Joe Biden passieren regelmäßig solche Hoppalas

Vor Scholz-Besuch: Biden verwechselt Merkel mit Kohl

Freitag, 09. Februar 2024 | 07:25 Uhr

Ausgerechnet kurz vor dem Washington-Besuch des deutschen Bundeskanzlers Olaf Scholz hat US-Präsident Joe Biden mit einem peinlichen Versprecher mit Bezug zu Deutschland für Aufsehen gesorgt. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in New York am Mittwoch (Ortszeit) gab der 81-Jährige eine oft vorgetragene Anekdote vom G7-Gipfel im Jahr 2021 zum Besten und verwechselte dabei die frühere Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem verstorbenen Ex-Regierungschef Helmut Kohl (CDU).

Ausländische Journalisten verleitete der Fauxpas zu der spöttischen Frage, ob Biden eigentlich wisse, mit welchem deutschen Regierungschef er es aktuell zu tun habe. Biden empfängt Scholz am morgigen Freitag zu einem bilateralen Gespräch im Weißen Haus.

Bei dem Wahlkampfauftritt in New York erzählte Biden nach Angaben von mitreisenden Reportern einmal mehr die Geschichte von seinem ersten Gipfel der sieben großen Wirtschaftsmächte G7 nach dem Amtsantritt 2021. In der Runde habe er damals verkündet, dass Amerika zurück sei, sagte Biden. Der französische Präsident habe ihn angeschaut und entgegnet: “Für wie lange?” Als Nächstes habe sich Helmut Kohl aus Deutschland ihm zugewandt und gefragt, was er denken würde, wenn er plötzlich in der Zeitung läse, dass das britische Parlament gestürmt worden sei.

Der Gipfel fand damals im Juni 2021 in Großbritannien statt, wenige Monate nach dem gewaltsamen Sturm auf das US-Kapitol. Für Deutschland saß Merkel mit am Tisch. Kohl war da schon vier Jahre tot – er starb 2017.

Biden ist der älteste US-Präsident aller Zeiten. Ihm passieren in aller Regelmäßigkeit Versprecher, kleine Aussetzer und Fehltritte. Erst vor wenigen Tagen verwechselte er den französischen Präsidenten Emmanuel Macron mit einem von dessen Vorgängern, François Mitterrand. Immerhin zwei Namen, die mit M beginnen.

Die Episode vom G7-Gipfel 2021 hat Biden schon viele Male in Reden untergebracht – und auch schon mehrere Male durcheinandergebracht. Üblicherweise ordnete er den Kommentar zum imaginären Sturm auf das britische Parlament dabei dem damaligen britischen Premier, Boris Johnson, zu. Ein Mal aber sagte Biden zu Jahresbeginn auch: “Ich glaube, es war der italienische Ministerpräsident, der das gesagt hat.” Ein anderes Mal, im August 2022, gab Biden zum Besten, der frühere deutsche Kanzler Helmut Schmidt sei bei dem G7-Gipfel am Tisch gesessen (Schmidt starb 2015). Schnell korrigierte sich der US-Präsident da zwar und schob nach: “Ich meine Scholz”, merkte aber dann auch diesen Fehler und sagte schließlich: “Was rede ich da eigentlich?” Scholz ist erst seit Ende 2021 Kanzler.

Biden will bei der US-Präsidentenwahl im November für eine zweite Amtszeit antreten, und sein hohes Alter ist Dauer-Thema im Wahlkampf. Regelmäßige Patzer bieten viel politische Angriffsfläche für seine Gegner, die anzweifeln, ob Biden fit genug ist für das mächtige Amt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Vor Scholz-Besuch: Biden verwechselt Merkel mit Kohl"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
21 Tage 1 h

Besser ein seniler Biden als ein krimineller Trump!
Biden hat Berater! Trump ist ein Diktator!

Doolin
Doolin
Kinig
21 Tage 55 Min

…der 🏀 ist auch nicht sattelfest, weder in Geschichte, noch in Geografie…
😆

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 24 Min

Wenn man Trump so reden hört, dann denkt man auch an Senilität, bei dem gibt’s auch eine recht lange Liste von Verwechslungen, europäische Staaten etwa oder auch des eigenen Landes.
Aber vielleicht hat er ja wirklich vor, eine Mauer zu New Mexico zu bauen.

Lana2791
Lana2791
Superredner
20 Tage 21 h

@N.G ober wos sicher isch , dass der Trumph in seiner Omtszeit fost olle Kriege beendet und nit uan ungfongen hot!

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@N.G…. Auch der jetzige P. ist nicht der Heiligste.

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 19 h

@Lana2791 Dann musst du uns auch die Gründe dafür nennen. Warum hat er denn die Kriege beendet? Weil er ein Menschenfreund ist? Da ging es ausschließlich um Geld das er einsparen wollte, für seine Zwecke und Geschäfte im Nahen Osten! Das werden dann für dich wohl “gute” Gründe sein?

Hustinettenbaer
20 Tage 19 h

@Lana2791
So sicher ?
Trump zettelte keinen neuen Krieg an, brachte allerdings die alten nicht zu (einem guten) Ende.
Truppenabzüge Syrien. Afghanistan.
Es gab “in den vier Jahren unter Trump mehr als 12.000 Drohnenangriffe. Das sind sieben Mal so viele wie in den acht Jahren unter Obama.”
Iran noch mehr auf die Palme gebracht.
Antidemokratische Tendenzen im In- und Ausland gestärkt (EU: Polen, Ungarn) und Zwist in der NATO gesät.
Seine Bewunderung für Putin nach dem Ukraine-Überfall: “genial”.
🤪

https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/donald-trump-hat-keine-kriege-gefuehrt-stimmt-das-104.html
https://www.fr.de/politik/news-ukraine-konflikt-wladimir-putin-russland-donald-trump-lob-usa-zr-91366729.html

Doolin
Doolin
Kinig
20 Tage 15 h

@Hustinettenbaer
…der 🏀 Dodel beendet sicher auch den Ukrainekrieg…es graust nur wie…

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
19 Tage 20 h

@Orch-idee
So einen SAUDUMMMEN Vergleich habe
ich – Gott sei Dank – nur selten gelesen.
Dass er ausgerechnet von dir kommt –
wundert mich aber überhaupt nicht.
Für mich bis du ein bedauernwerter
Mensch . ⚜️

Homelander
Homelander
Superredner
21 Tage 33 Min

jo, konn man wo vostian… er isch jo a nimma 20, obo als Präsident top geeignet😬

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

Biden wird sicher nicht mehr zu der Wahl antreten… Auch viele Demokraten wollen ihn nicht mehr.. An seiner Stelle wird Michelle Obama einspringen, bin mir fast sicher..

info
info
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

Danke, dass du uns an deinen außergewöhnlichen Erkenntnissen teilnehmen lässt, obwohl wir keine Eingeweihten des Telegrams und der russischen Trolle sind.

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 19 h

Is ja lustig! Es laufen die Vorwahlen. Dazu hätte man sie aufstellen müssen. Aber du weißt Bescheid… Grins

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@N.G…wenn man mal ehrlich sein will…
interessanter wäre zu wissen, wer zur Zeit regiert oder wer die Befehle gibt, weil er in diesem Zustand nicht in der Lage ist das Land zu regieren… 🤔

info
info
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

@Orch-idee
sicher der Deep-State, der sich in unterirdischen Pizzerias von Kinderblut ernährt, oder?

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

Orchidee, Er, Minister, Kongress, Senat? Begriff?

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

Nichts persönliches gegen Herrn Biden, da sieht man mal, was von der Lobby gewollt ist, ansonsten kann es wohl kaum sein, dass die USA nicht einen geistig fitteren Präsidenten oder Präsidentin haben könnten. 
Wie meistens, geht es nur um Macht und Geld für Lobby.

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 49 Min

Das erklärt auch die Nominierung von Trump. Gestig fit muss ein Präsident in den USA nicht sein.

Bei Trump hat man im Gegensatz zu Biden mittlerweile damit aufgehört, über seine Namensverwechslungen (oder das Verwechseln von Ländern) zu berichten, da gehört das zum Alltag. Bei Biden ist das immer noch was Besonderes.

Faktenchecker
20 Tage 22 h

Ich denke im Zweifel wird Michelle Obama einspringen. Dann schaut der Dödel aber dumm aus der Wäsche.

Blasius
Blasius
Superredner
20 Tage 23 h

Hauptsache, er verwechselt Lanz nicht mit Scholz …. 😂

wpDiscuz