Begebenheit im frühen 20. Jahrhundert

Was Mütter für ihre Kinder auf sich nehmen

Montag, 24. Februar 2020 | 08:00 Uhr

Was viele Mütter für das Wohl ihrer Kinder auf sich nehmen, ist den meisten bekannt. Manchmal geht es ins Unermessliche. Dies zeigt eine wahre Begebenheit aus der Vergangenheit.

Mary Ann Bevan war einverstanden, den Titel „Hässlichste Frau der Welt“ zu tragen, um ihre Kinder ernähren zu können. Sie wurde 1874 in London in einer großen Familie mit sieben Geschwistern geboren. Sie war ein hübsches, kleines Mädchen, gesund und fröhlich. Nach ihrem Schulabschluss arbeitete sie als Krankenschwester und heiratete. Das Ehepaar hatte zwei Töchter und zwei Söhne und es schien, als wäre die Familie auf dem besten Weg in eine lange, glückliche Zukunft. Doch es kam anders… .

Schaut rein und erfahrt mehr:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Was Mütter für ihre Kinder auf sich nehmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 8 Tage

Respekt Mary!

DonCamillo
DonCamillo
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

In der Tat eine unglaubliche Geschichte.

wpDiscuz