Nilpferde retten Gnu vor Krokodil

Tierische Rettungsaktion

Sonntag, 03. September 2017 | 08:40 Uhr

Eine kuriose und für ein Gnu vor allem glückliche Rettungsaktion hat sich vor einigen Tagen im Kruger-Nationalpark in Südafrika zugetragen.

Die Aufnahmen zeigen zuerst ein Krokodil, das versucht, ein Gnu unter Wasser zu ziehen. Krokodile schnappen auf der Jagd bekanntlich nach allem, was sich bewegt und gelten deshalb als äußerst gefährlich. Jedenfalls hält das Reptil die Antilope am Hinterlauf fest und versucht immer wieder, es unter Wasser zu ziehen, um es so zu ertränken.

Dieser Kampf zieht sich für einige Minuten so hin. Als das Krokodil sein Ziel beinahe erreicht hat und nur noch der Kopf des Gnus aus dem Wasser ragt, kommen zwei Nilpferde ins Bild. Sie betrachten das traurige Naturschauspiel für einige Momente, dann tritt eines der beiden in Aktion und rettet das Gnu, wahrscheinlich, in dem es dem Krokodil unter Wasser einen Tritt verpasst.

Endlich frei, humpelt das Gnu weg von der Wasserstelle und bringt sich in Sicherheit. Vorerst hat es überlebt. Weil aber sein Bein arg mitgenommen ist, ist zu bezweifeln, ob das Tier noch mehrere Jahre überleben wird.

Seht euch das faszinierende Video an!

Von: ao

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Tierische Rettungsaktion"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sun
Sun
Tratscher
21 Tage 22 h

Das Krokodil ist der südtiroler Wolf, das Gnu ist das Südtirollamm, die zwei Nilpferde die Landwirte. Die Gnuherde welche nur zuschauen, ist die Landesregierung. Die Tierschützer feuern das Krokodil an, es soll noch fester ziehen.😄

Missx
Missx
Superredner
21 Tage 21 h

Wos moansch wie de Tiere gequält und getötet werden, de du afn Teller hosch? Die sem hobn NULL KOMMA NULL Chancen.

Missx
Missx
Superredner
21 Tage 18 h

@alle Minus Drücker
Ja, eure Schnitzel waren auch einmal lebendige, fühlende Wesen bevor sie brutal gemästet und geschlachtet wurden.

iglabnix
iglabnix
Tratscher
21 Tage 18 h

@Missx kurz und schmerzlos do liegt do unterschied

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

Hübsch. Du bist unser Närchenerzähler. 👍

Tabernakel
21 Tage 21 h

Die Tiere zeigen den rechten wie man Rassengrenzen überwindet.

Missx
Missx
Superredner
21 Tage 15 h

@Tabernakel
In deiner Welt wird das Krokodil zum Vegetarier. Bist du ein Zeuge J.?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
21 Tage 14 h

@taber
 alle die nicht deiner meinung folen verurteilst du rechts…
 was für einer bist du…. einer von ganz weit unten !

george
george
Grünschnabel
21 Tage 13 h

(Dr Knoflheiner wor a Koutschr?!)

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
21 Tage 2 h

@george
 das sieht man an dein hut😉

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
21 Tage 23 h

ja , die natur ist halt mal so.wird halt jetzt von löwen gefressen oder von türschützer geschlachtet und gefressen

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Eine Schlachtung ist für Tierschützer absolut ausgeschlossen, obwohl ein gezielter Schuss für das Gnu die Erlösung wäre. Für leidende Nutz -und Beutetiere sowie für verängstigte und verletzte Menschen haben haben Tierschützer kein Herz, nur noch für Raubtiere !!!

WM
WM
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Besser die krokodiele hätten es gefressen so mit an kaputten fuß kommts e net weit

kornfeld
kornfeld
Tratscher
21 Tage 22 h

Trotzdem tolle Aktion!! Mensch kann draus lernen!! “zusammenhalt”

iglabnix
iglabnix
Tratscher
21 Tage 18 h

Quatsch des nielpferd hits gnu giwellt vojogn et zusommenholt

alpi
alpi
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Gewaltig…

wottel
wottel
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Super Aktion👍🏼lai hattn de Lait wos des gfilmt hobn a gekennt helfn…ollm geats lai ums Geld souvl dass sie Filmmaterial hobn

oha
oha
Grünschnabel
21 Tage 16 h

ahaha so a schmorrn!!
gea wek krokodil, susht moch i die kolt….

xXx
xXx
Tratscher
21 Tage 10 h

Und wen hätten sie helfen sollen? dem Krokodil, dem Gnu oder den Nielpferden?
in einem Naturresevat ist es strengstens verboten einzugreifen und das zu Recht.

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

Auch Tiere können andere Tiere retten…weil ein jedes Lebewesen auf Gootes Welt Gefühle hat, …nur manchmal glauben das die Menschen nicht…,mir erwärmt das mein Herz…,

Missx
Missx
Superredner
21 Tage 12 h

@Alpenrepublik
Ähm…bist du nicht Metzgerin? Was ist mit den Gefühlen der Schlachttiere?
Sorry im voraus falls ich mich wegen deinem Beruf irre.

barbastella
barbastella
Tratscher
21 Tage 13 Min

@Missx
👏

et letz
et letz
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Nur nicht aufgeben ….

wpDiscuz