Mutiger Spot gegen Hass und Gewalt sorgt für Furore – VIDEO

„Verehre Deinen Gott mit Liebe, und nicht mit Terror“

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 07:10 Uhr

Kuwait – Ein Werbespot, der vom kuwaitischen Telefonriesen Zain rechtzeitig zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan geschaltet wurde, sorgt weit über die arabische Welt hinaus für Furore. Es ist ein Spot, der sich gegen die Kultur der Gewalt und des Todes des Islamischen Staats und seinen Selbstmordattentätern richtet.

Twitter/zain

„Ich werde alles Allah erzählen, dass ihr die Friedhöfe mit unseren Kindern füllt und die Schulbänke leert“, schreibt ein kleines arabisches Mädchen in einem Schulaufsatz.

Mit diesem starken Satz beginnt der Werbespot von Zain. Im Spot, der immer wieder vom düsteren Grau des Selbstmordattentäters zur fröhlichen und farbenprächtigen Welt der Kinder, einer schönen Braut und der friedlichen Menschen wechselt, versuchen die verschiedensten Leute den Attentäter zu überzeugen, sich nicht selbst in die Luft zu sprengen. Die Schauspieler schlüpfen dabei in die Rollen von Angehörigen der Opfer, von Kindern, Müttern, Vätern, Frauen und Gläubigen. Besonders stark und einfühlsam macht den mutigen Werbespot, dass darin sogar echte Terroropfer wie der kleine Omran, der aus den Trümmern von Aleppo gezogen worden war, oder Nadia Al Alami, eine Braut, die ein Attentat auf ihre Hochzeit überlebt hatte, tragende Rollen bekommen haben.

Twitter/zain

Innerhalb weniger Tage wurde der Videoclip über zwei Millionen Mal angesehen, was dem Islamischen Staat, der auch dank seiner Selbstmordattentäter „existiert“, gar nicht gefallen würde. Starke Wörter wie der Eingangssatz des Mädchens oder etwa wie „Verehre Deinen Gott mit Liebe, und nicht mit Terror“ und „Du kommst im Namen des Todes, aber er (Gott) ist der Erschaffer des Lebens“ prägen den Werbeclip.

Anstatt der Bombe am Körper des Selbstmordattentäters entzündet sich am Ende des Videos ein fröhliches Feuerwerk. Bunte Bilder zeigen ein Brautpaar und den nun festlich gekleideten ehemaligen Attentäter, wie er ein Kind küsst. Die Liebe hat über Hass und Terror gesiegt.

Twitter/zain

Der gerade in der arabischen Welt mutige Spot zeigt, dass die Menschen in der Region genug von religiösem Extremismus, Hass und Gewalt haben. Der Spot setzt den hasstriefenden Losungen des Islamischen Staats eine Welt der Liebe und eine Religion des Friedens – den wahren Islam – entgegen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "„Verehre Deinen Gott mit Liebe, und nicht mit Terror“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Solbei
Solbei
Tratscher
25 Tage 21 h

Schade daß der Islam Mittel zum Zweck dient, ansonsten eine recht interessante Religion. Tja…..Wir haben auch unsere Kreuzüge gemacht (im Namen Gottes).

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

…isch holt schun a poor Jahrlen her… 🙄

Tabernakel
25 Tage 17 h

@Dublin
Wann war das mit dem Kreuzritter Breivik?

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
25 Tage 16 h

@Dublin

Früher haben wir die Kreuzzüge wegen der Religion angefangen. Heute machen wir sie wegen Resourcen…oder besser gesagt wir lassen sie machen: man gibt sogenannten Rebellen Waffen und erzählt der Welt sie kämpfen gegen das Böse, für Demokratie usw.

Staenkerer
25 Tage 15 h

i honn olm gemoant traurige geschichte soll mahnen u. a wiederholung verhindern, dabei werd se mit vorliebe benutzt den frevel der heitigen zeit zu rechtfertigen!

ivo815
ivo815
Superredner
25 Tage 12 h

@ThunderAndr weiter wundern wir uns, warum viele Menschen auf der Flucht sind…

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
25 Tage 5 h

@Tabernakel Schon wieder nur Bullshit von dir Tabernakel, Breivik hat keinen einzigen Moslem getötet, er hat über 80 Jugendliche die der sozialistischen Partei (Kommunisten) angehörten getötet. Ich wüsste nicht, dass die Kreuzritter Sozialisten ermordet haben.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

@Mastermind 
“Als Motiv für den Massenmord und die fehlgeschlagenen Attentate gab Breivik an, Norwegen gegen den Islam und den „Kulturmarxismus“ verteidigen zu wollen. Er lehne einen Multikulturalismus ab”

das kommt zwar von Wikipedia, aber es ist mal wieder ein Paradebeispiel des “gscheide” redens ….
Natürlich hat es Tabernakel seeeehr sehr stark instrumentalisiert. 

Aber was du machst (und es ist ja nicht das erste Mal), ist noch viel peinlicher: lehnst dich aus dem Fenster, als ob du im Gerichtssaal gesessen wärst und beweist damit nur, dass du es mal wieder nicht geschafft hast dich vorab zu informieren … 

Pat
Pat
Neuling
25 Tage 20 h

Ja.. nur gabs die Kreuzzüge im Mittelalter.. und wir leben nun Mal nicht mehr im Mittelalter. Also lächerlich immer wieder solche Vergleiche aufzutischen.
Grenzen zu und Islamisten sowie Straftäter sofot ausweisen!! Das ist das einzige Mittel um Europa wieder sicherer zu machen. Aber anscheinend gefällts den ganzen Möchtegerngutmenschen so wie es ist.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

MitStasi-, Gestappo-Methoden die Moscheen und Internet überwachen, muss es im freien Europa wirklich so weit kommen!!?? Aber wenn Gefährder aufgespürt werden, sofort ausweisen! “Wehret den Anfängen”😉

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
25 Tage 7 h

@kurt
Es wird so kommen müssen. Leider.

Staatsfeind
Staatsfeind
Grünschnabel
25 Tage 13 h

Wer sich über den Islam informieren will, dem empfehle ich den Publizisten Hamed Abdel Samad. Der Islam ist das genaue Gegenteil von dem was in diesem Artikel behauptet wird. Der islamische Staat macht heute das was Mohammed gemacht hat. Die Gewalt im Islam hat ihr Fundament im Koran. Wiederholt die Kreuzzüge zur Relativierung der Gewalt im Islam zu verwenden zeugt von ausgeprägtem Halbwissen. Der Koran wurde vom Feldherrn, Richter, Finanzminister und Politzist Mohammed mit dem Schwert verbreitet.

unter
unter
Tratscher
25 Tage 13 h

und wenns im Koran steht, heißt es noch lange nicht das deshalb sich jeder Moslem mit Gewalt zu 100 Jungfrauen bomben will. Oder machst du genau alles was in der Bibel steht?

Staatsfeind
Staatsfeind
Grünschnabel
25 Tage 12 h

@unter
dann lies noch mal aufmerksam meinen Kommentar durch. Wen habe ich dort angegriffen? Moslems oder den Islam?

Staenkerer
25 Tage 11 h

der islam hot a verschiedene untergruppen vergleichbar mit den katoliken, den protestanten, den anglikanern, u. wie se olle hoaßn u. a viele sekten, de olles christn sein u. die bibel als leidfaden hobn! dort findesch a solche de heit no es olte testament wörtlich nehmen u. solche de parablen von wirklichem unterscheiden!
a ba de moslin gibs a dee gemäsigten de verstien das man in der heutigen zeit de praktiken u. vorgaben von damals nimmer eins zu eins umsetzn konn!

ivo815
ivo815
Superredner
25 Tage 11 h

Und wer sich über das Christentum informieren will, der informiere sich bei einem Zeugen Jehova?? Sie auf alle Fälle haben nicht den Schimmer einer Ahnung von einer Religion, an die 2,7 Milliarden Menschen glauben und die entsprechend vielfältig ist. Der Islam der Muslimbrüder ist nicht der moderate, wie jener den die absolute Mehrheit praktiziert. Abdel-Samad war Anhänger eines fundamentalistischen Islam. Dessen Ansichten lassen sich nicht verallgemeinern.

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
25 Tage 5 h

@ivo815 Wüsste nicht dass die Zeugen Jehova sowie in Paris über 100 Ungläubige mit Waffen umgebracht haben. Es gibt eigentlich seit fast einem Jahrhundert keine großen Angriffe oder Tode durch christliche Extremisten und selbst die paar Vorfälle die es gab wahren politisch oder antisemitisch motiviert und nicht christlicher Natur.

Staatsfeind
Staatsfeind
Grünschnabel
24 Tage 22 h

@ivo815
Sie meinen also wenn einer einmal ein Anhänger der Moslembrüder war, kann er keine wahren Sätze mehr formulieren. Das kann er sehr wohl. Und er kann durch sein fundiertes Wissen sogar mit einfachen und nachvollziehbaren Sätzen zeigen dass der Islam ein Gewaltproblem hat von dem er sich nicht befreien kann. Seine Aussagen sind leicht prüfbar, nur dazu muss man sich bemühen den eigenen Verstand zu benutzen und in den angegebenen Quellen nachzulesen.

ivo815
ivo815
Superredner
24 Tage 21 h

@Mastermind schönes Stichwort. Der Terror ist islamistisch, was mit dem Islam als Religion herzlich wenig zu tun hat. Abgesehen davon scheinen Sie den Kern meiner Argumentation nicht zu verstehen. Es bezieht sich ausschließlich auf den so genannten ägyptischen Experten und nicht auf die Religionen an sich.

ivo815
ivo815
Superredner
24 Tage 18 h
@Staatsfeind @Staatsfeind ich kenne Abdel Hasan-Samad und unterstelle ihm, wegen der Einflüsse seiner Vergangenheit, eine gewisse Voreingenommenheit. Andere Metapher: Will ich Rinder züchten, informiere ich mich auch nicht beim Metzger. Gewöhnen Sie sich an, nicht immer alles 1:1 zu übernehmen, was geschrieben wird. Menschen sind immer bis zu einem gewissen Grad subjektiv. Anders gesagt, was Hasan-Samad schreibt ist nicht vollständig von der Hand zu weisen aber eben auch nicht zur Gänze zu akzeptieren. Der Islam (2,7 Milliarden Menschen) hat kein Gewaltproblem. Es gibt allerdings Staaten und Regionen, in denen der islamische Glauben vorherrscht, die haben effektiv ein Gewaltproblem. Nur muss… Weiterlesen »
Sirio
Sirio
Grünschnabel
25 Tage 21 h

Eindrucksvolles Video gegen Hass und Terror , Balsam für die Seele , gerade in diesen Zeiten der Angst und Unsicherheit ..der wahre Islam als Religion des Friedens .

witschi
witschi
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

bitte auf alle kanäle weltweit senden

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

Verehre deinen Nächsten,
verehre deine Liebsten
und alle rundherum…

Tazverbot
Tazverbot
Neuling
25 Tage 15 h

Haha witzig

Staenkerer
25 Tage 14 h

i find des a richtig guate aktion, denn wenn überhaupt nor sein es de moslime selber de den leidbringenden regeln ihrer religion zu streichn u. noch den friedens- u. trostspendenden regeln agiern!
des kennen sich ob. lei de mitglieder der religion selber erstreiten, de christlichen gläubigen hobn a long gebraucht um den zwang u. den drill insrer religion auszumärzen!

Sag mal
Sag mal
Superredner
25 Tage 7 h

am besten gar keinen Gott anbeten.

speckbrot
speckbrot
Tratscher
25 Tage 15 h

Hoffentlich überleben sie es.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

Hat sich jemals ein fanatischet Hassprediger in die Luft gesprengt? Oder die Chefs dieser kranken Bande – sind wohl zu feige😉

Staenkerer
25 Tage 8 h

oh, na, de hobn genua hondlonger de se mit hosspredigen u. gehirnwäsche überzeugn das de fanatn irgendwann no donkbor sein das sie den dreckdjob mochn dorfn u. sich wirklich wichtig fühlen denn sie wurden zum märtyrer auserkoren! u. solche fanatn mit vakuum im kopf gibs leider genua!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

mutiges, beeindruckendes, erschütterndes Video, gut für Herz und Seele. Ob sich der radikalisierte Extremist beeindrucken laßt bleibt dahin gestellt.

Staenkerer
25 Tage 8 h

di schon radikalisierten werds nit aufrütteln, ob. fileicht berührts einige de auf dem weg zur radikalisierung sein! a guter anfang in a diktatorischen religion! martin luther king hot domols a an in anfang gemocht u. de negativseiten des clerus angeprangert, hot a gemiet flüchtn u. sich versteckn, ob. seine saat isch a aufgongen u. de gröbsten schondtotn hobn longsom aufgheart!

Mac
Mac
Neuling
25 Tage 8 h

Hoff das des video a in onderen islamischen stooten veröffentlicht werd

wpDiscuz