Ergebnis der Spontanbefragung

Ukraine: Mehrheit glaubt an Kompromiss

Mittwoch, 30. März 2022 | 07:58 Uhr

Bozen – Statt des zunächst erwarteten russischen Überrollens der Ukraine gelingen dem überfallenen Land zuletzt sogar erfolgreiche Gegenoffensiven. Trotzdem bleibt es ein Kampf David gegen Goliath.

Im Rahmen einer Spontanbefragung erklärten immerhin 24 Prozent, dass sie einen Sieg der Ukraine trotz der ungleichen Ausgangslage für möglich halten.

26 Prozent halten Russlands Armee hingegen für übermächtig.

Die Mehrheit von 50 Prozent rechnet mit einem Kompromiss. Insgesamt haben über sich über 8.000 Personen an der Spontanbefragung beteiligt.

„…schon in Afghanistan mussten die Russen den Schwanz einziehen! Sie mögen in der Ukraine Territorium kontrollieren, aber werden einen ewigen Guerillakrieg führen müssen! Wie lange das in Russland als Sieg verkauft werden kann und die toten Söhne “siegreich” heimkehren, lassen wir Mal dahingestellt!“, erklärt @brutus.

@NG meint stattdessen: „Der Sieg der Ukraine wird nur von moralischer Natur sein. Nur ein Kompromiss wird vorläufig Frieden bringen.“

@Sun macht sich generell über den russischen Präsidenten Wladimir Putin Sorgen: „Laut russischer Verfassung, welche Putin zu seinen Gunsten abänderte, darf Putin noch bis 2038 Präsident sein. Ob wir soviel Tee für die Wartezeit haben?“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ukraine: Mehrheit glaubt an Kompromiss"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 28 Tage

Sun, da mach dir mal keine Sorgen, Putin wird, egal wie das ausgeht, zu Hause abserviert werden. Sicher nicht von heute auf morgen aber..!
Da es kein Sieg für ihn werden wird, egal wie er den Krieg verkauft, da die Bevölkerung sehr schnell die Sanktionen spüren wird, sind seine Tage gezählt.

falschauer
1 Monat 27 Tage

genau der meinung bin ich auch, putin ist so oder so der große verlierer dieses “speziellen operation” wie er sie nennt

wpDiscuz