Skandal um Vetternwirtschaft

COVID-19: Unternehmerverband dankt Unternehmen

Dienstag, 24. März 2020 | 23:03 Uhr

Bozen – Der Unternehmerverband nimmt in Bezug auf die Lieferung von Schutzvorrichtungen für den Südtiroler Sanitätsbetrieb und den Zivilschutz Stellung. Wie bekannt geworden, bezichtigte der “Fatto Quotidiano” im Pressebericht „I furbetti della bandana ,antivirus‘“ den Gesundheits-Landesrat Widmann der Vetternwirtschaft. So habe er bei der Firma seines Kusins 300.000 Schutztücher angekauft und in Zeitungskiosken verteilen lassen. Diese Schlauchtücher sollen jedoch anscheinend keinen Schutz vor dem COVID-19 bieten, sondern nur gefährliche Menschenansammlungen provoziert haben. Der Skandal war und ist perfekt – auch andere Medien berichteten davon: https://www.ilfattoquotidiano.it/in-edicola/articoli/2020/03/22/bolzano-i-furbetti-della-bandana-antivirus/5745014/

“Als der Coronavirus-Notfall ausgebrochen ist, hat sich der Unternehmerverband Südtirol mit seinen Mitgliedsbetrieben der Gruppe Textil in Verbindung gesetzt, um die Verfügbarkeit für die Lieferung von Schutzvorrichtungen zu prüfen. Mehrere Unternehmen haben sich mit großem Verantwortungsbewusstsein bereit erklärt, ihren Beitrag zu leisten. Der Unternehmerverband hat in der Folge eine Vermittlungsrolle zwischen der öffentlichen Verwaltung und seinen Mitgliedsbetrieben eingenommen. Es hat uns sehr überrascht, dass der Beitrag unserer Unternehmen in einigen Fällen zu
Polemiken und nicht zu sozialer Anerkennung geführt hat. Wir wissen, welche Anstrengungen diese Betriebe unternommen haben, um auf die dringenden Anfragen der öffentlichen Verwaltung zu reagieren. Sie haben ihre Produktion umgestellt, um die angeforderten Schutzvorrichtungen so schnell wie möglich zu liefern. Nur zwei heimische
Unternehmen, die sehr stark in unserem Land verwurzelt sind, konnten eine Lieferung für Südtirol in diesen Mengen und in solch kurzer Zeit garantieren. Viele andere Unternehmen bringen sich ebenfalls in anderen strategischen Sektoren ein und ich möchte allen von Herzen für ihre Tätigkeit danken“, versucht sich der Präsident des Unternehmerverbandes, Federico Giudiceandrea, zu erklären.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tanne
Tanne
Superredner
2 Monate 5 Tage

700.000Euro, ist doch ein guter Grund, für Schlauchtücher.

wpDiscuz