"Verbrenner noch über viele Jahrzehnte unterwegs"

Bosch-Chef: Können Kunden Verbrenner-Aus nicht aufzwingen

Sonntag, 03. März 2024 | 09:25 Uhr

Der deutsche Zulieferer Bosch sieht Unternehmen trotz der Elektroauto-Offensive in der Pflicht, Verbrenner-Motoren anzubieten. “Wir müssen weiterhin Verbrenner-Technologie in Deutschland bereitstellen, sonst wird die Welt damit nicht zurechtkommen”, sagte Bosch-Chef Stefan Hartung dem Portal “The Pioneer” laut Vorausmeldung vom Sonntag.

Man könne Kunden außerhalb Europas nicht zwingen, Verbrenner nicht einzusetzen. Das gelte auch, weil es zum Teil keine alternativen Lösungen gebe, erklärte der Manager mit Blick auf ein mögliches Aus dieser Technologie in der Europäischen Union.

Verbrenner würden zudem noch über viele Jahrzehnte auf den Straßen unterwegs sein, sagte der Chef des Auto-Zulieferers. Man werde mindestens 30 bis 35 Jahre benötigen, um weltweit alle Fahrzeuge zu elektrifizieren.

Rund um den Globus gebe es geschätzte 1,4 Milliarden Autos. Wenn man die jährliche Fertigungskapazität der weltweiten Autoindustrie von rund 90 Millionen Fahrzeugen zugrunde lege und ab sofort nur noch E-Autos bauen würde, würde es mindestens 16 Jahre dauern, um die gesamte Fahrzeugflotte auszutauschen. In der Realität würden aber auch weiter Verbrenner-Fahrzeuge produziert, die im Laufe der Zeit wieder ersetzt werden müssten. Daher sei es plausibel, von mindestens der doppelten Anzahl an Jahren auszugehen.

In der EU dürfen ab 2035 nur noch Fahrzeuge auf den Markt gebracht werden, die kein CO2 mehr ausstoßen. Die Vorgabe soll 2026 überprüft werden. Zuletzt war der Elektroauto-Absatz in Deutschland und anderen Ländern ins Stocken geraten.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

116 Kommentare auf "Bosch-Chef: Können Kunden Verbrenner-Aus nicht aufzwingen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Richtig…gegn an Vobrenna kimp no olleweil nix zuign.. würde mir nicht in den Träumen, mit dem heutigen Technologiestandard, ein E Auto kaufen…

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Homelander…. das muss jeder selber entscheiden. Ich fahr die 100km mit knapp 2 Euro, lade zuhause, 5 Jahre keine Autosteuer, kaum Wartung, kein Lärm, keine Vibrationen und beim Anfahren einfach herrlich….das Auto war nicht teuerer als herkömmliche… bezüglich Verbrenner Technologiestand, 140 Jahre alt, sehr ineffizient und verschwenderisch, der meiste Treibstoff wird verheizt!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Oracle
Schun mol überlegt wos die Entsorgung deiner Batterie kostet, wos für Abfälle do entstian ? 🤣 sehr umweltfreundlich !

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 12 Tage

Das “günstige Auto”, finanzieren die Steuerzahler ?

W.
W.
Neuling
1 Monat 12 Tage

@Oracle wie kommst du auf 2€?

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Lana 77 was bist für’n Stopsel? Wenn du deinen alten Akku behalten willst bezahlst du beim neuen fast das Doppelte!
Alte Akkus werden heute recycelt nur dein SchrottVw muss entsorgt werden.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Lana77
In Batterien stecken zu viele wertvolle Rohstoffe, um sie zu entsorgen. Über 90% der Lithium-Ionen- Akkus sind recycelbar. Aktuell werden jährlich ungefähr 50 Kilotonnen Altbatterien in Europa recycelt. Zwar entstammt der Großteil der Altbatterien noch aus dem Consumer-Bereich jedoch bis spätestens ab 2035 werden immer größere Mengen Autobatterien anfallen und das Recycling wird ein interessanter Industriezweig werden. Somit entstehen keine Kosten,wie du sagst, sondern werden Einnahmen generiert. Ich rate dir dich zu informiert, bevor du was ins Netz schreibst, denn Meinung ist nicht Wissen.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Oracle
nicht teurer als herkömmliche Auto …? Unglaubwürdig!

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Hom….
Auch du wirst irgendwann erkennen müssen , daß in der Zukunft die “Vergangenheit ” vorbei ist !
lst aber bei manchen Zeitgenossen eine KOPFSACHE. ⚜️

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Holzkopfmichl, oldenauer, pustramanni, hut und co.
Auf einen Kommentar einfach nur mit einem Dislikes zu reagieren, ist einfach nur billig und ein Zeichen von Schwäche. Wenn ihr meine Aussagen nicht glaubt, versucht diese doch faktisch zu wiederlegen. Doch dafür fehlen euch wahrscheinlich die Argumente und auch die kognitiven Fähigkeiten.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Lana77
Bescheiden geboren – – und noch bescheideneres dazugelernt .
Aber den “Besserwisser ” raushängen .
Ja , das bist DU ! 🛡

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@W.
Jo wenns Auto olm lei daheim stian hosch und nia fohrsch,konns olm lodn bol a sunn isch.😀
Die Photovoltaikonloge hot sicher a nix gekostet(30.000€ ca)mit 10kwh Speicher.
Im Winter brauchsch in gonzn Strom fürn haus…
Ober de redn sich ols schian und sein net offn fürn dialog!
Und nor no a Wärmepumpe de im Winter olm von der Sunn gratis laft😀.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@@
Jo und wos werdn zem co2 produziert ?Nix logisch!

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

So wie du denken die meisten do. Eigentlich schod, weil die Leit urteilen ohne die Ongelegenheit sprichwörtlich selbst erfahren zu hoben…
ober es wissts eigentlich schun, probieren gang über studieren?!

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

@josef.t
Danke dir Josef, net von dir.

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Stryker
So isches! Es gibt nix Schianers.
Modern, nochholtig, sauber, leise
billig… und Nm!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
Olm sgleiche
Olm sgleiche
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@ziehpresse probiert und für Scheisse empfunden!!!! also den Schrott wieder zurück gegeben gegen einen Verbrenner!☝🏻

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Suedtirolfan
Besserwisser ? Do sollte ein Deutscher, denen die “grüne Wende” grod um die Ohren fliag, de fe der gonzn Welt mittlerweile für ihre katastrophale Energiepolitik lei mear ausgelacht werden, mol gonz schnell still sein 🤣 Es solltet mol erster vor enkrer eigenen Türe kehrn 🤦🏻

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Lana…
Von einem Teufel lass ich mir schon mal gar nichts sagen !
Und die deutschen Grünen haben nicht den E – Antreb erfunden und bei uns ist eine
3er Koalition am Regieren und nicht wie bei euch ein rechtslastiges Bündnis mit einem Putin – Versteher Salvini.

sullimann
sullimann
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@@ und wous brauchts den on Energie für den Recycling der Batterien nicht zu reden von der Produktion derer

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@sullimann
Wenn man die CO2 Bilanz für die Gewinnung der Rohstoffe einrechnet, wird beim Recycling von Lithium -Ionen Akkus weniger CO2 emittiert als bei der der Herstellung eines neuen Akkus. Momentan ist leider die Herstellung von neuen Akkus billiger, weil die Rohstoffe aus Ländern kommen, wo Umwelt und Arbeitsbedingungen kein Thema sind.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Habe ich bereits sulliman beantwortet

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Südtirofan@ klar, dass vieleicht der Verbrenner irgendwann der Vergangenheit angehört.. ich hab auch nicht gesagt, dass ich gegen Elektro bin, ich sag nur, MOMENTAN sehe ICH noch zu viele NACHTEILE.. und die kannst du hier bei den ganzen Komentare ja lesen… Wenn du überzeugt bist, passt ja….und noch etwas, hier liest man immer wieder, mit Fotovoltaik und man kann über nacht das Auto problemlos laden usw,,, alles schön und gut, aber JEDER hat nicht eine Garage… Viele haben auch nur einen Abstellplatz… dann sieht das ganze schon wieder anders auf…

mermer
mermer
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Lana77 ich denke nicht viel… habe vor nicht allzulanger zeit eine doku gesehen wie altbatterien und vieles mehr, vor bangladesch ins meer geschmissen wurde. Somit entstehen die effektiven kosten nur beim transport….

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Homelander
Da hast so herum betrachtet sicher recht.
Bis wir in 4 oder 5 Jahren ein E- Auto
kaufen wird sich auch hoffentlich die
Bereitstellung von Ladestationen wesentlich verbessert haben.
Denn das ist zur Zeit in D noch
mangelhaft .

Jo73
Jo73
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Südtirolfan: Hast du dir eigentlich chon mal überlegt, dass du hier in einem Forum Gast bist? Ich bin auch Deutscher, aber ich würde mich hier nie so respektlos äussern, vor Allem wenn man ein angeblicher “Südtirolfan” ist. Alles was nicht deine Meinung trifft, wird automatosch beleidigt, schöne Diskussionskultur.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage
@Jo73 Hast du dir eigentlich schon mal überlegt wie hier mit einem umgegangen wird – der seine Kritik “sanft” formuliert ? lch will es dir gerne schreiben : Er wird hier von einigen regelrecht ausgelacht ! lch habe mir daraufhin einen schärferen Kommentarstiel angewöhnt. Und sieh da – ich werde jetzt eher ernst genommen. Auch lobe ich öfters andere – wenn sie für mein Empfinden sehr gute Kommentare schreiben. ✍️ Außerdem bin ich nicht darauf aus möglichst viele 👍zu bekommen – sonst würde ich ganz anders schreiben. Wer austeilt muß auch einstecken können. Und ich habe hier auch schon einiges… Weiterlesen »
Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Jo73
Zu meinem “Südtirolfan” :
lch war das erste Mal im August 1974
in Südtirol – mit dem Motorrad !
Seit 1985 verbringe ich jeden Haupturlaub in Südtirol.
Und zwar immer zwischen 2 und 4 Wochen .
Dieses Jahr in einer Gemeinde im Burggrafenamt zum 10 mal in Folge…

Pelikan2
Pelikan2
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

sobald die Grünen von der Bildfläche verschwunden sind, so schnell gehören dann auch die E-Autos der Vergangenheit an.

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Pelikan … also hat man auch kein Handy oder Tablet, sondern noch Wählscheibentelefon und Schreibmaschine und heizt mit Kohle?

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Pelikan2…. es geht nicht um grün oder nicht (man kann wirklich nicht behaupten, der Xi wäre ein Grüner), es geht vorallem um EnergieEffizienz und um Einsparen von Verschleissteilen und billiger Produzieren, weil viel weniger Teile. Während es Europas Autoindustrie komplett verschlafen hat, sind die Chinesen um einige Jahrr im Voraus mit dieser Technologie! Ein EAuto zu bauen, kostet viel weniger, nur werden die Preise bei uns hochgehalten, in China werden Mio EAutos (recht billig) verkauft! BYD ist in wenigen Jahren zu einem der grössten Autoproduzenten aufgestiegen….

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Oracle
die von ihnen genannten gegenstände, wurden von den grünen erfunden? respekt.

Gievkeks
Gievkeks
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Pelikan2:
Wo diese absurde Idee schon wieder herkommt. Der E-Auto Trend hat lange vor der Ampelregierung angefangen und erstreckt sich auch auf Länder mit rechten Regierungen.
Manche leben echt in einer Märchenwelt. Absurd!

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Prlikan
Nichts verstehen, aber fleißig hetzen. Die E- Technik ist eindeutig zukunfträchtiger als Verbrenner – Technologien. Während Deutschland   gesteuert durch die Verbrenner- Lobby die Umstellung  verschläft , sind andere Länder viel weiter. In Norwegen  z.B. werden 66% aller Haushalte mit Wärmepumpen beheizt und 83% der Neuzulassungen bei den Autos sind E-Mobile und  da sind keine Grünen in der Regierung. Was du also betreibst ist nichts anderes als billiges Grünen Bashing.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@klammeräffchen die grünen werden in Deutschland nach der nägsten wahl schneller veschwinden als sie gekommen sind dank ihrer Katastrophen Politik die sie betreiben. Dann werden auch die ganzen aufgezwungenen Klimaziele die nichts bewirken als ein Land wirtschaftlich zu ruinieren verschwinden

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Pelikan
Das E-Auto ist voll im Kommen !
Daran werden auch solche ahnungslosen Besserwisser – wie du – Gott sei Dank nichts ändern . ⚜️

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

@fingerzeig
Respekt für die “Gegenstände”!
bisch von vorgestern. basta.

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

immer weiter.., keine Rücksicht auf Verluste, wos scheißt mi die Zukunft, noch mir die Sintflut…!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Oracle
Ah jo genau: Kohle verbrennen um Elektroauto aufzulodn 🤣

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/energie/china-kohlekraftwerke-100.html

Pelikan2
Pelikan2
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@Oracle wenn man mit so einem E-Auto schon so viele Teile einsparen kann, warum kostet dann so ein Auto wesentlich mehr als ein Verbrenner? Natürlich wegen dieser umwelt- schädlichen Batterien.

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

Tja, immer wieder interessant, wie die Propagandamaschinerie läuft. 2035 sollen keine neuen Verbrenner zugelassen werden, aber man darf weiter fahren und gebrauchte Verbrenner kaufen und verkaufen. Aber, mal ehrlich, warum sollte man sich überhaupt noch einen Verbrenner kaufen? Öl ist knapp, muss von Schurkenstaaten importiert werden, immer wieder sind Öl und Verschleissteile auszutauschen, während auch bei uns täglich die Sonne scheint? Die Unterhaltungskosten sind einfach viel niedrieger und man kann zuhause laden!

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Oracle
Öl ist knapp?Wo hosch die sel Fehlinformation her?
Öl gibs in rauen Mengen.
Und zu die Ersatzteile,die Bremsen roschten vorzua weck,und bol die Batterie tauschn muasch bisch 15.000€ fällig.
Von Gebrauchwaagenmarkt für Elektro redmor gor net,kaft kuan Sau so a Auto gebraucht.
Aktuel kosten 100km im Strommix Schnitt 9€.
Und der co2 Ausstoss isch ersch ob einer Laufleistung von 150.000km auf Gleichstand mitn Verbrenner.

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 12 Tage

@oracle
und die zutaten fürs elektroauto wachsen auf der seiser alm.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Natürlich können wir vom Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos nicht reden, weil es ihnen noch nicht gibt. Woher willst du also wissen, ob jemand in Zukunft ein gebrauchtes E-Auto kauft oder nicht. Hast du eine Glaskugel?😂Je weniger Ahnung jemand hat, desto gscheider gibt er sich.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Stryker Abgesehen vom anderen Quatsch, den du schreibst, wie kommst du auf 9 Euro pro 100km? Ich komme aktuell auf 5,5 Euro, inklusive Ladeverluste. Abgesehen davon, wären 9 Euro pro 100km auch günstiger. Kosten doch 6 Liter Diesel ca. 11 Euro.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Wie kommst du auf 150.000 km? Innovationsforscher des Fraunhofer Instituts haben errechnet, dass E-Autos  bei deutschem Strommix mindestens 52.000 Kilometer gefahren werden müssen, damit die CO2-Umweltbilanz gegenüber äquivalenten Verbrennern neuester Generation kompensiert wird. Bei 100% Ökostrom sind es 20.000 km.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@@
Wer do kuan Ahnung hot loss mor mol in Raum stian!🤗

Mangelnde Nachfrage
“Der E-Auto-Gebrauchtmarkt in Deutschland ist tot”

Stand: 21.01.2024 08:22 Uhr

Immer mehr Reichweite, dank besserer Akkus: Die Innovationssprünge bei Elektroautos sind vor allem bei der Batterietechnologie vor groß und kommen in kurzen Abständen – zulasten gebrauchter Stromer.

Nach wie vor hohe Preise und unklarer Restwert, dazu auch eine noch geringe Modellvielfalt bei den Gebrauchten: Da rollt ein großes Problem auf die Händler zu, denn die Zahl der Leasingrückläufer und gebrauchten Geschäftswagen wird in diesem Jahr deutlich steigen. Jedes Auto, das beim Händler auf dem Hof steht, belastet die Bilanz – besonders Elektrische

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Sosonadann
Aktuelle daten.Und net lei auf die bezogen.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Öl soll knapp sein, woher hast du das 😂

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Sosonadann
Googel wersch wol selber kennen imfoll!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@klammeräffchen da hast du wohl mal anständige Fakenews verbreitet. Mitsubishi ging im Jahr 2009 mit ihren i-MiEV in Großserie. Da hast du wohl 15 Jahre geschlafen😂😂😂😂. Aber ich gebe dir recht, wenn man keine Ahnung hat wäre es besser still zu sein und seine grünen Gedanken für sich zu behalten

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage
@@ Träumer! Das größte Problem des E-Autos ist im Moment, dass eine überraschend hohe Menge an CO2 im Zusammenhang mit der Batterie ausgestoßen wird: Durch die Herstellung des Akkus und die Erzeugung der Energie, mit der die Batterie dann geladen wird, wird dem E-Auto die CO2-Bilanz ganz schön verhagelt. Ein Elektroauto der oberen Mittelklasse würde sich gegenüber einem Benziner nach knapp 116.000 Kilometern rechnen, gegenüber einem Diesel, der weitaus weniger CO2 ausstößt, aber erst nach 580.000 Kilometern. Spätestens hier spielt auch die Lebensdauer der Batterie eine Rolle. Auch im Kleinwagensegment ist das E-Auto im Vorteil, nach 58.000 Kilometern amortisiert sich… Weiterlesen »
ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Für an Elektro Hossrr scheisch guat informiert. Der Schein trügt gewaltig.
Wieviel kostet es 10 Monate s Auto gratis zu loden?

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@ziehpresse
Man muss sich über beide Seiten informieren.🤗
Wenn in dein foll es Auto lei brauchsch in Dorf oizufohrn an kaffe zu trinkn und Zeit hosch Stundenlang daheim zu loden bol die Sunn scheint werds so sein,wenn ober 30.000km es Johr mochsch schaugs holt onders aus wia die Zahlen kloor belegen.
9€ auf 100km,Reichweiten im Winter ein Witz und die erschten gebn es E-Auto wieder zrug weil sie Unterwegs zu wianig Lodemöglichkeiten hobn.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage
@Stryker Was soll mir diese Tabelle sagen? Dort stehen irgendwelche Beträge, Verbräuche und Kosten. Von 7,03 bis 10,53 Euro. Beziehen sich die Zahlen auf Schnelllader? Auf welches Auto bezogen? In welchem Land wurden sie ermittelt? Ich kann dir sagen und auch belegen, dass mich 100km im Schnitt € 5,50 an der heimischen Wallbox geladen kosten. Das mache an 95% meiner Ladevorgänge. An öffentlichen Säulen geladen, kostet es natürlich mehr. Eventuell auch deine € 9. Es kann dort auch teurer sein, wenn man nicht auf den Anbieter achtet. Wer so pauschal 9 Euro raushaut, hat von der Materie kein Ahnung! Das… Weiterlesen »
Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Stryker Ich brauche nicht googeln. Ich kann in meine Aufzeichnungen schauen. Ich kann dir bei meinem Einsatzzwecke für beide Jahre, die ich mein E-Auto fahre sagen, was mich 100km genau kosten, wieviel ich Zuhause und wie viel öffentlich geladen habe und was mich die jeweiligen Ladearten gekostet haben. Ich kann die Daten auch im Relation zum Diesel, den ich davor gefahren habe, stellen. Das Selbe mit anderen Kosten, wie Steuer, Versicherung, Wartung, Verschleißteile. Alles dokumentiert.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Du berufst dich auf den ADAC, einer Lobbyvereinigung von deutschen Autofahrern. Woher hat der ADAC seine Daten,? Von der Bildzeitung??
Ich beziehe meine Daten vom Frauenhofer Institut ,der größte Organisation für angewandte  Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Europa.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Stryker
Betreff: Gebrauchtwagenmarkt E- Autos.
Wie bereits gesagt, ein Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos muss sich erst etablieren. Ein Markt richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Zur Zeit sind zu wenig gebrauchte E- Autos auf den Markt und diese sind zudem noch zu teuer und daher entscheidet sich der Kunde für einen billigeren Verbrenner. Wenn sich das Angebot bei gleicher Nachfrage vergrößert, sinkt der Preis und wird auch für den Kunden interessant. So funktioniert der Markt. Das selbe Spiel konnten wir auch bei E-Bikes beobachten.

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Oracle: Das mit dem zu Hause laden finde ich immer sehr lustig als Argument. Natürlich haben wir alle Eigenheime mit Garage und Steckdose, bzw. Ladevorrichtung. Ist sehr bezeichnend als Argument.

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@HM: …naja: “Auch im neuen Jahr bekräftigt Toyota, dass es Elektroautos nicht für die dominierende Antriebsart der Zukunft hält.”
https://ecomento.de/2024/01/24/toyota-chef-elektroautos-werden-nur-einen-anteil-von-30-prozent-erreichen/

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@HolzKopfMichl
Ich kann deinen wirren Gedankengängen beim besten Willen nicht folgen. Was willst du damit sagen ,dass Mitsubishi bereits 2009 ein E-Mobil in Serie hergestellt hat????
Was an meinem Aussagen in den verschiedenen Beiträgen sind Fake?
Nenne sie mir und ich werde sie dir das Gegenteil beweisen. Nur weil bestimmte Fakten in deiner Blase nicht vorkommen, bedeutet das nicht, dass es sie gibt. Aber natürlich, man kann Fakten auch leugnen, denn bestimmte Leute leben nach Pippis Langstrumpfs Motto: “Ich mach mir dir Welt,wie sie mir gefällt”

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@klammeräffchen kannst oder willst du meinen Kommentar nicht verstehen?? Beides ist für einen wie du immer behauptest so intelligenten Menschen wie dich traurig. Lies dir meinen Kommentar nochmal langsam durch vielleicht kommst du drauf was ich meine

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@HolzKopfMichl
Wenn du schon behauptest, ich verbreite Fakes, dann schreibe mal, was du glaubst, welche Aussagen in meinen Beiträgen nicht stimmen. Es kann ja sein, dass du sie rein kognitiv nicht verstanden hast. Ich bin gerne bereit, dir dann meine Aussagen anhand empirischer Daten und Fakten auch mit Angaben von Quellen in einfachen Worten zu erläutern, damit auch du sie verstehst. Also, was an meinem Aussagen ist Fake ??????
Aber bitte jetzt nicht mit dem üblichen Whataboutism antworten, sondern sagen, was Sache ist. Also Michl, du bist dran.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@klammeräffchen 😂😂😂😂 das ist jetzt die Kirsche auf dem Kuchen👏👏 du verstehst es wirklich nicht. Zuerst solche Faks verbreiten das E-Autos nicht auf dem Gebrauchtwagen Markt zu finden sind weil es sie noch nicht so lange gibt und dann solche einfache zusammenhänge nicht verstehen😂😂😂😂😂😂 wo hast du gleich nochmal Studiert??

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@HolzKopfMichl
Dass du mich nicht verstanden hast, liegt wohl an deinen eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten. Natürlich gibt es E-Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt, nie habe ich anderes behauptet. Aber es gibt keinen  Markt für E-Autos, und da ist nicht der  Gebrauchtwagenhändlers gemeint, sondern ein globaler oder zumindest europäischer Mark im wirtschaftlichen Sinne und da haben wir momentan bei E-Autos ein Angebotdoligopol, eine Situation der Mikroökonomie, bei der wenige Anbieter vielen Nachfragern gegenüberstehen. Wenn du in deiner Einfalt das nicht verstanden hast, so trage ich es dir nicht nach und ordne dein Anschuldigungen deiner Unwissenheit zu. Gute Nacht.

Muggi
Muggi
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Da möchte ich dem Herrn Bosch nicht wiedersprechen.

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Muggi… der Stand der Technik macht riesen Sprünge und die deutsche Industrie hat es komplett verschlafen! Und versucht Kunden zu überzeugen, auf alte Technik zu setzen, so wie damals die Dampfmaschine und die Verbrennerauto…

Muggi
Muggi
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Oracle – ob das die Deutsche Autoindustrie verschlafen hat oder nicht ist zweitrangig, Elektroautos gibts wie Sand am Meer un wer sich eins kaufen will soll sich eins kaufen! Wir leben in einer freien Marktwirtschaft und das regelt sich von selbst. Wegen dem Umweltgedanken muss derzeit jedenfalls Niemand auf ein e-Auto umsteigen denn die sind von klimaneutral ungefähr so weit eintfernt wie die Erde vom Mars.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Muggi Woher kommt denn immer die Behauptung, e-Autos seien klimaneutral? Davon sprechen doch nur Gegner von e-Autos!
Ich höre im Gegenzug immer wieder die Behauptung, heutige Verbrenner würden die Luft sauberer ausstossen, als sie angesaugt wird.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Sosonadann

DIESELABGASE(Auto motor u sport)
Reinigt der Diesel wirklich die Luft?
19.09.2019, 9:53 Uhr

Fazit
Es klingt kurios, aber ein Diesel holt tatsächlich sehr häufig mehr Feinstaub aus der Umgebungsluft, als er selbst hinzufügt. Damit zeigt er seinen Kritikern mal wieder, wie ungerecht und unsachlich es ist, ihn zum alleinigen Sündenbock für alle Luft- und Verkehrsprobleme zu machen.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Oracle: ja, leider. Nur machen sie sich damit selbst einen schlechten Dienst. Die Welt dreht sich trotzdem weiter. Da nützt es auch nichts, ein totes Pferd zu reiten! Mit Sturheit vergrößern sie den Rückstand weiter. Weil man Jahre versäumt hat, versucht Bosch (und nicht nur) nun, mit allen erdenklichen faulen Tricks die vorbeiziehende Konkurrenz auszubremsen. Ein Schelm, der böses denkt!

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage
@Stryker Und du gibst selbst die Antwort! “Sehr häufig” und “Feinstaub”. In dem Test wurde festgestellt, dass ein fabrikneuer Diesel in einem besonders dreckigen Stadtabschnitt weniger Feinstaub ausgestoßen hat, als in der angesaugten Luft vorhanden war, solange der Partikelfilter keine Reinigung durchführt. Im Artikel wird ausdrücklich erwähnt, dass es in weniger belasteten Stadtabschnitten und während der Regeneration des Filters nicht so war und sich das Ergebnis auch nicht auf die vielen anderen Giftstoffe bezieht, die ebenso ausgestoßen werden. Wer daraus ableitet, ein moderner Verbrennungsmotor würde die Luftqualität steigern, kann sich gerne bei laufendem Motor in die geschlossenen Garage setzen und… Weiterlesen »
Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Selbstbewertung
Sehr gut argumentiert !
Die haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt und jetzt versuchen sie zurück
zurudern.
Für mich erstaunlich – wieviel das nicht
durchschauen.

faif
faif
Superredner
1 Monat 12 Tage
…dass es an den horrenden preisen liegen könnte, sagt kaum jemand. ein herkömmlicher verbrenner kostet mich ab 15.000 euro und der macht mir dann ca 15 jahre dienst…wenn ich den dann verkaufe ist er in 3 tagen weg, ein kleiner restwert kann für das nächste modell verwendet werden. von einem e-auto das mindestens das doppelte kostet, weiß ich gar nicht ob es 9jahre übersteht…und so nebenbei haben viele leute das viele geld nicht für so ein teures stromgefährt….jajaa vielleicht ist das e-auto bei den betriebskosten günstiger, aber ich kenne bis jetzt niemand, der ein e-auto länger als 4 jahre hatte….und… Weiterlesen »
pingoballino1955
pingoballino1955
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Wertverlust von diesen überteuerten E Fahrzeugen nach 5 Jahren 80 % zudem im Ankauf 45 bis 50 % teurer,kann drauf verzichten! Es gibt auch gasbetriebene und Hybridfahrzeuge,oder nicht????

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@faif…. ich kaufe ein Auto und fahre solange es geht…leider leben wir in einer Wegwerfgesellschaft, auch beim Auto….warum soll man sich ein teures EAuto kaufen? Es gibt auch preiswerte! Einen Tesla mit einem Panda zu vergleichen hat kaum Sinn! Wenn man ein Auto kauft, sollten die Unterhaltungskosten auch berücksichtigt werden und die sind beim Verbrenner weitaus relevant höher!

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage
@pingo…. Hybridfahrzeuge sind keine Lösung, da muss doppelte Technik eingebaut werden, das Auto wird schwerer. Hat keinen Sinn. Das Problem sind die Köpfe mancher Leute, die gern an bestimmte Märchen glauben…. die Zukunft liegt aber in der Energieeffizienzsteigerung. Das mit dem Wertverlust ist so eine Sache. Ein Auto soll mich möglichst kostengünstig von A nach B bringen. Gas ist wieder ein fossiler Brennstoff, der laufend produziert, dann getankt und dann sehr ineffizient verheizt werden muss. Ausserdem muss ich dann eine Gastankstelle aufsuchen? Naja, zuhause laden ist weitaus unproblematischer und ich muss beim Beladen nicht neben dem Auto stehen und warten,… Weiterlesen »
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Oracle@ bist du ein Autoverkäufer? Du musst es ja schön reden, weil du ja selber eines hast! Ich kenne aber einige, die es sehr bereuen, ein E Auto gekauft zu haben… aber wie gesagt, jedem das seine…. Für mich und viele andere momentan ein NOGO….was in 10 jahren ist, weiss ich nicht… ich werde meinen Verbrenner jedenfalls noch viele jahre fahren…

ziehpresse
ziehpresse
Superredner
1 Monat 11 Tage

@pingoballino1955
ah… du konnsch a wieder die Kutsche nemmen…und im Winter in Schlitten

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 12 Tage

genau; solange nicht ausreichenderneuerbare energie vorhanden ist und gas und kohle in strom für diese ” sauberen” umgewandelt wird werde ich den umweltschonenderen verbrenner weiterfahren- bus ihn das zeitliche segnet z.b. 25 jahre…

pingoballino1955
pingoballino1955
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Temp 6 plus,ist nicht schädlicher wie diese Elektroautos!

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@traktor….Verbrenner werden zu 100% fossil betrieben! Der Energiemix liegt bei der Hälfte erneuerbar, aber die meiste laden erneuerbar, z.B. von der eigenen PVAnlage. Also ist EAutofahren jetzt schon viel umweltfreundlicher ….

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@pingo…. so ganz wird das nicht stimmen. Ich muss in einem Verbrenner ständig fossilen Treibstoff verheizen, der im Orient oder der Nordsee gefördert wird, der muss dann transportiert werden, er muss energieintensiv hergestellt und raffiniert werden, dann nochmals transportiert, bis es zu unseren Tankstellen kommt, während man ein EAuto über die PVAnlage auf dem eigenen Dach von der lokalen Sonne oder Wasserkraft oder Wind laden kann….

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage

@traktor 6 Liter Diesel haben einen energieinhalt von ca. 60kWh. Ein e-Auto benötigt für die selbe Strecke 20kWh Strom. Der Energiebedarf ist somit gedrittelt. Dazu kommt, dass rund die Hälfte des Stroms bereits “grün” hergestellt wird.
Zusätzlich kann jeder Einfluss auf den Strombezug nehmen, der zudem kontinuierlich grüner wird. Die Gewinnung von Erdöl wird kontinuierlich dreckiger, da Erdöl immer schwieriger abzubauen ist. Stichworte Fracking und Ölsand

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Oracle
du hast nichts verstanden!!!! elektrische energie wird fissil gewonnen!!! das ist die grösste sünde!! sobald das aufhört darf es gern elektrisch sein!!!! doch bis es soweit ist wird gegen das klima gearbeitet!

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Oracle
genau, deine fossile enrgie kommt vin weit her! du willst diese verstromen und in deinen akku packen… sinnlose verschwendung! sehe das stromnetz global! energie die hierzulande im überfuss grün produziert wird, wird anderorts verbraucht! und jede wattstunde die fehlt wird fossil erzeugt ! scheiss wirmungsgrad bis diese energie bei deinem elektroflitzer ankommt!

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Ich glaube das mit den Elektroauto klappt nicht so gut. Wie man hört bleibt der Eine und Andere stecken ohne Saft. Im Winter sowiso. Defekte haben die Autos auch und die kosten eine Menge Geld und Nerven. Ich würde mir auf keinen Fall ein Elektroauto kaufen, lieber auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 12 Tage

@lumpi…das ist wieder so eine Wirtshausdiskussion… eine Schwalbe macht noch keinen Frühling, aber auch Verbrenner bleiben da und dort mit leerem Tank stehen…

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage

@lumpi Du solltest weniger glauben und mehr wissen! Und wenns mit dem Wissen nicht klappt, kann man sich informieren. Ist nichts schlimmes, wird lernen alle jeden Tag dazu. Auch du kannst es schaffen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

Wo hört man das? Und hört man das aus erster Hand oder von jemandem, der gehört hat, dass … ?
Unsere gesamte – viel und größtenteils schnell fahrende – Führungsetage ist auf elektrische umgestiegen und sind damit vollauf zufrieden. Und aktuell sparen sie dank der Zuschüsse und Vergünstigungen damit auch ganz anständig.

Nur waren für den Normalo wie mich die Anschaffungskosten noch zu hoch, als ich einen Neuen brauchte (und keine Ahnung davon hatte, wo man sich welche Beiträge holen kann). Im Nachhinein betrachtet, hätte es sich rentiert, mehr zu riskieren.

timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 11 Tage
@lumpi – Das Problem sind eben die Leute die was hören und dann als Wahrheit auf alles verallgemeinern. Warum sollte man den mit einem E-Auro im Winter stecken bleiben, aber mit einem Verbrenner nicht? Macht keinen Sinn. Antwort: „ich habe es gehört“ Die Heizing verbraucht je nach modell zwischen 1,5 und 3 kilowatt pro Stunde!!! Mit einem Elektroauto im Stau darf die Heizung auch bei eisiger Kälte problemlos mehrere Stunden (über 20 Stunden bei kleiner Batterie und über 48 Stunden bei größerer Batterie) auf Wohlfühltemperaturen laufen. Ausschlaggebend dabei ist natürlich, wie voll die Batterie zu Staubeginn ist – aber das… Weiterlesen »
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

timetosay@ Ban an diesel, wenn do Tank holb voll isch, geta af Stondgas a gonza Woche… schau ich mir an, wenn wir minus 5- 10 grad haben und du hast die Batterie halb voll, heizung an und Lichter an und stehst im Stau….wie lang da die Batterie durchhält…

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Homelander Ein Verbrenner auf Standgas benötigt ca. 1 Liter pro Stunde. Also nichts mit einer ganze Woche … Ein Auto mit 60 Liter Tank, ist mit halb vollem Tank nach gut einem Tag leer.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Des Verbrenner Verbot fe dear EU-Kommissions-Diktatur isch sowiso a Witz. Indien, China und die USA mochn munter weiter wie bisher, und die EU- Diktatoren muanen sie kennen aluan die Welt retten 🤦🏻

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

Gerade aus China kommen sehr viele elektrische.

Und das Verbot kommt halt, weil die Leute nicht von alleine umsteigen.
In Kalifornien und in Teilen Chinas sind die Umweltgesetze übrigens noch deutich härter als hier.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Neumi
Jo und in Rescht von Amerika schern sie sich nix um Feinstaub und Stickoxide.

timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Lana 77 BITTE ERST INFORMIEREN UND NICHT UNWAHRHEITEN VERBREITEN: China hat in den vergangenen Jahren massiv in die E-Mobilität investiert. Nicht nur in elektrische Autos, auch die städtischen Busflotten. Ca. 41 Millionen Liter Diesel weniger pro Tag!!! In China gab es im Jahr 2022 mit Abstand die meisten E-Autos. Mit knapp 16 Millionen waren über die Hälfte der weltweit erfassten Fahrzeuge in China.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 12 Tage

Richtig!Mercedes hot a wieder zruggrudert und werd weiter Verbrenner produziern.
Und die ondern ebenfalls.
Wer glaub Elektro isch so toll,soll sich mol bissl besser informieren wia es Verhältnis zwischen Elektro und Verbrenner im gesamten Lebenszyklus abschneidet.

kaisernero
kaisernero
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

do wearn in die nagschten 10-15 johre millionen vo “”E-kakautos”” verschrottet wearn……….!!!
Und in max 20 johr welln sie ins norr weis mochen: “””JA des wor holt decht it die endlösung”””, norr geats ober vo vorne los

timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@kaisernero Akkus aus E-Autos sind kein Sondermüll! Google Mal Amsterdam Arena versorgt sich mit Second life!!! https://m.youtube.com/watch?v=PkQ8NHGhTuY

kaisernero
kaisernero
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

der lächerliche 2035 erloss, weart schun bold gekippt wearn,
drweil hoben einige politiker ober schun an sauhaufen geld verdient

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 11 Tage
Immer wieder schön, wie Gegner die Probleme von e-Autos besser kennen, als die Besitzer. Ein Bekannter von mir hat einen der ersten BMW i3 in Südtirol gekauft. Das war Ende 2013. Er hat das Auto viele Jahre gefahren und ist 2020 auf ein anderes e-Auto umgestiegen. Ich tausche mich gelegentlich mit ihm aus. Ich selbst fahre jetzt seit 2 Jahren elektrisch. Jeden Tag mindestens 80km und war damit auch schon in Norddeutschland 950km. Wer sich ernsthaft über die Vor- und Nachteile von e-Autos austauschen will, kann sich gerne bei mir melden. Wen ich kich bei einem Thema nicht auskenne, informiere… Weiterlesen »
timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Sosonadann! Bin deiner Meinung, aber so ist der durchschnittliche Südtiroler. Er hört was und glaubt es, sieht halt nur den Berg vor sich, anstatt hinter den Berg zu schauen! Finde es auch immer wieder lustig, immer die gleichen E-Auto Mythen zu hören… Wirklich jeden denn ich kenne, der einmal Elektroauto gefahren ist will nicht mehr zurück zum Verbrenner. Und ausgerechnet dijenigen, die noch nie E-Auto gefahren sind, haben so viiiiiel Meinung und so weeeeenig Ahnung 😄😄

Pedro33
Pedro33
Neuling
1 Monat 12 Tage

👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

magg
magg
Superredner
1 Monat 12 Tage

Was hier im Forum die pseudo Wirtschaftwissenschaftler von sich geben, ist erstaunlich,eigentlich uninteressant. Denn der Markt entscheidet wo es hin geht. Vielleicht wird es bei den Verbrennungsmotoren bleiben oder es setzt sich doch das Elektroauto durch. Vielleicht braucht es in Zukunft überhaupt keine Autos mehr, wer weiß. Die Fortschritte in neuer Technologien wird immer rasanter und mal schauen, was die Menschheit in 25 Jahren welche Entwicklungen zustande bringt.

kaisernero
kaisernero
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@magg……..””””Vielleicht braucht es in Zukunft überhaupt keine Autos mehr, wer weiß.”””………koane oder kaum mea menschen, koane autos…………

Tiroler25
Tiroler25
Superredner
1 Monat 12 Tage

E Autos werden immer besser
Mit Feststoffe Batterieen wird es einen mächtige Schub geben

nadanke
nadanke
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

e- Auto’s sind das “BESTE” …. für die die eigentlich kein Fahrzeug brauchen.

pingoballino1955
pingoballino1955
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Und gerade die europäischen Länder haben die ganzen Euro NULL ,Eins und zwei In die afrikanischen und andere Länder wie Indien und Co verscherbelt,schämt euch! Jetzt spielt ihr die Scheinheiligen,obwohl ihr die Verursacher seid und wart!

Brauni
Brauni
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Endlich sehen sie es ein

Rudy1967
Rudy1967
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Europa hat zirka 730 Millionen Einwohner (Stand von 2022).
Die gesamt  Bevölkerung der Welt  beträgt 7.888 Milliarden (Stand von 2021), wenn wir die europäische Bevölkerungszahl  abziehen bleiben noch 7.158.000.000. Also das was bleibt ist sie Bevölkerung in deren Land keine oder nur ganz wenige elektrische Autos gefahren werden, und die meisten Länder produzieren ihren Strom mit Kohle. Also sollen nur wir Idioten uns von morgens bis abends von unseren grünen Politiker auf die …… gehen mit ihren sche…… Elektrischen Autos, die am Ende noch umweltschädlicher sind als Verbrenner Motoren sind .

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Rudy1967: bevor man auf die anderen schimpft, muss man selbst das eigene Haus in Ordnung bringen!

Wohlzeit
Wohlzeit
Superredner
1 Monat 11 Tage

Das Gesetz besagt nur, daß ab 2025 kein Verbrenner mehr zugelassen werden dürfen und nicht, daß es keine Treibstofftankstellen geben darf. Also können  Verbrenner solange behalten werden, solange es Tankstellen gibt.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
Die meisten wollen den Schadstoffausstoß drastisch reduzieren, um die Klimaerwärmung einzuschränken. Wenn man aber entsprechende Maßnahmen ergreifen will, dann sind die meisten wieder dagegen. Man will endlich nicht mehr von der Öllobby erpressbar und auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sein, trotzdem aber soll Öl weiter in großem Maßstab aus den vielen Schurkenstaaten importiert werden. Man will kein Blut tanken, trotzdem zieht man es vor, die militärischen Konflikte ums Öl mitzufinanzieren. Man regt sich auf, wenn Ölscheichs unsere Vorzeigeunternehmen und letztlich uns selbst kaufen, aber wir finanzieren sie lieber weiter, als dass wir mal auf eine andere Antriebstechnik und Energieproduktion umsteigen,… Weiterlesen »
ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

recht hot er👍

wpDiscuz