Der Weg ist das Ziel

Berufsbild der Wanderführer in Südtirol offiziell anerkannt

Montag, 23. April 2018 | 17:09 Uhr

Bozen – Dass ein Weg oft steinig und schwer ist, davon können auch Südtirols Wanderführer ein Lied singen. Seit vielen Jahren sind sie bemüht ihren Beruf gesetzlich geregelt und verankert zu wissen.

„Endlich ist es uns nach vielen Hürden gelungen, die Eintragung in das Sonderverzeichnis der Südtiroler Wanderleiter/Südtiroler Wanderführer zu erwirken“, erklärt der Manfred Calliari, Vorsitzender des Vereins. Möglich wurde dieser Eintrag vor allem durch die Zusammenarbeit mit dem Verband der Südtiroler Bergführer. „Nach mehreren Start- und Verständigungsschwierigkeiten konnten sich kürzlich die ersten Wanderleiter offiziell in das Sonderverzeichnis eintragen“, freut sich Calliari.

Die Eintragung hat sich u.a. auch verzögert, da man wohl nicht mit einem solch großen Ansturm gerechnet hat. „Wir sind bemüht unseren Mitgliedern die notwendige Hilfe bei der Eintragung zu geben“, betont Ausschussmitglied Birgit Schuster. Voraussetzung für die Eintragung ist das Diplom des Wanderführerlehrgangs.

Südtirols Tourismus boomt und die Nachfrage nach gut ausgebildeten Wanderführern steigt. Das zeigt auch der rege Zuwachs an Mitgliedern. “Die über 400 Wanderleiter sind mit viel Begeisterung dabei und verstehen sich vor allem als Botschafter unserer Heimat und unserer Kultur.” Bei der heurigen Vollversammlung am 27. April kann der Ausschuss auf ein reges Tätigkeitsjahr zurückblicken. Unter anderem wurde  die Homepage komplett neu gestaltet und bietet den Wanderleitern eine wichtige Plattform.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz