Firma aus Laag auf IFA in Berlin vertreten

Apparatebau auf der weltweit wichtigsten Elektronikmesse

Dienstag, 05. September 2017 | 14:53 Uhr

Berlin – Dieser Tage findet in Berlin die wichtigste Messe für Consumer Electronics und Hausgeräte, IFA 2017, statt. Mittendrin ist auch ein Unternehmen aus Südtirol: Apparatebau aus Laag bei Neumarkt präsentiert dort vom 1. bis zum 6. September seine neuesten Entwicklungen für das „smarte“ Zuhause von morgen. Darunter eine Reihe von Weltneuheiten.

Mehr Ausstellungsfläche, mehr Produktneuheiten und immer neue Besucherrekorde – die IFA in Berlin ist seit Jahren an Superlative gewöhnt und ein Ende des Wachstums scheint nicht in Sicht. Heuer werden auf der wichtigsten Branchenmesse weit über 250.000 Besucher erwartet. „Für uns ist die IFA ein Pflichttermin. Nirgendwo sonst ist es möglich, alle die weltgrößten Hersteller an einem Ort zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und den Grundstein für eine künftige Zusammenarbeit zu legen“, betont Stefan Mair, Leiter für Verkauf und Projektmanagement beim Hausgerätezulieferer Apparatebau.

Als Turbo für die Branche kristallisiert sich das Thema „Smart Home“ heraus. Produkte, Lösungen und Vermarktungskonzepte rund um die Heimautomatisierung nehmen auf der Messe breiten Raum ein. „Das Interesse der Hersteller und Besucher am Thema ist enorm. Wir beobachten verstärkt, dass es auch bei Hausgeräten immer häufiger darauf ankommt, wie ´smart´ etwa ein Backofen oder ein Kühlschrank ist. Mechanische Eigenschaften spielen mittlerweile eine eher untergeordnete Rolle. Für uns als Hausgerätezulieferer bedeutet das auch, dass wir durch das zunehmende Maß an Elektronik einen verstärkten Bedarf an spezifisch ausgebildeten Fachkräften haben“, so Mair.

Die IFA ist ein Ort des Austauschs, aber auch der Präsentation, gilt sie doch als wichtigste Bühne für Produktneuheiten. „Wir präsentieren auf der Messe unser gesamtes Sortiment an Scharnieren und Auszugsschienen. Allen voran unser neues P1-Scharnier für große Backöfen, das in der Lage ist, Lasten von bis zu 25 Kilogramm je Backofentür gedämpft oder elektromechanisch zu bewegen“, so Gerold Meurer, Leiter der Abteilung Innovation bei Apparatebau. Neben dieser Weltneuheit zeige man die Weiterentwicklung von e-Hinge: „Das elektromechanische Scharnier, das ein automatisches Öffnen und Schließen von Backöfen ermöglicht, wurde vor einigen Jahren erstmals auf der IFA vorgestellt und steht jetzt unmittelbar vor der Serienfertigung“, so Meurer. „Es ist uns gelungen, einen namhaften Hausgerätehersteller für unser Scharnier zu begeistern, der es in seine Premium-Backöfen integrieren möchte.“ Letzte Produkt-Premiere der diesjährigen IFA ist die Auszugsschiene Smart Level von Apparatebau: „Das System erlaubt es, die Schienen manuell und binnen kürzester Zeit in der Höhe zu verstellen“, so Meurer, der wie Mair als Teil der Apparatebau-Delegation in Berlin ist.

Von: ao

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz