Ein Drittel der Renten liegt unter 1.000 Euro

ASTAT: Jeder vierte Südtiroler war 2016 Rentenempfänger

Mittwoch, 28. November 2018 | 11:11 Uhr

Bozen – Insgesamt wurden 169.551 Renten um 2.294 Millionen Euro ausbezahlt. Das sind laut ASTAT zehn Prozent des BIP. Ein Drittel der Renten liegt unter 1.000 Euro.

Hier geht es zum PDF

Die Analyse der Rentenleistungen sagt viel aus über die Entwicklung der Gesellschaft. Nun hat das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) auf Grundlage der Daten des Verwaltungsarchivs (Casellario centrale dei pensionati) des NISF/INPS die Daten des Jahres 2016 aufbereitet. Demnach war jeder vierte Südtiroler Rentenempfänger. Insgesamt wurden 169.551 Rentenleistungen im Ausmaß von 2.294 Millionen Euro ausbezahlt. Der jährliche, mediane Bruttowert der Renteneinnahmen beträgt 15.409 Euro und verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen inflationsbereinigten Anstieg von 1,3 Prozent.

Auch die Geschlechterunterschiede stechen ins Auge: Das jährliche Brutto-Medianeinkommen eines männlichen Rentners beträgt 19.573 Euro, das einer Rentnerin 12.435 Euro. In Südtirol machen die Renten 10,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus. Die Altersrente ist dabei die häufigste Form, sie wurde an 101.057 Personen ausbezahlt. Der jährliche, mediane Bruttowert der Altersrente beträgt 14.291 Euro, ein Drittel der Altersrentenempfänger erhielt weniger als 1.000 Euro pro Monat.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "ASTAT: Jeder vierte Südtiroler war 2016 Rentenempfänger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
So ist das
Universalgelehrter
12 Tage 8 h

… ein Drittel der Altersrentenempfänger erhielt weniger als 1.000 Euro pro Monat…
Diesen Satz sollten sich viele Politiker, vor allem aber die Altmandatare, die für eine goldene Rente klagen, mehrmals lesen und verinnerlichen.
Eine Schande, wenn man bedenkt, wofür die verantwortlichen Politiker das Geld verprassen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 8 h

Mindestrenten 500 EURO.Und Das im reichen , nach Aussen protzenden Südtirol.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

So ist das…………….und wenn man dann noch bedenkt was die Altmandatare geleistet haben,um solche unverschämten Forderungen zu stellen,dann ist dies wohl sehr zum SCHÄMEN!!!!!😡😡😡

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 13 h

Ja, ich bin auch dafür, dass man jenen die 500 Euro Rente haben, unter die Arme greift, was ja passiert (Wohngeld, Ticketbefreiung usw.).
Die Mindestrenten sollten aber auch Mahnung und Grund zum Nachdenken für jene sein, die immer nur kurzfristig denken. Viele erhalten diese Mindestrente, weil sie seinerzeit lieber schwarz gearbeitet haben und seinerzeit lieber mehr Lohn bekommen haben, als in die Rentenkasse einzuzahlen oder als Selbständige nicht in die Rentenkasse eingezahlt haben. Die wirklich Benachteiligten dieser Zeit, waren die Hausfrauen, für die niemand eingezahlt hat und die ganz unverschuldet in diese Misere geraten sind.
Deshalb, langfristig denken ist imminent wichtig.

efeu
efeu
Superredner
12 Tage 6 h

i hon 42 Jahre Rentenversicherung eingezahlt hon immer gearbeitet nebenbei 2 Kinder großgezogen früher war kein Kindergeld zu haben
und jetzt nicht einmal 1000 € zum leben des isch schun traurig

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 5 h

jo des isch traurig, ober etwas stimmt do nit gonz entweder sie sein nit ollm ongemeldet gewesen oder sie hobn zu wenig eingezohlt

efeu
efeu
Superredner
12 Tage 3 h

@falschauer
bin schon 20 Jahre in Rente war selbständig und man hot bezahlt wie es vorgeschrieben war.vom Pens Plan war damals noch nicht die Rede

peterle
peterle
Superredner
12 Tage 2 h

@efeu
Als Selbsständige hat man auch Steuervorteile. Man sollte deshalb immer mit der gesamten Wahrheit kommen oder schweigen.

efeu
efeu
Superredner
12 Tage 26 Min

@peterle
vieleicht ist des heutzutage so aber damals gab es keine Vorteile es sind immerhin mehr als 20 Jahre

longwolf
longwolf
Tratscher
11 Tage 22 h

@efeu schon 20 Jahre in Rente. Aso, also Lehrer. Oder einer von damals die mit 10 Jahre arbeiten und 35 Jahre alt in Pension gegangen sind. Kein Wunder das die nicht sterben. Dann heißt es wegen denen, wir werden immer älter.

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 21 h

@efeu ja meine liebe frau wenn sie selbständig waren und nach vorschrift eingezahlt haben dann haben sie eben zu wenig eingezahlt das ist ganz klar von nichts kommt eben nichts diebezüglich sind sie nicht die einige ich kenne genug menschen vor allem nauern, in ihrer situation welche zwischen 600 und 800 euro erhalten

Rechner
Rechner
Superredner
12 Tage 8 h
Und wenn man die Renten erhöhen will, muss man das mit den im Rententopf zur Verfügung stehenden Mitteln machen. Das will heißen interner Verschiebung der Beträge.  Wir haben Millionen die über 2000 Euro im Monat bekommen, will man denen unteren Schichten mehr geben muss nach oben kürzen.  Und nicht neue Schulden für Erhörungen aufnehmen, dann müssen unsere Kinder nicht nur unseren Renten bezahlen sondern auch noch die neue dazu gekommen Schulden.  Ein sehr großer Posten wird in Zukunft nicht nur die Rente sein sonder auch die Pflege, fast 15 Prozent der Leistungen die für Rentner aufgebracht werden fliesen dort hin,… Weiterlesen »
falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 5 h

jene welche über 2000 euro rente erhalten haben das auch eingezahlt, denn geschenkt wird einem nichts und der begriff millionen ist sehr elastisch (1,0 bis ~) und folglich übertrieben und unrealistisch…kürzen sollte man jene renten welche ungerechtfertigt hoch sind jene zb von politikern

Rechner
Rechner
Superredner
12 Tage 8 h
2.300 Millionen Euro an Rentenleistung. Dazu noch ca. 200 Millionen an Pflegegeld und dazu x Millionen die von den Gemeinden für Altersheiminsassen ohne Familie aufgebracht werden. Das ist auch gut so aber ganz stimmt es also nicht dass nur Flüchtlinge das Geld der Öffentlichen Hand bekommen. (ca. 15 Millionen) auch wenn es hier im Forum nicht sehr beliebt ist, wenn wir hunderttausende ohne Hilfe auf die Strasse stellen wird die Kriminalität um ein x Faches steigen. Die hier sind brauchen eine Bleibe und zu Essen.  Sollte euer Messias(Salvini) in ferner Zukunft wirklich mit einem Staat ein rücknahme Abkommen abschließen, kann… Weiterlesen »
longwolf
longwolf
Tratscher
12 Tage 11 Min

deshalb auch SVP und Grüne unwählbar. Die geben es lieber den Migranten.

wpDiscuz