Präventionsmaßnahmen beschlossen

Altersheime: Bewohner und Pfleger infiziert

Dienstag, 03. November 2020 | 09:29 Uhr

Bozen – Die zweite Corona-Welle ist mittlerweile auch in viele Altersheime vorgedrungen. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, wurden in 16 Heimen 107 infizierte Heimbewohner gezählt. 38 weitere müssen im Krankenhaus betreut werden. In 27 Seniorenwohnheimen haben sich hingegen 127 Mitarbeiter infiziert. Alle 5.000 Mitarbeiter der Heime sollen nun alle zwei Wochen mit einem Schnelltest auf das Coronavirus getestet werden. Dadurch könnte allerdings das Personal in den Heimen noch knapper werden. Der Verband der Seniorenwohnheime sucht deswegen bereits nach Ersatz und will einen Pool an Mitarbeitern einrichten.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Altersheime: Bewohner und Pfleger infiziert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mac
Mac
Tratscher
22 Tage 3 h

Wir müssen überall besser sein aber man sieht das alles was wir in den letzten jahren gemacht haben alles verschlechtert hat, die Ausbildung der krankenpleger gleicht fast der Ausbildung eines Arztes und der Verdienst ist fast der gleiche wie einer Putzfrau, wie soll das funktionieren!!! Einfach nur traurig

Elvira 67
Elvira 67
Neuling
22 Tage 2 h

Ja wieder mal was versäumt.Während in manchen Heimen schon den Sommer über das Personal alle 2Wochen getestet wurde und die Heimbewohner nach jedem Ausgang,wurde in anderen Heimen überhaupt nicht getestet.Dann kommt sowas raus.

thomas
thomas
Universalgelehrter
22 Tage 9 Min

in südtirols Altenheim läuft weiterhin vieles falsch!

wpDiscuz