz