Abkommen zwischen swr und Verband der Südtiroler Apothekeninhaber

Antigentests zum Vorzugspreis bei Apotheken

Mittwoch, 24. Februar 2021 | 12:38 Uhr

Bozen – Südtirols Unternehmen gehen weiter den Weg der Verantwortung. Dazu zählt auch die Möglichkeit interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen regelmäßigen und freiwilligen Antigen-Schnelltest zu bieten. Über ein Abkommen mit dem Verband der Südtiroler Apothekeninhaber erhalten die Mitgliedsunternehmen der dem Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige, sowie Rete Economia – Wirtschaftsnetz angeschlossenen Verbände die Durchführung des Antigen-Schnelltests bei teilnehmenden Apotheken zum Vorzugspreis.

Der Maximalpreis, der dem Unternehmen dabei berechnet wird, beträgt 30 Euro pro Abstrich für Gruppen unter zehn Mitarbeiter und 25 Euro pro Abstrich für Gruppen über zehn Mitarbeiter. Auch für mitarbeitende Familienmitglieder gibt es die Leistung zu diesen Vorzugspreisen.

Anrecht auf die Vergünstigung haben alle Mitgliedsunternehmen vom Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (hds), Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), Südtiroler Bauernbund (SBB), Unternehmerverband Südtirol (UVS), der Vereinigung Südtiroler Freiberufler (VSF), dem Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister (lvh), der Südtiroler Vereinigung der Handwerker und Kleinunternehmen (CNA-SHV), Confesercenti, Coopbund sowie Cooperazione Autonoma Dolomiti.

Interessierte Mitgliedsunternehmen können eine der teilnehmenden Apotheken kontaktieren und die Schnelltests vormerken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dann zum vorgemerkten Termin den Antigen-Schnelltest in der Apotheke machen. Die Apotheke verrechnet dem Unternehmen anschließend die Leistung für die Durchführung der Tests zum Vorzugspreis.

Wichtig ist, dass die Unternehmen sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Nachfrage über ein aktuelles Dokument ihre Berechtigung nachweisen können. Eine aktuelle Liste der teilnehmenden Apotheken finden interessierte Mitgliedsunternehmen online auf den Webseiten der Verbände.

Gesundheitsschutz hat oberste Priorität

„Der Gesundheitsschutz für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Dieses gemeinsame Rahmenabkommen ist ein weiterer Beitrag dazu“, so Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige. Claudio Corrarati, Koordinator von Rete Economia – Wirtschaftsnetz ergänzt: „Vor allem durch regelmäßiges Testen kann die Verbreitung des Virus sofort eingeschränkt werden. Die Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen ihre Verantwortung sehr ernst.“ Matteo Bonvicini, Präsident des Verbandes der Südtiroler Apothekeninhaber, unterstreicht: „Die teilnehmenden Apotheken sind wichtige Ansprechpartner vor Ort und leisten einen schnellen, professionellen Service. Diese Zusammenarbeit ist auch für uns ein weiterer gemeinsamer Beitrag zum Gesundheitsschutz.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Antigentests zum Vorzugspreis bei Apotheken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Hallo nach Südtirol,

in D entstehen gerade ganze Franchise-Ketten mit diesem Geschäftsmodell.
Per Mobiltelefon anmelden, man bekommt ein Zeitfenster zugewiesen, bekommt seinen Abstrich und 15 Minuten später das Ergebnis auf das Mobiltelefon.
Kostet 39 Euro.
Einkaufspreis der Tests dürften im Masseneinkauf irgendwo bei 5 Euro liegen, man wird das Billigste hernehmen. Was für Gewinnspannen, Goldgräberstimmung!
Da staunt der Gastronom der mit Faktor 4 kalkuliert wenn er denn wieder darf..

Stell dir du bist Blumenhändler und es gibt ein Gesetz was jeden Sonntag zum Muttertag erklärt..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Doolin
Doolin
Superredner
1 Monat 20 Tage

…und wenn do koa Mitglied bisch, ah koa LKW-Fohrer, also a normaler Mensch, wo geasch hin und wieviel zahlsch…
🤪

wpDiscuz