Dank einer Genmanipulation bleiben diese Äpfel weiß wenn man sie aufschneidet

Verrückt! Diese Äpfel werden nicht braun

Freitag, 17. Februar 2017 | 08:23 Uhr

Summerland – Jeder hat das schon einmal beobachtet: Wenn man Äpfel aufschneidet, beginnen die Apfelspalten sich irgendwann bräunlich zu färben. Vor allem Kinder ekeln sich dann vor den braunen Äpfeln, auch wenn sie eigentlich noch ganz normal schmecken.

Die kanadische Firma “Okanagan Speciality Fruits Inc.” hat jetzt die Lösung dafür: den “Arctic Apple”. Mit einer Genmanipulation wurde erreicht, dass die Apfelspalten auch lange nach dem Aufschneiden noch weiß bleiben und frisch aussehen.

Am 1. Februar startete der Verkauf der Äpfel in den USA, im Moment noch als Testphase. Wo genau die Äpfel verkauft werden, ist nicht bekannt. Der Konzern selbst erklärte nur, er würde seinen Wunderapfel in der Testphase an ausgesuchte Läden im mittleren Westen der USA liefern. Dort wird er dann direkt aufgeschnitten und zum Verzehr bereit verkauft werden.

In den USA kommt es nicht selten vor, dass bereits aufgeschnittene Apfelspalten verkauft werden, zum Beispiel bei McDonalds oder in der Schulmensa. Das Problem: Wenn die Apfelspalten den ganzen Tag herumliegen werden sie irgendwann braun. Bisher wurden die Äpfel mit Chemikalien behandelt, damit sie weiß bleiben.

Wie hat “Okanagan” dieses Problem gelöst? Mit einer sogenannten “Genschere” wurden genau die Gene “stillgelegt”, die für die Erzeugung des Enzyms Polyphenoloxidase (PPO) verantwortlich sind. Dieses Enzym löst die Verfärbung der Äpfel aus, wenn es mit Sauerstoff in Kontakt kommt, also wenn der Apfel aufgeschnitten wird. Angeblich wurde nur dieses Gen ausgeschaltet, ansonsten soll der Apfel genau gleich wie die Sorte Golden Delicious sein.

Kritik an der gen-manipulierten Sorte

Der neue Apfel wird scharf kritisiert. Beim Verkauf müssen Kunden erst einen QR-Code einscannen, um zu erfahren, dass dieser Apfel gentechnisch verändert wurde. Auf der Verpackung selbst steht davon nichts.

Viele Umweltorganisationen laufen gegen diese Sorte Sturm. Andrew Kimbrell vom “Center for Food Safety” äußerte Bedenken. Nicht nur sei dieses Produkt sinnlos, es sei wahrscheinlich auch noch gefährlich! Bislang ist der “Arctic Apple” noch nicht genau untersucht worden. Eine solche Genmanipulation könnte viele Gefahren für Umwelt und Gesundheit bergen. Welche Folgen die unkontrollierte Ausbreitung auf andere Sorten hätte, weiß man noch nicht genau.

Außerdem werde durch diese neue Sorte der Verbraucher getäuscht, erklärt Werner Eckert vom “SWR“. Denn: “bei den neuen Äpfeln, kann man nicht mehr erkennen, wie alt die Apfelspalten schon sind, der “Arctic Apple” altert aber gleich schnell wie normale Äpfel.”

Könnte diese Sorte auch bald zu uns kommen? Nein, meint Eckert. Ein solcher Apfel würde als keimfähiges Produkt nicht in der EU zugelassen werden. Trotzdem ist dies ein erster Schritt, die Konsumenten von gentechnisch veränderten Produkten zu überzeugen. Bisher wurden gen-veränderte Erzeugnisse zum Beispiel von Bauern in der Futterindustrie genutzt, jetzt werden sie hingegen direkt an den Mann gebracht.

Ist so was überhaupt gesund?

Der neue Apfel unterscheidet sich bis auf dieses eine Enzym nicht von normalen Äpfeln. Die Firma wirbt damit, dass ihre Äpfel gleich gesund sind, wie normale Äpfel und zudem noch lange so schmecken, als wären sie frisch aufgeschnitten. Aber stimmt das?

“Nein. Denn die Polyphenole, die hier entfernt werden, bewirken nicht nur, dass sich Apfelspalten braun färben, sondern sind auch noch besonders gesund. Sie sorgen nämlich dafür, dass der Apfel aromatisch ist, und haben eine antioxidative Wirkung. Das heißt, sie wirken gegen vorzeitiges Zellaltern und Krebs. Je mehr davon enthalten ist, desto besser die Wirkung. Weil aber ein hoher Polyphenolgehalt die Äpfel nicht immer perfekt aussehen lässt und eine schnellere Verfärbung bewirkt, werden neue Sorten extra so gezüchtet, dass sie weniger davon enthalten. Der “Arctic Apple” setzt dem Ganzen bloß die Krone auf”, schreibt Codecheck.

Was kann man sonst gegen die Verfärbung tun?

Am besten wäre es, die Äpfel einfach schnell zu essen, nachdem man sie aufgeschnitten hat. Wenns aber wirklich nicht anders geht, gibt es viel einfachere und gesündere Tricks, als gleich das Genom des Apfels zu verändern.

Man kann sie zum Beispiel in einen Liter kaltes Wasser mit Zitronensaft legen und nach ein paar Minuten abspülen. Oder man könnte den Apfel wieder zusammenstellen und mit einem Gummiband fixieren. Auch Salz kann helfen: Einfach eine Lösung aus einem halben Teelöffel Salz und einem Liter Wasser auf die Spalten tröpfeln. Wenn man die Äpfel dann essen will, muss man einfach nur die Salzlösung runterspülen.

Aber wie gesagt, die einfachste Lösung bleibt: die Äpfel erst aufschneiden, wenn man sie auch essen will.

 

 

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Verrückt! Diese Äpfel werden nicht braun"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Superredner
2 Tage 12 h

Noch nicht untersucht => Folge: Wahrscheinlich gefährlich.
Absolut schlüssige Argumentation … *facepalm*

Komischerweise stehen die meisten einer chemischen Nachbehandlung (also z.B. durch Zitronensäure) weniger kritisch gegenüber als einem deaktivierten Gen. Die Panikmache funktioniert.

Dass man allerdings keinen Hinweis auf der Packung findet, finde ich nicht gut. Ich hab prinzipiell nichts gegen Gentechnik, aber jeder soll selbst entscheiden dürfen und können.

typisch
Grünschnabel
2 Tage 12 h

also nichts gegen gentechnik? also wenn man versucht pflanzen mit gentechnik so zu machen dass sie selbst pestizide erzeugen oder sie resistenter gemacht werden gegen noch mehr spritzmittel hab ich schon was dagegen

bern
Grünschnabel
2 Tage 8 h

Wenn der Sauerstoff den Apfel nicht mehr mag, die Bakterien ihn nicht mehr mögen und auch die Würmer nicht, dann ist er immer noch gut genug für den Menschen. Da wir 7*10^9 Stück auf dem Planeten sind, würde eine Reduktion auf 8*10^8 Stück nicht weiter tragisch (sagen sich die Macher der Gentechnik).

werner71
Neuling
2 Tage 7 h

@typisch
Was für ein Quatsch du schreibst. Was blöderes hab ich noch nie gehört. Bitte informieren! Pestizide sind von haus aus chemisch erzeugt und plfanzen werden resistent gegen erreger und nicht gegen spritzmittel.

Neumi
Superredner
2 Tage 6 h
@typisch Also wenn durch Gentechnik erreicht werden kann, dass Mais dort wächst, wo Menschen sonst verhungern, dann find ich das gut. Wenn Gentechnik Diabetikern verträgliches Insulin (durch veränderte Bakterien produziert anstatt aus Schafen ebenfalls auf nicht natürlichem Weg gewonnen) beschert, ist das dann schlecht? Wenn Bauern ihre Kälber für mehr Milch ratioaktiv bestrahlen lassen und Reben als Parasiten auf anderen leben, ist das dann besser? Wenn mickrige Bäumchen durch Züchtung und Bestrahlung riesige Äpfel produzieren, ist das dann besser? Wenn wir es so schaffen, dass Defekte geheilt werden, die Menschen ein Leben unter Schmerzen aufzwingen, was ist daran falsch? Es… Weiterlesen »
Neumi
Superredner
2 Tage 6 h

@bern Gibt es denn auch nur den kleinesten Hinweis darauf, dass diese Äpfel ungesünder sind als andere?

bern
Grünschnabel
1 Tag 22 h

@Neumi
bitte bitte iss den ganzen Sch…. den dir die Industrie vorsetzt. Ich hab kein Problem damit, wenn die menschliche Rasse degeneriert und sich dezimiert. Wie gesagt…..8*10^8 sind auch genug.
Ich bin Bauer und esse vorwiegend die von mir produzierten Lebensmittel und regionale Produkte.

Alpenrepuplik
Superredner
2 Tage 11 h

Gentechnik…i bin mal wieder entsetzt…es is erwiesen dass Gentechnik auch das Genmaterial des Menschen verändert..Krebserkrankung und andere Krankheiten fördert…niemand braucht diesen Scheiß…dann is der Apfel halt braun…und????? Nach dem 2. Weltkrieg wären tausende froh gewesen um einen Apfel der sich angeschnitten braun färbt…ich hoffe zutiefst dass dies hier nicht einzug hält….

Staenkerer
Universalgelehrter
1 Tag 22 h

tjo, bleib lei zu hoffn das der konsument nit äpflnmit blauem fruchtfleisch u. birnen mit rotem wünscht, sunscht gabs sel a schun bold …

limes1
Grünschnabel
2 Tage 10 h

über die Folgen bzgl. Gesundheit/Umwelt etc wird Natürlich nicht berichtet. Wer braucht sowas
genmittel gehören verboten

Iris
Grünschnabel
2 Tage 10 h

Bravo immer schoen alles genmanipulieren die Welt wirds uns danken..

helene
Universalgelehrter
2 Tage 7 h

in Südtirol gibt es noch alte Sorten von Äpfel die ohne Gift und anderen💩auskommen-aber warum das den Bauernbund nicht intresiert weiß ich nicht ????

oli.
Universalgelehrter
2 Tage 4 h

🤔die haben andere Interessen .
Warum muss ein Obst , Gemüse wochenlang Haltbar sein ?
Zählt der natürliche Geschmack etc. nix mehr , geht es nur um Profit machen auch beim Bauernverband.

Staenkerer
Universalgelehrter
2 Tage 21 Min
@oli. sell gang jo no, ober muaß a aufgschnittner apfl solong weiß bleibn bis er faul isch? heitzutoge bestimmt es auge wos guat isch, nimmer der gaumen u. genauso urteilt es auge wos guat tuat u. nimmer mogn, darm, leber usw…. es sein schlußentlich de konsumenten de a so a manipulation, ob. a de makellosigkeit des obst u. gemüße verlongen! perfekt gformte u. gfärbe äpfel, pfirsiche, tomaten, usw. isch gfrog a wenn olls noch wosser schmeckt u. de spargl u. bohnen müßn gleich long u. de gurkn u. bananen gleich gebogn sein … zrugg zur natur u. der natürlichkeit findn… Weiterlesen »
OrB
Tratscher
2 Tage 10 h

Danke ich esse keine Äpfel!

iuhui
Tratscher
2 Tage 9 h

Tiets lai fest genetisch manipuliert essen, dann könnt ihr auch Welt-Krebstag feiern!!! Homo sehr sapiens….

Friaul
Grünschnabel
2 Tage 9 h

Ich verzichte auch gern auf diesen Mist. Gentechnik Daumen runter. 

maria zwei
Superredner
2 Tage 10 h

Ich schäle den Apfel erst unmittelbar bevor ich ihn esse, da hat Verfärbung keine Chance.
Wenn ich mehr Äpfel brauche kommt etwas Zitronensaft dazu.

Gredner
Tratscher
2 Tage 8 h

Als nächstes wird man an den Apfelspalten dann einen Chip anbringen müssen mit einer Ampel, die anzeigt, wie lange der Apfel schon an der Luft steht und ob er noch geniessbar ist.  Natürlich gilt diese Chip-pflicht dann für alle Äpfel (neue CETA-Regelung!) – auch solche die natürlich braun werden. Aber man vertraut ja nur dem Chip und nicht den eigenen Augen.

Audi
Grünschnabel
2 Tage 7 h

Do Mensch mocht sich selbo hin… af oando Seite sollat olls Bio sein , und nor tianse wiedo die Natur verändern… i tat des Strofbor mochn , und et untostützn

Audi
Grünschnabel
2 Tage 7 h

In an so an Apfel isch nicht mehr drin auso Gift , a Apfel Oxydiert, wenn er geschnitten wärt , isch a normalo Alterungsprozess, hoast ah dass do Apfel Vitamine und wichtige Nährstoffe hot, wenn a Apfel et Oxydiert oder nur wenig , hoast des dass et viel Nährstoffe entholtn sein…

Krissy
Grünschnabel
2 Tage 2 h

Mich eckelt  der ganze gefärbte amerikanische Frass mehr, als ein naturverfärbter Apfel.

Ninni
Superredner
2 Tage 6 h

Na pfui …was ist da drinnen bzw. manipuliert ?
Entfärber, Wäscheweiss pur, ecc…😩😩😩

glozzer
Grünschnabel
2 Tage 2 h

Früher oder später konsch e bald koan epfl mehr essen!

iwoasolls
Grünschnabel
2 Tage 3 h

sicher gesund!😵😵😵🙈🙈

glozzer
Grünschnabel
2 Tage 29 Min

So a Designer epfele isch eppes guats lecker, lecker🍏🍏🍏🍏 i glab i kriag a mogngschwür

Gustl
Neuling
1 Tag 13 h

Die Äpfel genmanipuliern um dass sie nicht braun werden?!? Wenn schon sollten Sie so genmanipuliert werden, dass sie gegen möglichst viele Krankheiten resistent sind, um dass sie nicht mehr gespritzt werden müssen, da das Spritzen ja so verpönt ist. Dann hätten wir eine tolle Diskussion darüber was besser oder schlechter ist.

wpDiscuz