Das Ergebnis der Umfrage

Südtiroler sind einer Siesta nicht abgeneigt

Mittwoch, 08. August 2018 | 08:27 Uhr

Bozen – Die jüngste Hitzewelle in Südtirol hatte es in sich. Über Tage hinweg herrschten Temperaturen jenseits der 30 Grad und auch die Nächte blieben tropisch warm.

Ideal für jene, die gerade sowieso freihaben und etwas unternehmen können. Der arbeitende Teil der Bevölkerung wünschte sich hingegen kühlere Temperaturen.

In südlichen Ländern wird häufig eine Ruhepause rund um die Mittagsstunden eingelegt.

Im Rahmen einer Umfrage wollten wir von euch wissen, ob eine Siesta auch in Südtirol bei großer Hitze sinnvoll wäre.

Insgesamt haben 3.000 Personen an der Abstimmung teilgenommen. 72 Prozent hielten den Vorschlag für eine gute Idee. 28 Prozent zeigten sich hingegen ablehnend.

@erika.o meint etwa: „ich finde, um den Arbeitnehmer zu entlasten, gebe es wirksamere Initiativen.“

Auch @onassis ist skeptisch: „Südtirol ist nicht Italien; deshalb ist es nicht gut bei uns die Siesta einzuführen. So sieg holt ihs.“

@Tabernakel meint hingegen: „Südtirol ist Italien.“ Und @faif betont: „…loogo war des a guate idee…..soogi joo schun aweilelee.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Südtiroler sind einer Siesta nicht abgeneigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Grünschnabel
7 Tage 4 h

Siesta?
Wegen de 3 Wochen es Johr wos amol awia wärmer isch???
Und in Winter bleibn mor nocher olle dorhoam weils kolt isch?
Südtirol das Land der Raunzer!

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
7 Tage 1 h

Ob der Südtiroler dann nach andalusischem Vorbild auch bis 10 Uhr abends weiterarbeiten würde, bezweifle ich stark.

wpDiscuz