400 Meter lang und 4,5 Meter hoch

A22: Grünes Licht für drei Lärmschutzwände bei Bozen Nord

Dienstag, 16. November 2021 | 16:01 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat der Errichtung von drei Lärmschutzwänden in einem Streckenabschnitt von 1,1 Kilometern entlang der Brennerautobahn (A22) in Bozen Nord zugestimmt.

Die Brennerautobahn AG hat ein Projekt für die Errichtung von drei Lärmschutzwänden entlang der Brennerautobahn zwischen Kilometer 76+260 und Kilometer 77+380 bei der Mautstelle Bozen Nord und nördlich davon vorgelegt. Für die Umsetzung des Vorhabens ist das Einvernehmen des Landes Südtirol nötig. In ihrer heutigen Sitzung (16. November) hat die Landesregierung Landeshauptman Arno Kompatscher dazu ermächtigt, dieses zu geben. Den entsprechenden Beschluss in die Landesregierung hatte die zuständige Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer eingebracht. Sie ist überzeugt, dass “dieses Projekt die Lebensqualität der Bevölkerung verbessert, indem es die Lärmbelastung entlang der Autobahn verringert.“

Die Gemeinde Bozen hatte die Realisierung der Lärmschutzwände bereits 2019 positiv begutachtet. Positive Gutachten liegen auch von der Landschaftsschutzkommission sowie vom Amt für Geologie und Baustoffprüfung, vom Amt für öffentliches Wassergut und vom Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord des Landes vor.

Technische Eigenschaften

Entlang von Unterleitach, an der Südspur der Brennerautobahn, ist die Errichtung von zwei Lärmschutzwänden vorgesehen: die Lärmschutzwand “Unterleitach 1” und die Lärmschutzwand “Unterleitach 2”. Ziel ist es, die Lärmbelastung der Häuser von Unterleitach zu verringern sowie die Schallübertragung zu vermeiden.

Die Lärmschutzwand “Unterleitach 1” (von Km 76+260 bis Km 76+502) wird acht Meter hoch und 240 Meter lang sein und in gekrümmter Form ausgeführt. Sie liegt etwas nördlich der Mautstelle Bozen Nord.

Die Lärmschutzwand “Unterleitach 2” (von Km 76+916 bis Km 77+380) wird insgesamt rund 500 Meter lang sein und gliedert sich in drei Abschnitte: Ein Abschnitt von 82,66 Meter Länge wird als vertikale, 6,5 Meter hohe Lärmschutzwand ausgeführt; es folgt ein Abschnitt von 280 Metern Länge als gekrümmte, acht Meter hohe Lärmschutzwand sowie ein Abschnitt in der Länge von 120,8 Metern als vertikale, 4,5 Meter hohe Lärmschutzwand.

An der Nordspur der Autobahn, die dem Fluss Eisack zugewandt ist, ist bei der Mautstelle Bozen Nord die Errichtung der vertikalen Lärmschutzwand “Bozen Nord” vorgesehen. Sie wird 400 Meter lang und 4,5 Meter hoch sein.

Die neuen Lärmschutzwände sollen den Lärmpegel für die Häuser bei Tag und Nacht durchschnittlich um circa fünf bis sechs Dezibel Ampere (dB(A)) im Vergleich zum aktuellen Wert absenken.

LPA/Brennerautobahn AG

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "A22: Grünes Licht für drei Lärmschutzwände bei Bozen Nord"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
10 Tage 9 h

Endlich eine Baustelle. Habe ich mir auf der A22 immer gewünscht.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

…jo gell, gib wieder tollen Stau…

Faktenchecker
9 Tage 3 h

Falsch. Der vorhandene Dauerstau wird verstärkt.

inni
inni
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

Die Autobahn von Bozen zum Brenner gibt es seit 1974. die Häuser in Leitach noch länger … 🤔

wpDiscuz