Kaufleute besorgt

Amazon auf Standortsuche in Südtirol

Sonntag, 02. Mai 2021 | 16:04 Uhr

Brixen – Der Online-Händler Amazon will in Südtirol seine Logistik offensichtlich verbessern. Wie die Sonntagszeitung “Zett” berichtet, will “Amazon Italien” mehrere Lagerhallen im Land anmieten.

Fortgeschritten scheinen die Pläne in Brixen zu sein. Dort sollen Verhandlungen für die Anmietung einer etwa 6.000 Quadratmeter großen Halle am ehemaligen Sitz von „duka“ laufen.

Weitere Verteilerzentren will der US-Konzern in Bozen und im Burggrafenamt aufbauen. Die Südtiroler Kaufleute zeigen sich über die Entwicklungen nicht erfreut und verweisen auf die Steuervermeidungspraxis großer Konzerne.

Mehr dazu lest ihr in der Sonntagszeitung “Zett”!

 

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

123 Kommentare auf "Amazon auf Standortsuche in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Horti
Horti
Superredner
13 Tage 15 h

Bei manchen Phantasiepreisen der Geschäfte hier nicht verwunderlich das jetzt das große Zittern beginnt.

So ist das
13 Tage 14 h

Na ja, die Vermieter machen sicher ein grosses Geschäft und das sind sicher keine kleinen Lagerhallen 🤔

Herbert01
Herbert01
Tratscher
13 Tage 14 h

Hoffe du bist einer von denen, die für 1.200,00€ arbeiten muss. Kauft fleissig bei Amazon ein.

Morgaine
Morgaine
Tratscher
13 Tage 13 h

@Herbert01
Es gibt sehr viele, die für dieses Gehalt arbeiten. Da muss man nicht bei Amazon angestellt sein…

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Das Problem der ansässigen Läden ist dass man einfach nicht immer gut beraten wird. Mir ist schon so oft passiert dass ich zu hören bekommen habe : haben wir nicht, kann ich nicht bestellen. Und wenn sie doch nach mehrfachen bitten sich doch informieren, dann erschlägt dich der Preis. Somit bleibt nur der Weg zu einem Onlinehandel.

PuggaNagga
13 Tage 13 h

Amazon ist bei vielen Sachen nicht günstig.
Habe erst vor kurzen bei einem lokalen Elektronikhändler das bessere Geschäft gemacht.
Amazon bietet bei vielen Artikeln nur mehr die UVP Preise an.

nickzz
nickzz
Neuling
13 Tage 12 h

Will ja nich lästern aber wer muss fuer 1200 Euro arbeiten heute? Inflation und Preisanhebungen, Liegt es dann vielleicht amder Schulbildung?

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
13 Tage 11 h

Nr frag i mi wia viele an standard hobn.
..bmw wohnung urlaub restaurant ….um 1200e????

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

@PuggaNagga..👏 um das zu erkennen, sollte man rechnen können…

und...
und...
Neuling
13 Tage 11 h

@nickzz vielleicht mol drüber nochgedenkt wos de verkäufer in lebensmittelgschäft verdienen??? und mochen sovl stunden….

Norbitron
Norbitron
Neuling
13 Tage 10 h

@nickzz
So ein blöder Kommentar.
Da frag doch Mal bei den Friseuren oder den Verkäufern nach

Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
13 Tage 9 h

@Fantozzi gibts genug leute trotz ausbildung bei uns hier!

Johannes
Johannes
Tratscher
13 Tage 9 h

@PuggaNagga und wenn das gekaufte kaputt geht? Dann fängt das Theater bei unseren Händlern an. Am Schluss muss man es teuer reparieren lassen oder neu kaufen. Bei Amazon schickt man es einfach zurück, selbst nach mehr als 2 Jahren gebrauch und erhält das Geld zurück. Alles unkompliziert. Allein schon deswegen bestelle ich alles was nur geht über Amazon!

brutus
brutus
Tratscher
13 Tage 9 h

@Herbert01
so redet ein Mann! Frauen verdienen durchschnittlich leider nicht mehr!

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

@Herbert01 du meinst jeden/e normale Handwerker/in, Verkäufer/in, Kellner/in usw. ? Ja genau die kaufen bei Amazon ein, weil sie es sich nicht leisten können das doppelte wie bei Amazon zu bezahlen.

brutus
brutus
Tratscher
13 Tage 9 h

@Herbert01
Es ist auch klar zu erkennen, dass Männer deutlich mehr verdienen als Frauen – besonders im Alter. Laut der Studie steigt der Index, der den Grad der Ungleichverteilung misst, ab der Altersklasse 25 bis 29 Jahre kontinuierlich. Das Maximum wird in der Altersklasse 65 bis 69 Jahre erreicht. Männer verdienen in diesem Alter durchschnittlich 15.300 Euro mehr als Frauen. Während Männer in diesem Alter rund 40.000 Euro pro Jahr verdienen, kommen Frauen auf ein Durchschnittseinkommen von rund 25.000 Euro.

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

@nickzz wenn dir nicht bewusst ist das das in unserem ach so reichen Land für sehr viele, auch gut ausgebildete, Arbeitnehmer ein normales Gehalt ist, fehlt es wohl eher dir an einer guten Schulbildung.

Waiby
Waiby
Grünschnabel
13 Tage 1 h

@Black Lady mir geht es auf Nerven die Verkäufer im Geschäft beraten vollen immer ein Verkäufer kommt fragt kann ich helfen ich schaue lieber alleine und wenn ich hilfe brauche frage ich

Kingu
Kingu
Tratscher
12 Tage 22 h

@Herbert01 derselbe Gehalt, den man bei anderen Zulieferern bekommt oder eben als Verkäufer z. B. in Bozen. Es wäre nicht so, dass die Geschäftsleute in Bozen von Gottes Gnaden kommen.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 21 h

@PuggaNagga Das mit den Preisen ist so weit richtig, es lohnt sich immer, sich noch weiter umzuschauen. Ich bin definitiv nicht an Amazon gebunden.
Weiß jemand, ob Amazon in Italien eine ähnliche Preisgarantie bietet wie in Deutschland?

ahiga
ahiga
Superredner
12 Tage 21 h

@nickzz..
du glaubst also wirklich das schulausbildung mehr geld bringen muss?
das sehe ich mittlerweile ganz anders..
es wird immer berufe gebenm, wo du auch ohne schulausbildung arbeiten kannst und musst..
und genau diese ” arbeiter” werden wir in zukunft mehr, viel mehr bezahlen müssen,,sonst kannst dir deine nuggets oder die fritten bei mc.donal..selber fritieren.
kannst das restaurand selber saubermachen
kannst dir die wurst im laden selber runterschneiden
kannst die baugrube selber ausheben
kannst die amazon packchen selber ausliefern
usw usw..
wenn wir in zukunft auf diese personen nicht besser drauf schauen,,dann…
lies..oben!!
und ich kenne jede menge mit schulausbildung, aber KÖNNEN..tun die gar nix..

melone
melone
Grünschnabel
12 Tage 21 h

@Herbert01 i krieg sel nt. und deswgn kaf i bei Amazon.

melone
melone
Grünschnabel
12 Tage 21 h

@nickzz moch amol Verkäufer donn kriegsch sel. Sein viele wossn aus Leidenschoft Verkäufer sein. miesn nt olle an Dr. Titl oum

traurig
traurig
Tratscher
12 Tage 19 h

@Morgaine stimmpt. Bei de gonzn Ketten- Geschäfte vrdienen die Ongstelltn net mehr. Viel zu wenig um s Familie zu erholtn. In Rescht muess dr Steuerzohler beisteuern. Anazon und co locht sich bled…..

PuggaNagga
12 Tage 17 h

@Johannes
Du hast absolut keine Ahnung.
Die Garantie übernimmt der Hersteller und nicht der Verkäufer.
Stellt sich der Händler quer kontaktiere ich halt den Hersteller.
Und das möchte ich sehen dass Amazon dir nach 2 Jahren das Gerät austauscht.
Du solltest mal deine Einstellung überdenken, Dinge verschleissn mit der Zeit, durch unsachgemäße Handhabung schneller.
Durch dein zurück-Geschicke wird alles teurer. Die Retouren versauen die Umwelt! Sei vernünftig und denke mal an die Zukunft deiner Kinder.

algunder
algunder
Superredner
12 Tage 12 h

@Offline
net sollte mann kennen
mann MUAS RECHNEN KENNEN
bei de preise

Waiby
Waiby
Grünschnabel
12 Tage 11 h

@nickzz man kann froh sei das man überhaupt noch eine arbeit hat es ist egal welche Schulbildung man hat nicht jeder kann studieren

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
11 Tage 22 h

Wollt ihr in einem toten Bergdorf leben ohne Einzelhandel.
Und dann wenn ihr irgendetwas braucht fährt dann wegen jedem “Sachele” ein Lieferwagen vom Logistikzentrum (Bozen, Meran, Brixen) ins Bergdorf hinauf und liefert das Chinazeug. SUPER

Gscheida
Gscheida
Superredner
11 Tage 18 h

@Horti
Jo sel isch eben so! I tat a gern do einkafn, obr ba de horrenden Preise, wos bo ins do vorlongt werden, isch sel net immer möglich!

Gscheida
Gscheida
Superredner
11 Tage 18 h

@Herbert01
Frog mol die Friseure oder Verkäuferinnen wie viel sie im Monat verdienen! Sel isch oft a net recht viel mehr!

mazzisonni
mazzisonni
Neuling
13 Tage 15 h

Schafft wieder viele Arbeitsplätze…👍

Zefix
Zefix
Grünschnabel
13 Tage 14 h

ober kuane stuiern

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
13 Tage 14 h

viele Arbeitsplätze um einen Hungerlohn. Wer Amazon kennt🤦🏻‍♂️ Ist oft praktisch will es aber trotzdem unterstützen

enkedu
enkedu
Kinig
13 Tage 14 h

Und wir könnten leere Hotelanlagen zur Verfügung stellen.

hefe
hefe
Superredner
13 Tage 14 h

Der normale netto Lohn eines Verkäufer sind +- 1200 Euro……. Mit dem kann man keine Familie versorgen

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
13 Tage 14 h

@XBU_CobraElite Sorrry Fehler will es auf keinen Fall unterstützen 😅

falschauer
13 Tage 14 h

das ist sehr kurzsichtig gedacht, das gegenteil ist nämlich der fall, geschäfte werden schließen, innenstädte veröde, arbeitsplätzen werden verloren gehen und steuern bezahlt amazon auch keine, die verloren gegangen steuereinnahmen werden sich negativ auf unsere haushaltsbudgets auswirken und die reichen wie amazon & co werden immer reicher

forzafcs
forzafcs
Superredner
13 Tage 13 h

@XBU_CobraElite Denke kaum das man in einen Despar oder als normaler Verkäufer mehr verdient.

Moods
Moods
Grünschnabel
13 Tage 13 h

@XBU_CobraElite niemand wird gezwungen für Amazon zu arbeiten! Besser Amazon als gar keinen Job!

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

@Moods..die sollen froh sein, dass sie bei uns arbeiten dürfen ist genau das Geschäftsmodell von Amazon und seiner Ansiedlingspolitik…

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

@falschauer dafür ist der Kunde noch König ….

traktor
traktor
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

@falschauer
die innenstädte wo einige wenige saftig miete kassieren und somit die warenpreise ins unermessliche treiben erbarmen mir am wenigsten. raus aus der stadt ins einkaufszentrum mit parkplatz

falschauer
13 Tage 7 h

@traktor

in denen du nur kramsch erhälst, lebensmittel ausgenommen

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
13 Tage 1 h

@traktor sogmer aso. Inser konsumverholten isch so und aso hoach genua. Folgedessen, des wos men effektiv braucht, kommen is geld pa die kaufleue a ausgeben und wenns a pissl mehr kostet.
Die meisten glaben olm no die kaufleute sein tuier oubr lest men sich in artikel genau durch, donn woas men wg prum.
Do gib i in @falschauer total recht.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 18 h
@1liter Vor allem hat sich das Verhalten geändert. Es wird immer noch erwartet, dass der Kunde aus dem vorhandenen Angebot auswählt. Aber außer bei Kleidung und vielleicht noch Einrichtungsgegenständen macht man das halt nicht mehr. Viele von uns wissen recht genau, was sie wollen und dann müssen sie sehen, wo sie es kriegen. Ignorieren wir mal die Preise, dann haben es die lokalen Geschäfte auch schlicht und einfach gar nicht im Angebot und können/wollen es nicht bestellen. Sogar bei Lebensmitteln: Wenn ich einkaufen gehe, dann weiß ich, was ich wo kaufen will. Ich hol nicht bei einem Laden alles. Oft… Weiterlesen »
ahiga
ahiga
Superredner
12 Tage 6 h

Da kauf ich lieber weniger.
Aber dafür im Laden in der Stadt.
Einkaufszentren kommen mir immer so vor wie legebatterien …und ich bin die Henne

bern
bern
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

Natürlich hätten die Südtiroler Kaufleute lieber die Kunden in ihren
Geschäften. Dafür müssten sie aber noch ein paar Hausaufgaben machen:
Geschäfte mittags durchgehend öffnen, Parkplätze in den Ortszentren
nicht weniger und teurer machen sondern mehr und günstiger, keine Mondpreise verlangen (die Kunden haben gelernt zu vergleichen und merken sich die Abzocker).

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
13 Tage 13 h

Das geht in Südtirol nicht. Hier will jeder Geschäftsmann so schnell als möglich reich werden.

PuggaNagga
13 Tage 13 h

Ihr habt noch nie als Kaufmann gearbeitet
In Südtirol verdient man sich nich reich, zumindest nicht als kleiner Kaufmann.
Bei Markenartikeln besteht eine kleine Marge.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
13 Tage 9 h

@PeterSchlemihl i tat dor wetten, wenn man günstiger war als ondere, tat man af dauer decht mehr gewinn mochen

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
13 Tage 9 h
@PuggaNagga : hm, das mit der Marge kann so nicht stehen gelassen werden. Es gibt sehr wohl Marge genug, nur haben es die kleinen Verkäufer in den letzten Jahren versäumt, sich Gedanken zu machen, wie die EK Preise billiger zu haben sind. Natürlich ist für den, der einzeln bei einer Firma einkauft, der EK Preis höher, wie wenn sich mehrere kleine Händler zb zu einer Einkaufsgenossenschaft zusammentun würden, und damit mengenmässig höhere Einkäufe hättet, somit die EK Preise wahrscheinlich niedriger wären. Aber solche Ideen werden bereits apriori im Keim erstickt, weil halt jeder sein eigenes Süppchen kocht, und der andere… Weiterlesen »
traurig
traurig
Tratscher
12 Tage 19 h

@bern a jeder fa enk supergscheidn do sollet des amol probiern miessn. Durchgehend geöffnet- hoasst 1 Person mehr ounstelln die Miete zohln und fa die Steuern redmer gor net. Obr na es sollet jo no olls vrschenkt werdn……

Neumi
Neumi
Kinig
11 Tage 22 h
@ Marco gerade im Kosmetikbereich unterstreich ich das. Es ist schockierend, wenn man hier für das selbe Produkt der selben Firma (selbe Packungsgröße) mehr als das doppelte bezahlt als in einem Drogeriehandel am Münchner Hauptbahnhof. Man redet immer von “teurer Markenware”. Ja, diese ist teurer als die Eigenmarken der Diskonter. Aber der Preisunterschied zwischen namhafter und Eigenmarke ist in anderen Ländern nicht so hoch wie hier. Wer hier zu den Eigenmarken von MD, Eurospin oder selbst Spar greift, spart sich deutlich mehr als anderswo. Deshalb fühlen sich die hiesigen Anbieter ja auch so von DM bedroht. Einerseits, weil die mit… Weiterlesen »
saggarnixmehr
13 Tage 14 h

Größer Vorteil bei Amazon sind nicht mal die Preise, sondern der gute Kundenservice. Passt mal was nicht oder geht mal ein Artikel kaputt, wird einem in der Regel unkompliziert geholfen.

nemesis
nemesis
Grünschnabel
13 Tage 12 h

Absolut deiner Meinung! Kulanz, neutrale Haltung (als Wiederverkäufer) und transparentes Abwickeln von Produktionsfehlern oder Garantiefällen ist hierzulande eine Seltenheit.

Johannes
Johannes
Tratscher
13 Tage 14 h

Niemand kann Amazon aufhalten!

hefe
hefe
Superredner
13 Tage 14 h

Da hast du recht ist auch gut so…….. Wenn es nach den Laubenkönigen bzw Hds ginge gäbe es noch keine Einkaufszentrums in Südtirol….. Denn Bozen hätt schon vor über 20 Jahren Einkaufszentrums oder auch ein Ikea bekommen
Ich gönn es halt den gewissen Sparten das es endlich eine Konkurrenz gibt aber Zalando Amazon und Co werden auch trotzdem genutzt egal ob die Lagrehallen in Trient oder Brixen stehen

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

Johannes hoffentlich👌

Moods
Moods
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Da laufen keine Verhandlungen mehr in Brixen. Das Logistikzentrum in Brixen ist voll operativ, erst heute am Sonntag gg. 12 Uhr wurde mir eine Zustellung gemacht. Weiter so, die heimischen Kaufleute haben sich lang genug auf ihren Loorbeeren ausgeruht; die Konkurrenz schläft eben nicht!!

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Und dass in Sunnta wieder a Mensch mear muass orbatn anstott z.B. par Familie zu sein? Um dir eppas zu brengen wos a nou in Manta odr Diansta friah genua gwesn war?

nemesis
nemesis
Grünschnabel
13 Tage 10 h

Es gib a Leit, de unter dr Woch amol gern frei hobn und net grod in Sunntig af irgend an Bichl auirennen miessn. Terf jeder orbetn, wenn er will, oder – weil susch tien jo a gach olle, wos sie welln, kimmp mir fir.

selltatamolawie
selltatamolawie
Grünschnabel
13 Tage 33 Min

Hoffendlich will dein Kind nicht Verkäufer werden und wenn doch dann wünsch ich dir das Amazon eine Arbeitsstelle dafür hat!Weil unserr Geschäfte gehen damit in kurzer Zeit verloren,

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
12 Tage 23 h

Wia nor iatz: jeder derf tian wia er will oder olle tian eh schun wia sie welln?

Waiby
Waiby
Grünschnabel
13 Tage 14 h

Super bekommen die südtiroler wieder arbeit

tom
tom
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

im Niedrigstlohnsektor

hefe
hefe
Superredner
13 Tage 13 h

@Tom Nettolohn eines Verkäufers ist 1200+- egal ob bei OBI, Despar oder einen Huttelgeschäft

einesie
einesie
Tratscher
13 Tage 11 h

@tom stimmt nicht. kenne persönlich jemand der in ausgsburg für amazon arbeitet. er verdient gut. mehr als tarif

Johannes
Johannes
Tratscher
13 Tage 14 h

Endlich bekommt man viele Bestellungen binnen weniger Stunden nach Hause geliefert! Super Sache!!!

sixxi
sixxi
Tratscher
13 Tage 14 h

Sem wer i no a poor Amazon Aktien kafen giahn 👍🏼

bobo11
bobo11
Neuling
13 Tage 14 h

Jo, nochdem sie in Brixan a Halle unmieten werdn sie so obgian 😀

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
13 Tage 7 h

@bobo11 mindesten +10%
mogsch lei inni mit an 20er hebel 🙂

hefe
hefe
Superredner
13 Tage 14 h

Während dem Lockdown hab ich vieles über Amazon gekauft……. Jetzt wo wieder alles geöffnet ist und man ohne Eigenerklärung rumfahren kann kauf ich fast alles im realen lokalen Laden egal ob in den Einkaufszentrums, Lauben oder Dorfladen aber sicher
trage ich mein Geld zum Beispiel nicht nach Innsbruck……. Amazon gut und Recht vorallem für Produkte die man hier nicht finden kann und da gibt es leider etliche…..

Tina1
Tina1
Grünschnabel
13 Tage 11 h

Und auch wenn man sie hier findet da bezahlt man den vierfachen Preis.

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
13 Tage 13 h

Abgesehen von Amazon, wieso soll man z.B. für die Kleidung und Schuhe guter Marken in unseren Geschäften 30-50% mehr zahlen als bei einem Anbieter im Internet?

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
13 Tage 11 h

@Fritzfratz.. Gehörst du zu denen die ins Geschäft etwas anprobieren und es dann in Internet kaufen? 😉

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
13 Tage 9 h

@Fritzfratz: richtig! Sieht man wie der HDS in den letzten 10 Jahren geschlafen hat… Kein Südtiroler Onlineshop… Hätten genug Produkte für einen lokalen Onlineshop zu füllen. Zudem hätten wir genug Lokistik das zu händeln zb jeden Tag fahren Banklieferservice Autos vom Reschen nach Winnebach quer durchs Land… Und es gibt niemanden der auf eine idee eines lokalen Onlineshops kommt??? Man muss es einfach sagen: unser Handel ist teilweise Lichtjahre von der Realität weg

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

@Orch-idee ich kenn meine Schuhgröße und mit den sehr übersichtlichen Größen Tabellen auf Amazon ist das auch bei Kleidung kein Problem.
Elektronik such ich mir vorab über Vergleichstests aus und bezahl dann onlien 20-50% weniger.
Gibt es Probleme oder Garantiefälle, habe ich bisher bei Amazon bessere Erfahrungen gemacht, als beim Einheimischen Geschäften.

Meran24
Meran24
Grünschnabel
13 Tage 12 h

hoffentlich mochnse in lieferdianst selber und net mit dor italienischen post. wenn man eppes fa deitschlond bstellt brauchts 1-2 tog noch südtirol und fa südtirol zu mir huam a woche 😂😂

Knypser
Knypser
Tratscher
13 Tage 11 h

Habe schon einiges bei Amazon bestellt. Kam alles spätestens am übernächsten Werktag an. Der Hammer: Sonntag Nachmittag bestellt, Montag Mittag geliefert.

Meran24
Meran24
Grünschnabel
13 Tage 10 h

@Knypser donn hosches guat lafn ba mir hots oft 2 wochen gedauert und 2 mol isch gor nix kemmen zem hobnses gstohlen oder verloren keine ahnung

Mikeman
Mikeman
Kinig
13 Tage 10 h

@ Meran24
Soviel mir gesagt wurde hat Amazon bereits zu Beginn die Levitten ordentlich gelesen um nicht mit deren gewohnten Standards zu arbeiten,in meiner Umgebung sind die Postboten pünktlich wie ne Schweizeruhr, konnte nach wirklich etlichen Bestellungen noch nie eine Verspätung vermerken.

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 8 h

Aktuell wird aus einem Mix aus Post SDA verschickt, manchmal auch ein anderer Dienst. Im Normalfall geht’s verdammt schnell

Meran24
Meran24
Grünschnabel
13 Tage 8 h

@Neumi sda, gls, bartolini, dhl. es werd schun in an günstigen lage wohnen wous schnell geat i hon olm lei probleme kop. hon mir grod die google bewertungen fa de kurierdienste ungschaug und olle bis afn dhl dor sell hot immerhin 3,3 fa 5 sterne😂 hobn a richtig schlechte bewertung.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 21 h

@Meran24:
Klor, weil jemand der zufrieden isch net extra online geat um eppas zu bewerten.
De Online-Bewertungen spiegeln meistens net die Realität wieder.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 21 h

@ Meran ja, die kamen auch zum Zug, aber letztens hab ich Bartolini & Co. eigentlich nicht mehr gesehen.
Da meistens wütendende Leute bewerten, sind solche Bewertungen mit Vorsicht zu genießen. Beim Liefern sind sie eigentlich alles ganz ok, aber beim Versenden hat mich Bartolini schwer enttäuscht. Dafür war Crono/SDA um so besser.

Tina1
Tina1
Grünschnabel
12 Tage 14 h

Soll man nicht wütend werden. Wenn es heißt(SDA) das Paket wurde abgegeben und nach einem Monat ist es noch unauffindbar.

Reader
Reader
Grünschnabel
13 Tage 14 h

Manche wachen halt erst auf wenn es richtig weh tut.

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

Sell hobnse woll ols so gemocht ,dass man bei Amazon einkaft…
Eigenerklärungen ,lokdaun, Masken ,Impfungen ,Testen …
Kaft man online isch man gemiatlich dahoam beim bestelln…

DontbealooserbeaSchmuser
13 Tage 10 h

@Mutti ein wichtiger Punkt für den Neustart nach den Lockdowns.

Multinationale Konzerne fördern wo es nur geht, selbständige Privatpersonen und Kleinunternehmer sind nur lästig.

Geht fleißig arbeiten im Hamsterrad ohne Aufstiegschancen und mit winzigen Prämien für wirkliche Leistung, so sieht freies und glückliches Leben aus 👍🏻

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

Ich kaufe lieber da, wo ich mit dem Verkäufer von Angesicht zu Angesicht bin.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 21 h

@Waltraud:
Dann kann er dir wenigstens von Angesicht zu Angesicht erklären, warum ein 5€-Kabel 20€ kostet und dass eine Rückgabe sowieso nicht drin ist 😉

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
12 Tage 18 h

@Gievkeks
Es gibt mit Sicherheit solche Verkäufer, aber mich hat noch keiner über den Tisch gezogen.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 18 h

@Gievkeks Letzten Endes doch ihre/seine Entscheidung, wenn ihr/ihm das besser passt, ist das für mich absolut in Ordnung.

Ich persönlich mag keine Geschäfte, wo sich die Verkäufer fast schon aufdrängen. Wenn ich Beratung will, dann frag ich drum. So lange ich mich aber nur umsehe, will ich nicht genervt werden.

Jeder soll selbst entscheiden, wo er einkaufen will. Man soll anderen die Entscheidung nur nicht aufzwingen wollen.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 6 h

@Waltraud:
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das vom Verkäufer abhängt. Online hat man einfach als Kunde mehr Rechte und die 20€ für ein Kabel können sie eh nur verlangen weil sie das einzige Geschäft im Dorf sind.
Auf die “Beratung” kann ich verzichten und ökologischer ist es auch, wenn das Paket direkt aus dem Großlager zu mir kommt. Ich brauch da einfach keinen Zwischenhändler, es bringt fast nur Nachteile.

Neumi
Neumi
Kinig
11 Tage 9 h
@Waltraud echt schockierend war mal ein Saturn-Mitarbeiter in München, dessen “Beratung” ich beim stöbern mithören durfte. Eine ältere Frau kriegte kein TV-Signal mehr. Das erste, was mior in den Sinn kam, war, dass ihr Gerät wahrscheinlich fast so alt war wie sie und sie einen DVBT-Decoderbox brauchte. Stattdessen war ihr beim vorigen Besuch eine neue Zimmerantenne aufgeschwatzt worden, die sie jetzt mangels Erfolg zurückbrachte und sich weiter beraten wollte. Der Mann hat sie so was von oben herab behandelt und mit Fachbegriffen um sich geworfen, die sie unmöglich verstehen konnte. meinte, sie hätte die Antenne wohl falsch angeschlossen usw. Da… Weiterlesen »
citybus
citybus
Grünschnabel
13 Tage 13 h

1.200 euro im monat? woasch wieviel dou lait rennatn um a so an orbaitstelle?
das gleiche isch jo in dr gastronomie wer will dei orbait mit sella zaiten und somstig sunntig orbaitn?
obar norra larmen wenn ausländer ungstellt werdn. dei gian um an hungerlohn a 10 stundn im tog orbaitn.

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

@citybus….wo kommt dann der hier regelmäßig verkündete Mythos vom Südtiroler Reichtum her und wo ist er? Doch nicht etwa bei Denjenigen, die ihre eigenen Landsleute für einen Hungerlohn arbeiten lassen und sich die dicken Gewinne in die eigenen Taschen stecken ? NEIN, das glaube ich nicht, denn solche Südtiroler kenne ich nicht. Es sind eher Träumereien, nein……, der richtige Begriff fällt mir gerade nicht ein….

raunzer
raunzer
Superredner
13 Tage 14 h

Solche Giganten lassen sich nur in Hochpreis- Länder nieder, in Burkina Faso beispielsweise, würde das keinen Sinn machen.

nickzz
nickzz
Neuling
13 Tage 12 h

Find i super des amazon. Vielleicht sein si ban … in Bozen und ondere ähnliche Gschäfte donn in zukunft freindlicher ba da Berotung.

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
13 Tage 12 h

Cool… Noa binimmi meina Packlan nö schnella… Weil longe weschs nimma daurn dass man ohne ” Grünen Pass ” in koan Gschäft me innindorf…

einesie
einesie
Tratscher
13 Tage 9 h

i bin a fan toul obo du bisch a sumpra

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 21 h

Besto Dialekt in Südtirol 😀

Norbitron
Norbitron
Neuling
13 Tage 10 h

Ich wollte auch kürzlich in einem lokalem Geschält einkaufen. Ich bin auch gerne bereit einen angemessen Preis zu bezahlen, jedoch sind die Preise teilweise wirklich unverschämt hoch.
Da ich aber auch nur ein gewisses Budget zur Verfügung habe, so kommt es schon vor, dass ich online einkaufe.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
13 Tage 13 h

Anstatt dies als einmalige Chance zu betrachten, ihre Produkte in die Welt hinauszutragen und sich dadurch neue Absatzmöglichkeiten zu eröffnen, sind die ausschließlich lokal denkenden Kaufleute NATÜRLICH dagegen! Warum sollte es auch anders sein 🙈🙈🙈🙈

MrStringer
MrStringer
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Na dann Good Luck😀

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
13 Tage 9 h
Jetzt möchte ich den HDS Moser hören: lokal einkaufen, lokal einkaufen wird sxhon seit Jahren gepredigt!!! Jetzt haben wir bald 3 lokale Verteilerzentren, also ist Amazon auch schon fast lokal. Oder wo ist der Unterschied, wenn wir im “normalen lokalen” Geschäft zb Milch der Nöm AG aus Österreich kaufen? Und man muss auch sagen:bei den grossen Onlinehändlern wie Amazon klappts, ich muss nicht in die Stadt fahren, Parkplatz suchen und zahlen, in die Innenstadt gehen, Ware hinausschleppen, Benzin verbrauchen… Man könnte fast meinen, wenn 10 Leute online kaufen, ist die CO2 Bilanz deutlich besser, da nur die Zusteller Frächter unterwegs… Weiterlesen »
xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Das mit der CO2 Bilanz könnte man nicht nur meinen, das ist eine Tatsache. Gibt schon zahlreiche Studien dazu.

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
13 Tage 12 h

Hauptsache sie zerstören nicht den schönen Auwald in Brixen, um eine neue Halle zu bauen.. 🤨

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
13 Tage 11 h

Gesäfte zu, Amazon auf…
Die bringen alles nach Hause….

Nobbs
Nobbs
Grünschnabel
13 Tage 12 h

@Horti jo hosch recht,gilt a an die Vermieter,der Gschäftlan,Wucherpreise unverschämt bei vielen.Runter damit und jo net plärrn.

Johannes
Johannes
Tratscher
13 Tage 9 h

Ein Logistikzemtrum wird den Kaufleuten hier zu lande gar nichts tun. Im gegenteil vertreiben doch nicht wenige auch über Amazon bereits ihre Waren. Dem Kunden in Südtirol kann es nur recht sein, endlich bekommt man die bestellten Waren von Amazon am selben Tag noch gelifert.

ReDRaCeR
ReDRaCeR
Neuling
13 Tage 10 h

also, wenn sie die Halle nebn meinem Wohnsitz hattn, nor miaset n nit souvl Kuriere fohrn😂

Mico
Mico
Superredner
13 Tage 10 h

i hat a garage zu vermieten…..gäat.sell a …?

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 9 h

Sinnvoll, aktuell sind die Lieferwege noch zu lang.
Am Kaufverhalten der lokalen Kundschaft dürfte das wenig ändern.
Als Kunde ist es letztendlich wurscht, ob ein Artikel aus Mailand oder aus Brixen kommt.

Savonarola
13 Tage 8 h

ein Logistikzentrum ist kein Geschäft.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
13 Tage 7 h

Fakt ist: Das bei Amazon alles billiger ist war mal, ist aber seit Jahren nicht mehr so. Ihr Vorteil ist natürlich, wenn Leute einmal meinen alles ist billiger, dann lässt sich das schwer ändern.

Was bei Amazon trotzdem besser ist: Auswahl bei Nischenprodukten, Service.

Mittlerweile ist da aber auch sehr viel quatsch vorhanden. Richtige Markenprodukte gibt es wenig im Vergleich zum ganzen Blödsinn.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
12 Tage 20 h

Keine Ahnung, was DU da alles welchen “Schrott” gekauft hast, ich kann nur das Gegenteil bestätigen als langjähriger (!) Amazon-Kunde

Genau1
Genau1
Grünschnabel
13 Tage 10 h

Obn die Briefträger weniger zu schleppn

DerTourist
DerTourist
Grünschnabel
13 Tage 57 Min

Seit Jahren haben Verkäufer die Möglichkeit, sich auf Verkäufe ohne Laden vorzubereiten, wie es in immer mehr Teilen Europas üblich ist.
Jetzt, da sich die Bevölkerung in Südtirol langsam aber sicher bewusst wird, dass das Kaufen über das Internet nicht nur praktischer und billiger, sondern oft sogar noch schneller ist, beginnt sich der Händler, der in der Steinzeit steckte, zu beschweren.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
12 Tage 20 h

Autsch 🤣😂😂

selltatamolawie
selltatamolawie
Grünschnabel
13 Tage 42 Min

So jetzt kommt der Arbeitsplatz für die Kinder der Amazon Kunden🤣🤣🤣🤣Kauft alle fleißig im Netz das erhaltet die Wirtschaft im eigenen Land und erhält Ausbildungs und Arbeitsplätze😜🤔😠😂🤣😉

Vranz
Vranz
Tratscher
13 Tage 2 Min

Viele Kaufleute sind sympatisch, hilfsbereit. Viele sind es aber nicht. Neulich war ich in Gröden als Ausflug, habe dort ein Elektro Geschäft gesehen und wollte kleine Ersatzteile eines Gerätes kaufen. Es wurde mir vorgeworfen, dass dieses Gerät nicht dort gekauft wurde, also wollen sie nicht helfen. Das Gerät wurde aber bei der gleichen “Kette” nur irgendwo anders gekauft.

dark230
dark230
Neuling
12 Tage 19 h

Ich glaube das ist schon passiert. Wurde heute schon gefragt beim Spaziergang in der brixner Industriezone wo denn das neue Lager von Amazon sei

wpDiscuz